Verbessere dein Englisch und hol dir ein gratis E-Book von Penguin Readers!

Außerschulisches Lernen

18 Frühlingsblumen nach Farben sortiert mit Namen

Kapitel:


  1. Gelbe Frühlingsblumen
  2. Blaue Frühlingsblumen
  3. Lila Frühlingsblumen
  4. Weiße Frühlingsblumen
  5. Rote Frühlingsblumen
  6. Bunte Frühlingsblumen

Gerade nach den langen Wintermonaten macht es besonders Spaß, die Natur zu erkunden. 👀🌱 Bei einem Spaziergang im Grünen kannst du zum Beispiel gemeinsam mit deinem Kind die Vielfalt an Frühlingsblumen entdecken. Und vielleicht möchtet ihr euch auch ein wenig Frühling ins Haus, auf den Balkon oder in den eigenen Garten holen? 🏡 

Egal ob du es lieber knallig bunt oder in sanften Farben magst: Hier kommt unsere Liste mit Inspiration an 18 verschiedenen Frühlingsblumen mit Namen und Bildern, sortiert nach Farben. 

Gelbe Frühlingsblumen 

 

1. Narzissen

narzisse-frühling-blume

Narzissen (Narcissus) blühen meist im Februar bis März und gehören damit zu den ersten Frühlingsboten. Es gibt sie in weiß und orange - oder sogar zweifarbig. Doch am bekanntesten sind die gelben Narzissen, die wir auch als Osterglocke kennen. 

2. Echte Schlüsselblume

echte-schlüsselblume-frühling-blume

Wie der Name schon verrät: Die Blüten der Echten Schlüsselblume (Primula veris) schauen aus wie ein Schlüsselbund. Ihre knallgelbe Farbe und ihr Duft sorgen für Frühlingsgefühle, die bis in den Mai hinein dauern. Die Echte Schlüsselblume gehört zu der Gattung der Primeln.

3. Winterling

winterling-blume-frühling-gostudent

Im Gegensatz zu vielen anderen Frühlingsblumen mag es der Winterling (Eranthis hyemalis) gern halbschattig und leicht feucht. So kann zum Beispiel im Wald oder Garten schnell ein ganzer Teppich aus den kleinen gelben Blüten entstehen.

 

Blaue Frühlingsblumen 

 

4. Netz-Schwertlilie / Netzblatt-Iris

netz-schwertlilie-netzblatt-iris-blume-frühling

Von Februar bis März blüht die Iridodyctium reticulata, wie der biologische Name der Netzblatt-Iris lautet, in leuchtenden Blau bis Violett. Die meisten ihrer Sorten duften gut und locken damit besonders Insekten an. Am besten gefällt es der Netzblatt-Iris in der Sonne mit einem eher trockenen als zu feuchten Boden. 

5. Wald-Vergissmeinnicht

wald-vergissmeinnicht-blume-frühling

Das Wald-Vergissmeinnicht (oder auch Myosotis sylvatica) blüht erst etwas später im Frühling, dafür aber recht lang - etwa von Mai bis Juli. Ihre hellblauen Stieltellerblüten sind sogar essbar und machen sich wunderschön als Deko zum Beispiel auf einem Frühlingssalat. 🥗 

 

Lila Frühlingsblumen 

 

6. Leberblümchen

leberblümchen-blume-frühling

Das zarte Leberblümchen (Hepatica nobilis) mag besonders humusreiche Erde und einen Standort im Schatten oder Halbschatten. Deshalb finden wir die Frühlingsblume häufig von März bis April im Wald. Die kleinen Blüten schimmern in schönem violett und verzaubern so jeden Wald oder Garten in eine magisch ausschauende Blütenpracht. 

 

Weiße Frühlingsblumen

 

7. Schneeglöckchen

schneeglöckchen-blume-frühling-winter

Das Schneeglöckchen (oder Galanthus) gilt als einer der ersten Vorboten des Frühlings, denn es wächst häufig schon im Februar, wenn noch Schnee liegt. Ihr hängendes Köpfchen  mit den weißen drei Blütenblättern versteckt sich dann unter einer Schneehaube. Das Amaryllisgewächs gehört damit also zu den ersten Frühlingsblumen des neuen Jahres.

8. Buschwindröschen

buschwindröschen-blume-frühling

Das Buschwindröschen, das auch Geissenblümchen oder Anemone nemorosa genannt wird, findet man häufig im Wald. Seine Blüten kommen in weiß bis zartrosa daher und verschönern die Natur von Februar bis April. Als typische Waldblume mag es das Buschwindröschen auch im Garten am liebsten in feuchter, humusreicher Erde und im (Halb)Schatten. 

 

9. Maiglöckchen

maiglöckchen-führlingsblume-blume-frühling

Trotz ihres Namens verzaubert uns das Maiglöckchen (Convallaria majalis) schon ab März mit ihren weißen Blüten in Glockenform den Frühling. Bis in den Juni hinein blüht die Frühlingsblume - und zwar als typische Waldpflanze am liebsten an halbschattigen bis schattigen Standorten mit feuchten, humusreichen Boden. Maiglöckchen verströmen einen süßen Duft und locken damit nicht nur Insekten und Bienen an, sondern sind auch beliebt als Schnittblumen im Haus. Hier solltest du allerdings vorsichtig sein, dass sie außer Reichweite von deinen Kinder stehen - denn der Schein der zarten Maiglöckchen täuscht: Sie sind giftig!

 

Rote Frühlingsblumen

 

10. Ranunkeln

ranunculus-ranunkel-frühlingsblume

Die Ranunkel (Ranunculus asiaticus) läutet den Frühling mit knalligen Blüten ein. Es gibt sie in verschiedenen Farbnuancen - von rot über rosa und orange. Die Blüten der Ranunkeln gibt es gefüllt und ungefüllt. Sie bevorzugt einen nährstoffreichen Boden an einem Standort mit viel Sonne. 

11. Mohnblume / Klatschmohn

mohnblume-frühlingsblume

Die Mohnblume (Papaver rhoeas) blüht in knallroter Farbe von Mai bis August mit über 10 cm großen Blüten. An sonnigen Standorten gefällt es dem Klatschmohn am besten. Aber Achtung: Am besten kommst du der Frühlingsblume mit Kindern oder Tieren nicht zu nahe - denn sie ist giftig. 

12. Türkischer Mohn

türkischer-mohn-poppy-frühlingsblume

Ganz ähnlich zum Klatschmohn schaut der Türkische Mohn (Papaver orientale) aus - und auch er ist giftig. Die Blüten werden bis zu 20 cm groß und strahlen in leuchtendem orange und rot. Im Gegensatz zum ein- bis zweijährigen Klatschmohn ist der türkische Mohn eine mehrjährige Frühlingsblume und kann so über mehrere Jahre von Mai bis Juni bewundert werden. 

 

Bunte Frühlingsblumen

 

13. Krokus

krokus-blume-frühling-frühlingsblume

Wohl eine der bekanntesten Frühlingsblumen ist der Krokus (Crocus). Spätestens im März steht er in voller Blüte - leider aber nur für kurze Zeit, denn Krokusse verblühen schnell wieder. Sie sind aber trotzdem mit ihren vielen verschiedenen Arten und unterschiedlichen Farben ein echter Blickfang: von lila, violett, über weiß bis cremefarben oder gelb !

14. Tulpen

tulpe-frühlingsblume

Auch Tulpen (Tulipa) gibt es in vielen verschiedenen Formen, Farben, Größen - ja sogar Blütezeiten. Sie gehören zur Familie der Liliengewächse und sind im Frühling besonders beliebt als Schnittblumen im Haus. Denn auch hier findet jeder einen Strauß nach seinem Geschmack. Tulpen verströmen mit ihren knalligen Farben und ihrem leicht süßlichen Geruch Frühlingsgefühle in und außerhalb des Hauses. 

15. Primeln

primel-frühling-blume

Der Name der Primel (Primula: Die Erste) sagt es schon aus: sie gehört zu den ersten Frühlingsblumen des Jahres. Es gibt sie nicht nur in vielen unterschiedlichen Farben, sondern auch in verschiedenen Wuchsarten. So kann sie etwa in Etagen, Dolden oder Kugeln angepflanzt werden und so den Frühlingsgarten oder Balkon verschönern.

16. Stiefmütterchen

stiefmütterchen-blume-frühling

Das Stiefmütterchen (Viola wittrockiana) ist vermutlich bei den meisten beliebter als ihre Namensgeberin - naja, zumindest wenn man vom Klischee ausgeht. Es gehört mit seinen unzähligen Farbkombinationen und Mustern zu den wohl interessantesten Frühlingsblumen in dieser Liste. Denn kaum ein Stiefmütterchen gleicht dem anderen. 

17. Gänseblümchen 

gänseblümchen-daisies-frühlingsblume

Er liebt mich, er liebt mich nicht … Vielleicht kennst du dieses Spiel auch aus deiner Kindheit? Ein Blättchen vom zarten Gänseblümchen wird nach dem anderen abgezählt. Oder die kleinen Blumenstängel zu Armbändern oder Kronen geknüpft. 

Gänseblümchen (Bellis perennis) oder wie die Schweizer sie nennen “Margritli” gehören zu jedem Frühling und Sommer dazu. Sie blühen von März bis zum ersten Frost, etwa im November, auf so manch einer Wiese. Die weißen Zungenblüten mit gelbem Blütenkorb sind außerdem essbar und dienen wunderbar als Garnitur für einen frühlingshaften Wildsalat. 

18. Hyazinthe

hyazinthe-frühlingsblume

Die letzte Frühlingsblume in unserer Liste gibt es ebenfalls in einer großen Vielfalt an Farben: es ist die Hyazinthe (Hyacinthus Orientalis). Egal ob weiß, rosa, rot, orange, blau oder violett - für jeden Geschmack ist etwas dabei. Hyazinthen mögen es besonders gerne sonnig und warm und blühen zwischen April und Mai. Ihre glockenförmigen Blüten, die sich zu Trauben zusammenfügen, haben einen intensiven süßen Geruch, den auch Bienen und Hummeln besonders gern mögen. 

 

Wo und wann Frühlingsblumen pflanzen?

 

Du möchtest deine eigene Blütenpracht anpflanzen? 🌱 Dann stellst du dir vielleicht Fragen zum richtigen Standort, zur besten Pflanzzeit und wie du die Frühlingsblumen am besten pflanzt.

Für die meisten Frühlingsblumen eignen sich am besten windgeschützte Standorte, an denen die Blumen viel Sonne abbekommen. ☀️  Das kann zum Beispiel in einem Hochbeet, hinter einer niedrigen Steinmauer oder Abgrenzung sein. 

Willst du spontan diesen Frühling noch Frühlingsblumen aussäen? Je nach deiner Region kannst du die Samen im Garten oder auf dem Balkon nach dem letzten Frost aussäen - das heißt: meistens im März oder April. Möchtest du die Blumen in einem Topf im Haus aussäen, dann kannst du das schon im Februar tun. 

Mit etwas Planung kannst du aber schon im Herbst Frühlingsblumen für das nächste Jahr pflanzen - so können sie schon Wurzeln setzen und im Frühjahr dann früher austreiben. Dafür verwendest du aber stattdessen Blumenzwiebeln. 🧅 Denn Blumenzwiebeln sind robuster als Blumensamen und überstehen so auch den Winter. ❄️ Sie sollten dafür aber vor dem ersten Frost im Herbst eingepflanzt werden. 

Deine Frühlingsblumen kommen höchstwahrscheinlich auch im nächsten Jahr von selbst wieder. Das liegt daran, dass die meisten Frühblüher mehrjährig sind. Du hast also noch einige Jahre lang etwas von deiner angepflanzten Frühlingsblumenwiese - und auch Bienen und andere Insekten werden sich über die bunte und duftende Pracht freuen! 🐝🦋

👉 Lesetipp: Lies dazu auch hier auf unserem Blog mehr darüber, wie du deinem Kind die Themen Umweltschutz und Nachhaltigkeit besser näher bringen kannst.

Pflanze doch gemeinsam mit deinem Kind einen bunten Balkonkasten oder Gartenkübel mit Frühlingsblumen an. 💐  Sucht euch dafür gemeinsam ein paar der Frühlingsblumen, die wir dir oben vorgestellt haben, aus und kombiniert sie ganz nach eurem Geschmack. So macht das Gärtnern mit deinem Kind garantiert Spaß! 😍 

gs_tutor_wheel04

Buche eine gratis Nachhilfestunde @GoStudent

Jetzt buchen