Themen: aufmerksamkeit

Ist es das Schulfach? Ist es der Lehrer? Es gibt verschiedene Gründe warum die Aufmerksamkeit und Konzentration in der Schule bei Schülern leiden kann. Erfährt was unserer Schülerin Anja dabei half ihre Motivation und Aufmerksamkeit in der Schule zu fördern. Mit diesen Tipps konnte sie problemlos dem Unterricht folgen!

Anja hatte starke Probleme damit, sich in der Schule zu konzentrieren. Sie war leicht abgelenkt und konnte dem Vortrag der Lehrer schwer folgen. Oft liegt eine Aufmerksamkeitsschwäche an verschiedenen Rahmenbedingungen, die das Motivationslevel beeinflussen können.

Unsere Tutoren versuchten den jeweiligen Fragen nachgehen, um Anja bei der Aufmerksamkeitsschwäche zu unterstützen:

🤔 Stimmt die Aufmerksamkeit aufgrund des Lehrers nicht?

🤔 Ist das Interesse für das jeweilige Fach nicht vorhanden?

🤔 Gibt es bestimmte Lernlücken und kann der Schüler daher schwer            am Unterricht teilhaben?

🤔 Ist die Schule nicht die richtige Schule für den Schüler? Eventuell              passt das Lernumfeld nicht und es muss ein alternatives, passendes          Schulumfeld gefunden werden.

🤔 Weist der Schüler eine Blockade auf und kann sich daher schwer                konzentrieren?

Abgesehen von den oberen Faktoren, können auch folgende Gründe ausschlaggebend dafür sein, warum Schüler eine geringe Aufmerksamkeitsspanne aufweisen:

👉 Wenig Schlaf 😴

Zu hoher Medienkonsum, vor allem digitale Medien und Apps, können erhebliche Auswirkungen auf Schlaf und die nötige Leistungsfähigkeit der Schüler haben. Anja war noch lange jeden Abend auf ihrem Tablet und konnte danach schwer einschlafen. Das Licht der Displays von Handy und Tablet kann starke negative Auswirkungen auf den Schlaf der Schüler haben. Am nächsten Tag konnte sich Anja schwer in der Schule konzentrieren!

Unsere Tutoren empfehlen: Kurz vor dem Einschlafen keine digitalen Medien mehr konsumieren, um so eine bessere Erholung zu fördern!

👉 Streit in der Familie oder unter Freunden 👨‍👨‍👧

Konflikte im näheren Umfeld können auch dazu führen, dass Druck auf das Kind ausgeübt wird. Das Kind reagiert gestresst, darunter leidet wiederum die Aufmerksamkeit und die Motivation des Kindes. Alles was zu Hause Stress auslöst, wird oft in die Schule mitgenommen und hindert die Konzentrationsfähigkeit im Unterricht.

Auch der Leistungsdruck von Eltern kann dazu führen, dass Kinder Konzentrationsschwierigkeiten erfahren, da sie unter zu viel Stress stehen.

Unsere Tutoren empfehlen: Wenn es Streit unter Freunden und Familienmitgliedern gibt, versucht es in privatem Umfeld zu klären, sodass Konflikte nicht in die Schule mitgenommen werden!

👉 Wenig Sport und Bewegung an der Natur 🌳

Regelmäßige Bewegung an der frischen Luft hilft Kindern ihre Konzentration zu fördern und dem Schulunterricht mehr Aufmerksamkeit schenken zu können. Anja bewegte sich in stressigen Lernphasen vor Prüfungen wenig. Darunter leidete ihre Konzentration sehr.

Unsere Tutoren empfehlen: Regelmäßige Lernpausen dienen dazu, Zeit zu finden auch in den Lernpausen den Körper mehr zu dehnen und den Körper zu lockern. Das fördert Geist und Wohlbefinden!

👉 Ungesunde Ernährung 🍕

Um sich gut konzentrieren zu können, brauchen Schüler eine gesunde Ernährung und viel Wasser. Lernstress vor Prüfungen kann dazu führen, dass Schüler ungesunde Snacks essen und nicht viel Wert auf ihre Ernährung legen. Genauso führen Snacks zwischendurch dazu, dass nicht viel Zeit für essen genommen wird. 

Unsere Tutoren empfehlen: Esst als Familie gemeinsam zu Abend, und findet Zeit dafür euch mit Familie und Freunden auszutauschen. In der stressigen Prüfungszeit ist es wichtig, sich die nötigen Pausen zu gönnen!

👉 Ablenkung beim Lernen 📚

Ein geordneter Arbeitsplatz führt dazu, dass die Lernkonzentration aufrecht erhalten bleibt. Diverse Geräusche, ein laufender Fernseher, grelles Licht oder ein dunkler Arbeitsplatz - dies können alles Faktoren dafür sein, vom Lernen abgelenkt zu werden und weniger konzentriert zu sein.

Unsere Tutoren empfehlen: Schafft einen Arbeitsplatz zu Hause, wo wenig Ablenkung stattfinden kann. Ein Schreibtisch am Fenster mit viel Licht und Ruhe beim Lernen sind hier besonders wichtig!

👉 Hoher Medienkonsum 📱

Wenn Schüler von Medien umgeben sind, sind sie dazu verleitet auf sozialen Medien aktiv zu sein, oder andere Medien zu konsumieren. Das Überangebot welches sich findet, führt dazu unkonzentriert zu sein und auch mit den Gedanken nicht beim Lernen zu sein.  Die Ablenkung auf andere Dinge ist daher sehr hoch und die Konzentration auf den Lernstoff leidet darunter.

Unsere Tutoren empfehlen:  Als Eltern können wir sehr großen Einfluss auf den Medienkonsum unserer Kinder haben. Setzt den Schülern ein Zeitfenster, indem Medien konsumiert werden!

👉 Vorfreude auf Freizeitaktivitäten 🤩

Wenn Schüler glücklich sind, lernt es sich leichter! Die Vorfreude auf Hobbies und Freizeitaktivitäten hilft Schülern dabei die Lernmotivation aufrecht zu erhalten. Gleichzeitig kann es aber auch zu Ablenkung führen, da die Schüler zu sehr vom Fokus auf den Lernstoff abgelenkt sind. Mit Hilfe eines Lernplans konnte Anja sowohl ihre Freizeitaktivitäten, als auch das Lernen für Prüfungen gut einplanen.

Unsere Tutoren empfehlen:  Schafft einen Lernplan für Schüler, mit dem sie sich Freizeitaktivitäten und Lernzeit gut einteilen können! 

Über diese Übungen kann die Konzentration und Aufmerksamkeit angekurbelt werden:

💡 Wörter rückwärts buchstabieren

Über das rückwärts buchstabieren von Wörtern kann die Konzentration gefördert werden. Man kann mit der Zeit auch immer längere Wörter nehmen, sodass die Schwierigkeit gesteigert wird. 

💡 Ein Bild wahrnehmen

Sieh dir ein Bild an und präge es dir so gut wie möglich ein. Verdecke das Bild und versuche alles gemerkte jemand weiterem zu erzählen. Am Meisten Spaß macht die Übung zu zweit! Hier kann man sich am Besten über das Gesehene austauschen. 

💡 Fehlerbilder und Fehlerrätsel

Über Fehlerbilder und Fehlerrätsel können wir als Eltern die Konzentration bei Schülern schulen. Schüler haben die Möglichkeit ihre Konzentration zu fördern, in dem sie am Fehlerbild Fehler suchen und finden. Durch das Suchen nach Fehlern wird die Konzentration und die Wahrnehmung von Details geschult.

💡 Anfangsbuchstaben vertauschen

Wenn die Anfangsbuchstaben der Wörter vertauscht werden, kann es zu lustigen Wortspielen kommen. Nachdem Anja oft Übungen gemacht hat, um die Konzentration zu fördern, konnte ihre Aufmerksamkeit  bestens gesteigert werden. 

💡 Wegbeschreibungen 

Was Anja besonders half um ihre Konzentration zu erhöhen ist eine Wegbeschreibung von der Schule bis nach Hause zu notieren. Bei jüngeren Schülern kann der Weg auch bildlich über eine Zeichnung dargestellt werden. 

💡 Das Alphabet rückwärts aufsagen

Über das rückwärtige Aufsagen des Alphabets, können Schüler nicht nur die Grundkenntnisse des Buchstabierens besser lernen. Sie haben die Möglichkeit ihre Konzentration und Aufmerksamkeit über die Rückwärtsfolge gut zu schulen!

Ihr sucht nach den passenden Tutoren, um Aufmerksamkeit und Konzentration beim Lernen bei Schülern weiterzuentwickeln? 

Bucht hier eine Probestunde bei unseren Tutoren, damit wir euch unterstützen können!

 

 

 

logo