Themen: natur entdecken

 

Kapitel

1. Warum brauchen Kinder die Natur?
2. Unsere 5 Tipps, um mit deinem Kind spielerisch die Natur zu entdecken

 


Die Natur bietet nicht nur den buntesten und vielseitigsten Spiel- und Lernplatz, sondern hat auch zahlreiche positive Effekte auf Kinder. Unterstütze dein Kind dabei, die Natur bewusst wahrzunehmen und zu schätzen! Wir erklären dir, warum die Zeit im Wald, am See, auf Wiesen und mit Tieren so wichtig für dein Kind ist und geben dir 5 Tipps, wie du dein Kind spielerisch an die Natur heranführen kannst! 🚀🤝

“Darf ich mit dem Handy spielen?” hörst du öfter als “Darf ich mit Anna in den Wald gehen?”. Damit bist du nicht alleine. Die Digitalisierung und der Fortschritt von Technologie haben viele neue Spielplätze für Kinder geschaffen. Praktisch, jedoch fernab von Bäumen, Bächen, Schlamm, Schnecken und Regenwürmern. 💻 Klar, es ist wichtig, dass Kinder den sicheren Umgang mit Technologie lernen, doch die Natur darf dabei nicht zu kurz kommen! 💚

 

 

Doch eins nach dem Anderen.

 

🍃🌼 Warum brauchen Kinder die Natur?

 

Diese Frage kann nicht in einem Satz beantwortet werden. Deshalb erklären wir dir die 4 wichtigsten positiven Effekte der Natur auf dein Kind.

 

💚 Zeit in der Natur wirkt beruhigend

 

Bestimmt hast du das schon bei dir selbst erlebt: Ein Spaziergang im Grünen nach einem stressigen Tag kann Wunder bewirken. Das Rauschen der Blätter oder das Plätschern eines Baches lassen dich sofort ruhiger werden. 🌬️ Genauso geht es Kindern. Bewegung und Spaß in der Natur bewirken, dass Kinder ausgeglichener sind. Das tut besonders nach einem langen Schultag gut und hilft als kurze Pause, wenn die Hausaufgaben schwerfallen. 💡 Sogar bei ADHS-Symptomen, bietet Bewegung in der Natur natürliche Hilfe, da das Grün von Wiese, Blättern und anderen Pflanzen als beruhigend gilt. Forscher in Hongkong haben außerdem herausgefunden, dass Kinder, die die Natur wertschätzen weniger zu Hyperaktivität neigen. 🧘

 

💚 Zeit in der Natur fördert das Sozialverhalten

 

Doch das ist noch lange nicht Alles. Die Auswertung von 115 weltweiten Studien hat ergeben, dass regelmäßiges Spielen in der Natur sich positiv auf die soziale Entwicklung von Kindern auswirkt. Kurz gesagt: Durch die Zeit im Grünen verbessert sich die Kommunikation und Kooperationsfähigkeit von Kindern. Das kann ihnen besonders in der Schule helfen, mit vielen verschiedenen Schülern und Lehrern respektvoll und freundlich zu sprechen und zusammenzuarbeiten. 

 

💚 Zeit in der Natur hilft beim Lernen und Konzentrieren

 

Besonders für Schüler hält ein regelmäßiger Aufenthalt in der Natur viele Vorteile bereit. Dazu gehören steigende Kreativität, besseres Vorstellungsvermögen, mehr Konzentrationsfähigkeit und steigende Selbstdisziplin und Lernmotivation. All das hilft beim Basteln von Kunstprojekten, Lösen von Matheaufgaben und Lernen von neuen Englischvokabeln. Das Lernen in der Natur kann enorm weiterhelfen. Versucht es einfach mal! ✏️📖

 

💚 Zeit in der Natur fördert das Umweltbewusstsein

 

Doch die Natur hilft nicht nur beim Verstehen und Lernen der Schulfächer, sondern auch für das gesamte weitere Leben, indem dein Kind ein Bewusstsein für seine Umwelt und die Natur entwickelt. Durch das Spielen in der Natur kann es die Natur sehen, riechen, schmecken, fühlen und so sie so viel besser verstehen, als wenn es Pflanzen und Tiere nur im Buch oder auf dem Handy sieht. So ist deinem Kind auch später bewusst, dass wir mit unseren Handlungen und Entscheidungen Natur und Tiere beeinflussen können und schützen müssen. 🌍☀️

 

Das klingt alles großartig? Finden wir auch! 👍

Wir wissen wie hilfreich die Zeit im Grünen sein kann, um dein Kind individuell zu fördern - für die Schulzeit und das spätere Leben. Damit auch dein Kind diese Möglichkeiten hat, geben wir dir 5 einfache Tipps, wie du spielerisch mit deinem Kind die Natur erfahren kannst. So kann dein Kind all die Vorteile nutzen, die die Zeit in der Natur bietet und ein positives Umweltbewusstsein entwickeln. 🚀



🍃🌼 Unsere 5 Tipps, um mit deinem Kind spielerisch die Natur zu entdecken:

 

Schau’, ein Reh! - Tiere beobachten 🐿️


Die Natur um uns herum bietet Lebensraum für viele verschiedene Tiere! Vielleicht gibt es in eurer Nähe einen Tierpark oder ein Naturschutzgebiet mit Wildgehegen. Dort ist die Wahrscheinlichkeit, dass ihr Tiere seht relativ hoch und ihr könnt sie zusammen beobachten. Manche Tiere leben in Familien, Herden oder Rudeln, manche sind neugierig, andere wiederum scheu. Vielleicht haben die Rehe sogar gerade Junge bekommen. 🦌 Es gibt immer etwas zu entdecken!

 

Buche oder Eiche? - Pflanzen erraten 🌲 🌳


Auch den Waldspaziergang kann man mit Beobachten verbinden. Schaue dir zuvor mit deinem Kind Fotos von verschiedenen Bäumen und Pflanzen an. Im Wald könnt ihr dann ein Spiel daraus machen und testen, wer von euch mehr Pflanzen wiedererkennt und benennen kann!

 

Tausend und ein Stern - Eine Nacht im Freien ⛺


Klingt nach Abenteuer? Wunderbar, denn kleine Abenteuer können Kreativität und Konzentrationsfähigkeit fördern und bilden eine aufregende Pause zum Schulalltag. Geht für eine Nacht zusammen zelten! Dafür müsst ihr gar nicht weit fahren, sondern könnt, wenn vorhanden, auch euren Garten nutzen. So seid ihr ganz nah an der Natur und könnt miterleben, wie sich Pflanzen und Tiere über den Tag und mit der Sonne verändern. Großer Vorteil dabei: Unter dem Sternenhimmel und umgeben von der frischen Luft, schläft man besonders gut! 

 

Frisch gepflückt! - Ein Teller voll Farben 🥗


So viele Nahrungsmittel kommen aus der Natur! Gemüse, Beeren, Früchte - zu bestimmten Jahreszeiten kann man draußen unterschiedliche essbare Pflanzen finden. Im Frühling könnt ihr zum Beispiel Holunderblüten und Bärlauchblätter pflücken, im Sommer sind Brombeeren, Himbeeren und Erdbeeren reif und Anfang Herbst beginnt die Pilzsaison. Aus all diesen Leckereien, kann man köstliche Gerichte zaubern, die auch deinem Kind helfen sich länger zu konzentrieren. 🍓 Gebt aber immer Acht und informiert euch, dass ihr nichts Falsches sammelt und esst! Vielleicht habt ihr sogar einen kleinen Garten oder Balkon, wo ihr Tomaten, Salat und Kräuter anpflanzen könnt. So kannst du deinem Kind zeigen, dass die Natur nicht nur ein Spielplatz ist, sondern uns auch mit vielen wichtigen Lebensmitteln versorgt. 🍅🥬

 

Konzentrations-Loch? - Raus an die frische Luft! 💡


Diesen Punkt haben wir zuvor schon kurz angesprochen. Frische Luft und Naturgeräusche helfen bei der Konzentration. Überlegt daher mit eurem Kind, wann und wo es mal im Freien Lernen oder seine Hausaufgaben machen kann. Vielleicht klappen so die besonders schwierigen Fächer etwas besser und eine Bank im Freien oder eine Picknickdecke auf der Wiese sind eine schöne Abwechslung zum Schreibtisch zu Hause. 🍀

 

Unsere Tipps helfen dir mit deinem Kind die Natur direkt zu erfahren und es individuell zu fördern. 👍 Individuelle Förderung ist auch unser großes Anliegen, denn jedes Kind hat verschiedene Stärken und Schwächen und lernt unterschiedlich. Mit unserem Nachhilfeangebot, können wir dein Kind gezielt in der Schule unterstützen - ganz individuell und auf dein Kind angepasst! Schau vorbei und buche ein kostenlose Probestunde! 🤝

 

Und danach? Raus ins Grüne und zeig deinem Kind die Natur und wie es sie erfahren kann! ✨

 

gs_tutor_wheel04

Eure Meinung zählt!

logo