Lesen gehört zum Schulalltag dazu! Und nicht nur das: Lesen begleitet uns das ganze Leben lang! Was aber, wenn dein Kind nicht lesen will? Keine Sorge! Es gibt viele Alternativen zum klassischen Buch! Zum Beispiel Hörbücher oder Graphic Novels! Damit macht das Lesen gleich viel mehr Spaß! 🎧 📕 🤗

 

Warum Lesen so wichtig ist

Lesen – egal ob Bücher, Hörbücher, Comic, Graphic Novels oder Visual Novels – hat viele Vorteile. Man kann mit dem Lesen gar nicht früh genug anfangen! Denn es macht dein Kind nicht nur klüger, sondern auch zu einem besseren Menschen! Warum das so ist? Ich verrate dir 6 Gründe, warum Kinder vom Lesen profitieren: 🤓

graphic-novels

Lesen verändert unser Gehirn 🧠

Während wir lesen, laufen in unserem Gehirn viele verschiedene Prozesse gleichzeitig ab und wir aktivieren alle Gehirnareale. Bestimmte Bereiche im Gehirn werden miteinander verknüpft und infolgedessen gestärkt.

Dadurch kann dein Kind auch seine Leistungen in Mathematik verbessern: Durch das Lesen lernen Schüler nämlich, Verknüpfungen zu erkennen und Zusammenhänge zu verstehen. 🔁

Forscher haben außerdem herausgefunden, dass Leser besser zwischen wichtigen und unwichtigen Informationen unterscheiden können. Vielschichtige Themen können dadurch besser beurteilt werden. Davon profitiert dein Kind vor allem im Umgang mit dem Internet: Das Netz bietet eine Fülle an Informationen. Belesenen Kindern gelingt es besser, diese Informationen und ihre Vertrauenswürdigkeit zu beurteilen. Es fällt ihnen leichter, einzuschätzen, ob das Wissen aus dem Internet richtig oder falsch ist. 💡

Lesen fördert Empathie 🧑‍🤝‍🧑 ❤️

Psychologen sind der Meinung, dass Lesen die soziale Kompetenz erhöht – denn in Büchern „erleben“ wir Situationen und können das Verhalten der Protagonisten beobachten. Dadurch bekommen wir eine Vorstellung davon, wie wir selbst uns in einer ähnlichen Situation verhalten könnten. Dein Kind lernt also durch das Lesen, ein Ereignis aus den Augen einer fremden Person zu betrachten und sich in andere hineinzuversetzen. 👀

Lesen verbessert das Sprachgefühl 🗨️

Laut der Stiftung Lesen entwickeln Kinder durch das Lesen ein besseres Sprachgefühl. Sie verstehen die Struktur von Sätzen und Texten viel schneller. Und ihr Wortschatz vergrößert sich. Dem Einser in Deutsch steht also nichts mehr im Weg! 🥳

🔥 Mein Tipp: Die Stiftung Lesen bietet viele Tipps und Angebote zur Förderung von Lesefreude und Lesekompetenz. Am liebsten mag ich die Vorleseideen: Auf der Homepage der Stiftung Lesen werden wöchentlich PDFs zu unterschiedlichen Themen (zum Beispiel „Frühling“) zur Verfügung gestellt. Darauf findest du Buchempfehlungen, Bastelanleitungen, Reime und Lieder sowie Webtipps zu dem jeweiligen Thema. 🤗

Lesen führt zu besseren Noten

Das Institut der deutschen Wirtschaft hat herausgefunden, dass Schüler bessere Noten schreiben, wenn sie viel lesen. Nicht nur in Deutsch und Fremdsprachen, sondern auch in allen anderen Schulfächern. 😮

Abgesehen von guten Noten eignet man sich durch Lesen natürlich auch Wissen an. Bücher erzählen Geschichten von unbekannten Ländern, fremden Menschen und wie diese ihr Leben führen.

Lesen regt die Kreativität an 👍

Wer schon früh zu lesen beginnt, ist fantasievoller und kreativer. Durch Lesen und Vorlesen bekommt dein Kind eine Menge Input. Dieser Input führt zu kreativem Output. Lesen inspiriert dein Kind zu eigenen, originellen Ideen. Denn Lesen beflügelt die Fantasie. 🐦

🔥 Mein Tipp: Es ist schon lange bekannt, dass sich Vorlesen positiv auf Kinder auswirkt. Nimm dir zum Beispiel vor dem Schlafengehen kurz Zeit und lies deinem Kind ein Märchen oder eine andere Geschichte vor. Vorlesen erleichtert das Lesenlernen!

Lesen schützt vor Krankheiten 🩺

Unser Gehirn ist ein Muskel, der trainiert werden muss. Trainiert man das Gehirn nicht, verkümmert der Muskel nach und nach. Lesen hält unser Gehirn fit und beugt Altersdemenz vor. 🧠

Lesen macht zufrieden 😊

An der University of Liverpool haben Forscher die Auswirkungen des Lesens auf den Menschen untersucht. Was sie herausgefunden haben? Menschen, die mindestens 20 Minuten pro Woche lesen, sind mit ihrem Leben zufriedener.

Dazu kommt, dass Lesen uns entspannt und manchen Menschen sogar beim Einschlafen hilft. 😴

Momentan ändern sich unsere Lesegewohnheiten durch die Digitalisierung sehr stark. Wir scrollen über den Bildschirm, statt Seiten umzublättern. Was das für dein Kind bedeutet, erfährst du im nächsten Absatz! ⬇️

 

graphic-novels-1

Analoges und digitales Lesen miteinander verbinden!

Wir verbringen heutzutage sehr viel Zeit vor dem Bildschirm. Auch das Lesen läuft verstärkt digital ab. Dieses digitale Lesen ist noch relativ unerforscht. Eines aber haben Forscher schon herausgefunden: Wir lesen auf Papier anders als auf dem Bildschirm. Es gibt also große Unterschiede zwischen analogem und digitalem Lesen. Beide Lesarten haben ihre Vor- und Nachteile. 📚 💻

 

Am Bildschirm und im Internet lesen wir meist kurze Texte. Dafür brauchen wir weniger Aufmerksamkeit und müssen uns nicht allzu sehr konzentrieren. Wir überfliegen den Text und erkennen dabei oft Zusammenhänge nicht. Wenn dein Kind also nur digital liest, werden früher oder später seine kognitiven Fähigkeiten nachlassen. Das heißt: Die Konzentrationsleistung wird schwächer und das Gehirn wird nicht trainiert – man wird vergesslich, kann Informationen nicht lang behalten und lässt sich leicht ablenken. 🤯

 

Um längere Texte in Papierform zu lesen, brauchten wir mehr Zeit und Aufmerksamkeit. Das Lesen eines langen Textes fördert die Konzentration, den Wortschatzaufbau und verbessert die Gedächtnisleistung. Dieses aufmerksame Lesen trägt außerdem zu einem besseren Leseverständnis bei. Kurze Texte und unaufmerksames Lesen führen oft dazu, dass das Gelesene nicht richtig verstanden wird. Das vertiefende Lesen von längeren Texten ist also von unschätzbarem Wert für unser Gehirn! 📖

 

Andererseits bieten digitale Tools viele Möglichkeiten, auf die individuellen Bedürfnisse und Vorlieben von Kindern einzugehen. Digitales Lesen kann Kinder motivieren und das vertiefende, analoge Lesen unterstützen!

 

Das Ergebnis eines Forschungsprojekts zum Lesen ist: Auf dem Papier verstehen und merken wir uns Inhalte besser als auf dem Bildschirm. Deshalb sollen Kinder weiterhin gedruckte Bücher lesen! Digitale Tools sollen das analoge Lesen unterstützen! 👍

 

Egal ob digital oder analog, Fakt ist: Dein Kind profitiert vom Lesen! 💪

Was aber, wenn dein Kind nicht gern liest? Kein Problem! Jeder lernt und liest anders. Und Bücher sind nicht für alle Kinder die ideale Leseform. Mittlerweile gibt es viele andere Medien, mit denen das Lesen geübt werden kann. 😯

Dein Kind ist ein auditiver Lerntyp? Dann probier’s mit Hörbüchern! 🎧

Spricht dein Kind besonders auf Bilder an? Dann empfehle ich Comics oder Graphic Novels! ⬇️

kind-hoert-hoerbuch

Hörbücher als Lesealternative!

Für Kinder, die vor allem durch Zuhören lernen, sind Hörbücher ideal! Das Hören fördert außerdem die Sprachentwicklung: Geräusche, Toneffekte, Musik und Sprecherstimmen fesseln dein Kind und beanspruchen seine Aufmerksamkeit. Dadurch nehmen Kinder die Sprache besser auf. Und sie üben, konzentriert zuzuhören! 👂

Der große Vorteil von Hörbüchern ist: ohne schwere Bücher mitzuschleppen, kann man Hörbücher überall, jederzeit flexibel anhören. Während einer Zugfahrt, in der Badewanne, bei einem Spaziergang. Einfach die App des jeweiligen Anbieters am Handy installieren und los geht’s! 📲

 

🔥 Mein Tipp: Habt ihr einen gemeinsamen Familien-Putztag? Hört nebenbei gemeinsam ein spannendes Hörbuch! Die Zeit wird verfliegen!

⚠️ Achtung! Ein Nachteil von Hörbüchern ist, dass dein Kind dabei den Text nicht vor sich sieht. So hat es keine Möglichkeit, die Rechtschreibung zu lernen. Am meisten profitiert dein Kind, wenn es ein Hörbuch hört und daneben im Buch oder am Smartphone den Text mitliest. Forscher haben herausgefunden, dass sich die Lesekompetenz von Schülern dadurch in kürzester Zeit enorm verbessert! Ich finde: Lass das dein Kind unbedingt ausprobieren! 👍

 

Wo findest du also Hörbücher? Im nächsten Absatz verrate ich dir die besten Hörbuch-Anbieter. Viele davon sind sogar kostenlos! ⬇️

gs_tutor_wheel04

Audible, BookBeat & Co – Hörbücher zum Download

Der größte Anbieter von Hörbüchern ist ohne Frage Audible. Du kannst aus mehr als 200.000 Titeln wählen – mehr Auswahl bietet kein anderer Anbieter. Auch für Kinder sind jede Menge guter Hörbücher dabei! Audible bietet einen kostenlosen Probemonat. Danach kann man sich ein Hörbuch pro Monat für 9,99 Euro herunterladen. Du ersparst dir also im Vergleich zum Buchkauf jede Menge Geld. 💰

Auch BookBeat bietet mehrere zehntausend Hörbücher und Hörspiele. Aktuell kannst du das Angebot für 2 Wochen unlimitiert nutzen. Danach zahlst du für ein Standard-Abo 14,99 Euro für 100 Hörstunden im Monat.

Nextory und Legimi wiederum stellen Hörbücher und E-Books bereit. Beide bieten eine gratis Testphase von 30 bzw. 21 Tagen. Danach kostet Nextory 19 Euro monatlich. Legimi bietet als günstigste Flatrate ein Angebot für 3,99 Euro pro Monat für 300 Seiten. Ohne Seitenlimit kostet Legimi 8,99 Euro monatlich.

 

Es gibt jedoch auch Anbieter, die zu 100 % gratis sind. 🤗

Im Online-Archiv des Bayrischen Rundfunks sind zum Beispiele viele kostenlose Hörbücher und Hörspiele für Kinder zu finden. Die Geschichten kann man sich online anhören oder auch vollständig herunterladen. Viele Hörbücher haben mehrere Teile und alle sind hochwertig produziert. 🔝

Auch der WDR stellt gratis Hörspiele für Kinder zur Verfügung. Auf der Homepage des WDR-Kinderkanals KiRaKa findest du eine umfangreiche Auswahl an kindergerechten Hörspielen zum Anhören und Downloaden.

Über den Musik-Streaming-Dienst Spotify kannst du dir ebenfalls Hörbücher und Hörspiele anhören – das funktioniert auch mit einem kostenlosen Account. Allerdings gibt es im Vergleich zur kostenpflichtigen Mitgliedschaft Werbeeinblendung und du kannst nur die Web-App, nicht jedoch die Smartphone-App nutzen.

 

🔥 Mein Hörbuch-Tipp: Auf Spotify kann sich dein Kind das Hörbuch Eine kurze Weltgeschichte für junge Leser anhören. Das Hörbuch beruht auf dem gleichnamigen Buch von Ernst H. Gombrich. Darin wird die ganze Geschichte der Menschheit kompakt und für Kinder verständlich erzählt. Ich verspreche dir: Mit diesem Hörbuch wirst du dein Kind für Geschichte begeistern! Auch Erwachsene können damit ihr verstaubtes Allgemeinwissen auffrischen. Ich selbst liebe es, das Buch neben dem Staubsaugen oder Wäscheaufhängen zu hören. Eingelesen hat das Hörbuch der Schauspieler Christoph Waltz. Mit seiner angenehmen Stimme gibt er Kindern einen Überblick über unsere Geschichte von den Anfängen bis in die Gegenwart. 😍

 

Auf vorleser.net findest du zahlreiche kostenlose Hörbücher und Hörspiele von gemeinfreien Büchern. Das sind Bücher, deren Autor vor mehr als 70 Jahren verstorben ist. Deshalb sind sie nicht mehr an ein Urheberrecht gebunden. Dementsprechend bietet die Plattform vor allem Literaturklassiker. Für ältere Kinder und Jugendliche eine wahre Fundgrube! Aber auch die Märchen der Brüder Grimm gibt es auf vorleser.net – dein Kind kann sich also vor dem Schlafengehen eine Gutenachtgeschichte anhören! 🛌

 

Besonders empfehlenswert für Kinder ist Ohrka. Das gemeinnützige Projekt wird vom deutschen Bundesministerium gefördert und bietet rund 100 kostenlose Hörbücher, Hörspiele und Reportagen für Kinder. Ob Abenteuer, Märchen oder Tiergeschichten – auf der Homepage findest du bestimmt das Richtige für dein Kind! 👍

 

⚠️ Achtung: Von den gratis Hörbüchern der App LibriVox oder YouTube rate ich ab. Dort lesen Privatpersonen die Texte ein – das schlägt sich auf die Qualität der Hörbuch nieder, die meist eher schlecht ist.

 

Das richtige Hörbuch auswählen

Was bei der Wahl des richtigen Hörbuchs oder Hörspiels besonders wichtig ist: Das Produkt sollte kindgerecht und dem jeweiligen Alter angepasst sein! Gerade jüngere Kinder nehmen Inhalte nämlich ganz anders wahr als Erwachsene. Erst ältere Kinder können komplexere Inhalte gut verstehen und sich in die Figuren hineinversetzen. Wenn du genug Zeit hast, höre zuerst in das Hörbuch rein! Überprüfe die Qualität und ob die Handlung verständlich ist! ☑️

 

🔥 Mein Tipp: Lass dein Kind selbst ein Hörbuch auswählen! Die meisten Kinder haben schon sehr früh individuelle Interessen und wissen genau, was ihnen gefällt.

Hörspiele eignen sich besonders gut für Kinder! Im Vergleich zum Hörbuch gibt es in einem Hörspiel mehrere Sprecher und verschiedene Hintergrundgeräusche, die den Inhalt veranschaulichen. Ein Hörbuch hat meist nur einen Sprecher und kaum Soundeffekte. Hörspiele bieten für Kinder also mehr: Durch das Einbinden von Musik und anderen Geräuschen kann sich dein Kind die Geschichte noch besser vorstellen. 🎶

Gregs_Tagebuch

Graphic Novels als Lesealternative!

Dein Kind mag Hörbücher nicht? Versuch’s mit einem Graphic Novel! 🤗

Ein Graphic Novel ist ein Comic in Buchform. In einem solchen Comic-Roman wird der Text also durch zahlreiche Bilder ergänzt. So kann man zum Beispiel die Emotionen an den Gesichtsausdrücken der Protagonisten ablesen – die Bilder veranschaulichen den Text und lockern ihn auf. Deshalb sind Graphic Novels die ideale Lesealternative für Kinder und Jugendliche, denen das Lesen langer Texte keine Freude bereitet. 📖

Kritiker bemängeln, dass Graphic Novels mit ihren kurzen Texten in Sprechblasen keine „richtigen“ Romane sind. Ich finde: Obwohl Graphic Novels weniger Text enthalten, müssen Kinder sich beim Lesen der Comic-Romane genauso konzentrieren wie beim Lesen von „richtigen“ Büchern. Dabei trainieren sie ihr Gehirn, erkennen Zusammenhänge und fühlen sich in die Protagonisten hinein. Anhand der Bilder lernen sie, Gefühlszustände und Stimmungslage der handelnden Personen einzuschätzen – das schult das empathische Einfühlungsvermögen. 👍

 

Im Idealfall machen Graphic Novels Lust darauf, auch längere Texte zu lesen! Deshalb sind sie der optimale Einstieg in die Welt der Literatur! Viele Klassiker der Weltliteratur gibt es inzwischen auch als Graphic Novel. Zum Beispiel der Roman Moby Dick von Hermann Melville. Sogar Werke von Franz Kafka gibt es in Form von Graphic Novels. Dein Kind kann also ohne Frustrationserlebnisse Geschichten auf hohem Niveau lesen – denn gute Graphic Novels sind leicht und flüssig zu lesen. Und die Bilder liefern zusätzliche Informationen zum Text, die das Leseverständnis verbessern.

Gerade in unserer Zeit der Digitalisierung ist es wichtig, sich mit Bildern und ihrer Aussage zu beschäftigen. Im Internet sind wir täglich mit hunderten Bildern konfrontiert. Und anders als beim schnellen Scrollen über den Bildschirm, kann dein Kind sich die Bilder in einem Graphic Novel in aller Ruhe und ganz genau anschauen. So erkennt man die Vieldeutigkeit von Bildern und lernt, ihre Bedeutung einzuschätzen. Die Fähigkeit, visuelle Informationen zu hinterfragen, ist heutzutage besonders wichtig! Dazu kommt: Die Illustrationen und Zeichnungen in guten Graphic Novels sind wunderschön und liebevoll gestaltet! 🔝

 

Also: Lass dein Kind ein Graphic Novel aussuchen! Ich bin mir sicher: Es wird das Buch nicht so schnell aus der Hand legen! Im Anschluss stelle ich dir 5 tolle Graphic Novels vor! ⬇️

 

Graphic Novels – Meine Empfehlungen!

Begonnen hat der Trend zu Graphic Novels mit der Kinderbuchreihe Gregs Tagebuch von Jeff Kinney. In den Büchern wird der Text mit einfachen schwarz-weißen Comiczeichnungen ergänzt. Humorvoll erzählt Jeff Kinney von den täglichen Abenteuern des Teenagers Greg. Das Gute an Gregs Tagebuch ist: Es ist eine Buchreihe. Bisher wurden 15 Bände ins Deutsche übersetzt. Hat dein Kind also erst einmal Gefallen an einem Band gefunden, wird es höchstwahrscheinlich weiterlesen wollen. Und bei 15 Bänden gibt es ja noch einiges zu lesen! 😮

Auch Die Insel der besonderen Kinder beruht auf einer Buchreihe von Ransom Riggs. In der fantastischen Abenteuergeschichte geht es um den 15-jährigen Jacob. Sein Großvater erzählt ihm von einer Insel, auf der Kinder mit seltsamen Fähigkeiten leben. Dann macht sich Jacob tatsächlich auf den Weg, um diese Kinder zu finden. Mittlerweile gibt es schon 5 Bände und der 6. wird gerade ins Deutsche übersetzt. Die ersten beiden Bände gibt es auch als Graphic Novels. Und der erste Band wurde sogar verfilmt! 🏝️

Im Graphic Novel Jane, der Fuchs & ich von Fanny Britt und Isabelle Arsenault geht es um Hélène, die von ihren Mitschülern gemobbt wird, weil sie angeblich zu dick ist. Trost findet sie in Charlotte Brontës Roman „Jane Eyre”. Dann steht aber die Klassenfahrt an und Hélène braucht eine echte Freundin, nicht nur die fiktive Jane Eyre. Eine zauberhafte Geschichte über Einsamkeit und Selbstvertrauen! 🦊

Voriges Jahr wäre der große deutsche Komponist Ludwig van Beethoven 250 Jahre alt geworden. Zu diesem Jubiläum veröffentlichte der avant-verlag ein Graphic Novel über die Jugend des Musik-Genies. In Goldjunge erzählt Mikael Ross, was für ein Mensch Beethoven war, bevor er zu einem der größten Komponisten aller Zeiten wurde. Lass dein Kind mit diesem Graphic Novel in die Welt der Musik eintauchen! 🎼

Auch das Graphic Novel Drei Wege von Julia Zejn beschäftigt sich mit Geschichte. Die Protagonistin Ida lebt im Jahr 1918, Marlies im Jahr 1968 und Selin in der Gegenwart. Der Leser begleitet die drei Frauen durch verschiedene Perioden in der deutschen Geschichte. Das macht nicht nur Spaß, sondern dein Kind kann dabei auch ganz viel lernen! 3️⃣

 

🔥 Mein Tipp: Graphic Novels sind meist nicht allzu billig. Ich rate dir deshalb: Finde eine Bücherei in deiner Nähe. Bestimmt gibt es dort eine Auswahl an Graphic Novels!

 

Dein Kind zeigt weder für Hörbücher noch Graphic Novels Interesse? Dann probier’s mit Visual Novels! Diese Bildromane bieten eine interaktive Leseerfahrung – dein Kind kann sogar in die Handlung eingreifen und die Geschichte sozusagen selbst „weiterschreiben“. ✍️


Du siehst: Es gibt viele verschiedene Lesemöglichkeiten. Du musst nur das Medium finden, auf das dein Kind am meisten anspricht! Probiere meine Vorschläge aus und erleichtere deinem Kind das Lesen! Denn wenn das Lesen leicht geht, macht es auch gleich viel mehr Spaß! 👍

 

Über Elisabeth
elisabeth 

Elisabeth ist GoStudent Lernexpertin rund um Lesen, Schreiben, Sprache und spielerisches Lernen. Sie bringt langjährige Erfahrung in Buchgestaltung, dem Lehren von Germanistik und Lektorat mit. Ihre Tipps umfassen unter anderem Sprachenlernen, das Verfassen von Texten und die Verbesserung der Lesekompetenz bei Schülern. Ihr ist es ein großes Anliegen, dass das Lernen Spaß macht. Deshalb hält sie viele Tipps zum spielerischen Lernen für euch bereit! 💪

Eure Meinung zählt!

logo