AUSSERSCHULISCHES LERNEN

Mit Kindern im Garten: So macht das Gärtnern Spaß! (7 Tipps)

 

Kapitel

1. Was können Kinder beim Gärtnern lernen?
2. Welche Tätigkeiten im Garten sind für Kinder geeignet? (3 Tipps)
3. Die richtigen Pflanzen zum Gärtnern mit Kindern! (4 Tipps)

 

In der Erde buddeln, Pflanzen beim Wachsen beobachten, Blumen gießen ‒ beim Gärtnern können Kinder eine Menge über die Natur und sich selbst erfahren. Warum also nicht die warme Jahreszeit nutzen, um einen eigenen Garten anzulegen? Wir verraten dir, wie’s geht! 🌱 👍

 

kinder-beim-gaertnern

 

🌞 Was können Kinder beim Gärtnern lernen?


Zeit in der Natur zu verbringen, ist nicht nur gesund! Vor allem kann dein Kind dabei eine enge Beziehung zur Natur aufbauen. Und viel über sich selbst lernen ‒ denn wir Menschen sind ein Teil der Natur (auch wenn wir das manchmal vergessen). Wir brauchen die Natur, um zu überleben. Deshalb sollten wir sie gut behandeln. Gärtnern ist eine tolle Möglichkeit, um Kindern ein Verständnis für die Verbindung zwischen Mensch und Natur zu vermitteln! 🌍 ❤️


Beim Gärtnern lernen Kinder außerdem, Verantwortung zu übernehmen und Entscheidungen zu treffen. Sie machen die Erfahrung, dass jede Handlung Konsequenzen nach sich zieht ‒ positive sowie negative. Wenn man zum Beispiel eine Pflanze zwei Wochen lang nicht gießt, vertrocknet sie. Genauso ist es auch beim Menschen: Wir brauchen genug Wasser und eine ausgewogene Ernährung, damit wir gesund bleiben. 😋


Und besonders wichtig: Im Garten lernen Kinder spielerisch, wo unser Essen herkommt und wie es entsteht. Für viele Menschen ist es ganz selbstverständlich, vor vollen Supermarktregalen eine riesige Auswahl an Lebensmitteln vorzufinden. Aber so selbstverständlich ist das gar nicht. Gärtnern lehrt Kinder einen bewussten Umgang mit unserer Nahrung! 🥗


Nebenbei macht das Gärtnern auch großen Spaß und ist eine schöne Freizeitaktivität für die ganze Familie. Auch Geduld, Kreativität, Fingerfertigkeit und Experimentierfreude werden dabei gefördert! Also nichts wie raus in den Garten! Oder auf den Balkon! Einen Topf mit Kräutern kannst du auch ins Wohnzimmer stellen, wenn du keinen Garten oder Balkon hast. Gärtnern ist ganz unkompliziert und für jeden machbar! 👩‍🌾 💪


🌞 Welche Tätigkeiten im Garten sind für Kinder geeignet? (3 Tipps)


Am besten lässt du dein Kind entscheiden, was es gern machen möchte. Wofür interessiert es sich am meisten oder was bereitet ihm am meisten Vergnügen? Wir verraten dir 3 einfache Tätigkeiten, die jedes Kind leicht ausführen kann! ⬇️


🌻 Blumen gießen


Die Gießkanne mit kaltem Wasser befüllen und die trockene Erde gießen ‒ vor allem an heißen Sommertagen ist das dringend notwendig, damit die Blumen nicht vertrocknen. Bei vielen Blumen kann man sofort nach dem Gießen erkennen, wie wohl ihnen das Wasser tut. Ihre herabhängenden Blütenblätter richten sich wieder auf und sie sehen gleich viel gesünder und fröhlicher aus! 💧


🌻 Beeren pflücken


Erdbeeren, Himbeeren, Brombeeren ‒ im Sommer wachsen viele verschiedene Beeren auf Sträuchern und am Boden. Neben dem Pflücken kann dein Kind schon von den süßen Beeren kosten ‒ für Naschkatzen genau das Richtige! Aus den geernteten Beeren könnt ihr Marmelade oder einen Kuchen machen. Oder ihr trocknet sie am Dachboden oder im Backrohr und trinkt sie als Tee. 🍓


🌻 Samen aussäen


Ganz egal ob im Beet oder im Blumentopf ‒ Samen auszusäen und die Keime beim Wachsen zu beobachten, ist spannend und lehrreich. Macht eine kleine Mulde in der Erde, in die ihr den Samen legt. Ein dünne Schicht Erde darüber und den Samen vorsichtig gießen. Das war’s! Schon bald werdet ihr beobachten können, wie die Pflanze aus der Erde keimt und immer größer wird. Eine eindrucksvolle Erfahrung für Jung und Alt! 🌱


🌞 Die richtigen Pflanzen zum Gärtnern mit Kindern! (4 Tipps)


Du musst kein Gartenprofi sein, um gärtnern zu können. Es gibt viele Pflanzen, die sehr pflegeleicht und robust sind:


🌱 Kresse


Kresse ist der ideale Einstieg ins Gärtnern, denn sie wächst sehr schnell und schon nach kürzester Zeit werdet ihr einen grünen Flaum erkennen können. Um Kresse zu züchten, brauchst du nicht einmal Erde ‒ sie wächst sogar auf feuchtem Papier oder Lappen. 😮


🌱 Tomaten


Auch Tomaten sind sehr pflegeleicht. Sie brauchen nur genügend Sonne. Es ist spannend zu beobachten, wie zuerst die grünen Früchte wachsen und wie sie sich mit der Zeit rot verfärben. Wenn sie weich und reif sind, können sie geerntet und gegessen werden ‒ ein unschlagbares Erfolgserlebnis! 🍅


🌱 Radieschen


Auch Radieschen wachsen sehr schnell. Zuerst dauert es zwar ein wenig, bis die Keime ihre Köpfchen aus der Erde stecken, aber dann kann dein Kind die Entwicklung vom Samen zur fertigen Pflanze miterleben. So wächst auch bei Kindern das Verständnis für die natürlichen Lebensrhythmen der Natur! 👍


🌱 Kräuter


Auch Kräuter zu säen und zu pflücken ist eine tolle Tätigkeit für Kinder. Riecht gemeinsam die Blätter und kostet sie ‒ das ist Lernen mit allen Sinnen. Die Kräuter könnt ihr trocknen oder frisch unter den Salat mischen! 🌿


Natürlich gibt es noch tausend andere Aktivitäten für Kinder im Garten. Unser Tipp: Klick dich mal durch den YouTube-Kanal Wurzelwerk. Dort verrät Gartenliebhaberin Marie zahlreiche Tipps und Tricks zum Gärtnern und Kochen ‒ auch für Anfänger! 🔝 🌼


Grundsätzlich gilt: Sei einfach kreativ und probier verschiedene Sachen im Garten, am Balkon oder im Topf aus! Hauptsache, es macht Spaß! In jedem Fall profitiert dein Kind vom Gärtnern an der frischen Luft und lernt ganz nebenbei eine Menge über das Leben und die Natur. Top! 🌸 🐌 🌲

 

gs_tutor_wheel04

Lerntipps

Langfristiges Lernen, statt nur bessere Noten!

Gratis Motivationsguide für Lernerfolg.

Jetzt downloaden