Verbessere dein Englisch und hol dir ein gratis E-Book von Penguin Readers!

Außerschulisches Lernen

Zauberwürfel lösen für Kinder: Anleitung + Vorteile

Kapitel:

  1. Was ist ein Zauberwürfel?
  2. Wie löst man einen Zauberwürfel? Einfach erklärt
  3. Die Vorteile von Zauberwürfeln

🧩 Puzzle, Knobeleien und Rätsel - Kinder lieben sie, und auch viele Erwachsene. Sie machen Spaß, sie sind ein toller Zeitvertreib, aber fördern auch unser Gehirn und unsere Sinne. 

Eine ganz besondere Art Puzzle ist der Zauberwürfel 🎲 - auch unter den Namen Magic Cube oder Rubik’s Cube bekannt. Ganze 43 Trillionen mögliche Lösungswege bietet das Objekt, was aber nicht bedeutet, dass es einfacher wird. 🤯 

Was es genau mit dem rätselhaften Spielzeug auf sich hat, wie man es löst und warum dieses Puzzle so toll ist, schauen wir uns hier mal genauer an.

rubix-2

Was ist ein Zauberwürfel?

 

Beim Zauberwürfel ✨ handelt es sich um ein Drehpuzzle in Würfelform. Der große Würfel ist an jeder Seite 57 mm lang und wird wiederum aus 27 Einzelwüfeln gebildet. Deshalb sprechen wir auch von einem 3x3x3-Würfel. 

Die Seiten der Einzelwürfel besitzen 6 verschiedene Farben 🎨: Weiß, gelb, orange, rot, grün und blau. Das Puzzle löst du erfolgreich, wenn du an jede Seite des großen Würfels nur eine einzige Farbe gebracht hast. Die mittleren Steine auf jeder Seite sind übrigens fest verbaut - du kannst sie nicht drehen und sie bestimmen daher auch die Farbe der Fläche.

Die originelle Konstruktion hat sich der ungarische Architekturprofessor Erno Rubik 🤓 in den 1970er Jahren ausgedacht. Wusstest du es? Wenn man den Würfel auseinander baut, besteht er eigentlich nur aus 21 Teilen. Nach seinem schlauen Erfinder wird das Spielzeug auch gern Rubik-Würfel oder Rubik’s Cube genannt. 

Ein paar Jahre nach der Erfindung, Anfang der 80er Jahre, startete das Puzzlespiel so richtig durch 🚀 und schon bald war es weltweit mehr als 100 Millionen Mal verkauft. 1980 erhielt der Würfel auch noch den bekannten Deutschen Preis “Spiel des Jahres” (als Sonderpreis). 

Seit dem Hype der 80er findet man den Zauberwürfel in vielen Kinderzimmern auf der ganzen Welt. Aber auch bei Erwachsenen ist er nach wie vor sehr beliebt. In den 2000ern entwickelte sich zum Beispiel das “Speedcubing” 🎲💨, bei dem es um das blitzschnelle Lösen des Würfels geht. Es bildete sich sogar eine aktive Community mit zahlreichen Wettkämpfen in verschiedenen Ländern heraus.

Für das Speedcubing wurde die Konstruktion seither verbessert, damit hohe Geschwindigkeiten möglich sind. Inzwischen gibt es auch eine Reihe weiterer Formate des Würfels (2x2x2 oder 7x7x7) und weitere Formen wie den Skewb oder das pyramidenförmige Pyraminx.

 

Wie löst man einen Zauberwürfel? Einfach erklärt

 

Die Knobelei erfolgreich zu lösen ist gar nicht so einfach - man braucht ein gutes räumliches Verständnis, Logik und ein systematisches Vorgehen. Doch mit dem richtigen Lösungsweg schaffen es auch Kinder, je nach Alter und Begabung versucht ihr es aber am besten erst zusammen. 

Bist du bereit? Los geht’s! 

Am Anfang erst zwei grundlegende Tipps: 

  • Wir arbeiten uns von Seite zu Seite vor und beginnen erst mit der weißen Würfelseite ⬜ und schließen mit der gelben Fläche 🟨 ab.
  • Wir nehmen eine festgelegte Folge von Zügen, die man auch Algorithmen oder Moves 👋 nennt. Damit es einfacher wird, haben sie anschaulichen Namen verpasst bekommen.
  • Am Anfang muss man sich erst einmal in das Knobelspiel hineinfinden und herumprobieren, um ein Gefühl für den Zauberwürfel zu bekommen.

1. Move: Baue das weiße Kreuz 

Finde den fest verbauten, weißen Mittelstein ⬜. Drehe jetzt die anderen weißen Steine so auf diese Seite, dass ein Kreuz entsteht, also jeweils der mittlere Stein an jeder Kante weiß ist. Das sieht für mich auch aus wie ein Plus-Zeichen

Wichtig: Die Linien des Kreuzes laufen weiter auf die vier benachbarten Seiten des Würfels. Also, dort müssen der Stein, der an dein weißes Plus andockt und der feste Mittelstein die jeweils richtige Farbe der Seite besitzen.

2. Move: Finde die weißen Ecken

Die mittleren weißen Steine haben wir also an der richtigen Stelle. Jetzt folgen noch die Ecksteine. ⬜

Halte das weiße Kreuz weiterhin oben und suche die anderen weißen Steine. Du musst sie auf die unterste Kante bringen (wo das Kreuz nicht hinreicht), sodass sie unter der Stelle stehen, an die sie im Kreuz gehören.

Mit der weißen Ecke an der Position machst du nun den Move 👋 R-U-R-U:

R - drehe die rechte Seite im Uhrzeigersinn

U - drehe die untere Seite im Uhrzeigersinn

R - drehe nochmal die Rechte 

U - und dann nochmal die Untere

Wenn der Eckstein aber auf der oberen der drei Schichten liegt, dann mache R-U-R, um ihn auf die untere Ebene zu bringen.

3. Auto-Move: Füge die Mittelsteine ein

Nun kümmern wir uns um die mittlere der drei Ebenen. Dafür verschieben wir im Auto-Move  die gelben Kantensteine. 🟨 Halte also die weiße Seite nach unten, sodass gelb oben liegt. 

Suche nun einen Kantstein, der auf KEINER Seite gelb enthält, zum Beispiel blau-rot. Blau 🟦 liegt also oben auf der gelben Seite, darunter auf Ebene 3 sehen wir die rote Seite des Steins. Die obere Ebene drehen wir nun so im Uhrzeigersinn, dass der rote Kantstein zum roten Mittelstein kommt und die blaue Kante ebenfalls an den blauen Mittelstein kommt.

Falls du oben keinen Stein ohne gelb mehr findest, musst du einen dieser gelben Steine in die mittlere Ebene verschieben. Dann bringst du den Stein ohne gelbe Seite an die richtige Position für den Auto-Move 🚗 und wendest diesen wieder an.

4. Balken-Move

In diesem Move geht’s darum, einen gelben Balken (also 3 gelbe Steine 🟨🟨🟨) zu erzeugen. Die gelbe Seite muss dabei nach oben zeigen, dann machst du das ganze noch “auf”. Du drehst die zu dir zeigende Seite nach rechts. Es folgt der Move R-O-Rg:

R - die rechte Seite nach oben

O - die obere Ebene im Uhrzeigersinn drehen 

Rg - und dann nochmal rechts drehen, aber gegen den Uhrzeigersinn. 

Dann machst du das Ganze wieder zu, ziehst also die obere Ebene gegen den Uhrzeigersinn 🕐 zu dir und die Vorderseite gegen den Uhrzeigersinn.

Den Balken-Move wiederholst du so lange, bis du mindestens vier gelbe Steine oben siehst.

5. Fisch-Move

Nun erzeugst du aus den gelben Steinen den “Fisch”. 🐟 Das heißt, wir wollen auf der vorderen Seite oben rechts einen gelben Eckstein sehen, auf der Oberseite bilden außerdem links unten vier gelbe Steine ein Quadrat und wir brauchen oben mittig und rechts mittig einen gelben Stein. Also ein gelbes Kreuz, bei dem links unten noch ein gelber Stein liegt plus der gelbe Eckstein auf der Vorderseite.

Sobald du das Motiv erreicht hast, folgt der Move. Die Kurzform lautet: 

R-O-Rg-O-R-O-O-Rg 

Also rechte Seite nach oben drehen, Oberseite im Uhrzeigersinn, rechte Seite gegen den Uhrzeigersinn, usw.

6. Move: Links-rechts-rechts-links

Jetzt werden die Steine über der mittleren Ebene korrigiert. Halte die gelbe Fläche oben 🟨 und finde eine Seite, in der über dem Mittelstein der Stein in der richtigen Farbe liegt. Das sollte dann zu dir zeigen. Dann folgt der Move:

Rg-O-Rg-Og-Rg-Og-Rg-O-R-O-Rg-Rg

Also erst die rechte Seite gegen den Uhrzeigersinn nach unten, die obere Schicht im Uhrzeigersinn nach links, usw.

Den Move kannst du wiederholen, bis alle Kantensteine an der richtigen Stelle liegen.

7. Telefon-Move

Fast geschafft! Nun geht’s noch um die letzte Korrektur. Halte die gelbe Seite in deine Richtung (nicht nach oben). Dort stellst du dir nun beim oberen rechten Stein die Ziffer 3 vor (daher der Name mit dem Telefon 📞). Der Move in Kurzform ist jetzt:

R-Og-R-U-U-Rg-O-R-U-U-R-R

Oder anders formuliert: Die 3 geht sozusagen dreimal weg, ein weißes I wird zum spiegelverkehrten L, dieses kippt nach vorne, ein gelbes Quadrat entsteht, das L kommt zurück, wird wieder zum I und du schließt ab.

Das wiederholst du, bist alle Ecken stimmen und der Würfel komplett gelöst ist!

 

Die 6 Vorteile von Zauberwürfeln

 

Jetzt weißt du, wie man einen Zauberwürfel lösen kann. Doch was sind eigentlich die Vorteile des Knobelspaßes❓ Warum sind diese Puzzle gerade für Kinder super geeignet❓ Dafür sprechen viele Argumente:

1. Feinmotorik trainieren

Zauberwürfel und andere Puzzle trainieren die Feinmotorik der Hände. 🖐️ Gerade, wenn sich das Gehirn noch entwickelt, ist es wichtig, diese Fähigkeit zu fördern. Besonders die Finger sind ein extrem feinfühliges Organ!

2. Konzentration und Geduld fördern

Für die Knobelei brauchen wir Konzentration und Geduld. 🤯 Kinder lernen, fokussiert zu bleiben, Strategien zur Problemlösung anzuwenden und Frust zu überwinden. Denn: Wer durchhält, wird mit der Lösung belohnt. 

3. Gedächtnis verbessern

Puzzle und gerade der komplexe Rubik Cube verbessern das Gedächtnis und unsere Merkfähigkeit. 🧠 Das ist neben dem Lernerfolg in der Schule auch für den Alltag und die Leistungsfähigkeit bis ins hohe Alter wichtig.

4. Selbstbewusstsein stärken

Fortschritte und Erfolgserlebnisse führen zu einem höheren Selbstbewusstsein. 🌟 Gerade junge Leute können so ihre Selbstwirksamkeit entdecken, also erleben, dass sich Probleme Schritt für Schritt lösen lassen.

5. Spielerisches Lernen & Spaß

Es macht ganz einfach super viel Spaß 😋, sich mit der bunten Knobelei zu beschäftigen, mit den Fingern zu spielen und sich so die Zeit zu vertreiben. Denn den Würfel kann man auch ganz einfach in die Tasche packen, in Bus und Bahn benutzen oder wenn man mal eine Ablenkung braucht. Er bringt uns auf andere Gedanken!

6. Räumliches Denken verbessern

Wie du anfangs erfahren konntest, wurde das Objekt von einem Architekturprofessor entwickelt. Schon Kinder kann der Würfel für mathematische Probleme, Fragen rund um Geometrie 🔶 oder die Konstruktion von räumlichen Objekten begeistern. Wer weiß, vielleicht ist das der erste Funken für kleine Ingenieure und Architekten.

Wir hoffen, dass dich unsere kurze Übersicht und Anleitung zum Thema Zauberwürfel weiter gebracht hat und dich von den Vorteilen des geometrischen Objekts überzeugen konnte. Viel Spaß beim Knobeln! 😀

gs_tutor_wheel04

Buche eine gratis Nachhilfestunde @GoStudent

Jetzt buchen