Themen: digitales lernen

 

Kapitel

1.  Wie funktioniert TikTok?
2. Was ist für Kinder das Besondere an TikTok?
3. TikTok Modus: Junge Nutzer

Als neue Plattform für soziale Medien ist TikTok in aller Munde und man sieht überall Werbeplakate. Aber worum geht’s da eigentlich? Was es mit der Video-App auf sich hat und ob sie für Kinder sicher ist, erfährst du hier. 🤓

 

studiare-su-tiktok

 

Wie funktioniert TikTok?

 

Falls du einen Teenager zu Hause hast, ist dir TikTok sicher schon oft im Alltag begegnet. Die Video-App aus China ist dafür gemacht, kurze Video-Clips anzusehen, zu teilen oder selbst zu erstellen. 📽️

Im Grunde ist es ein Nachfolger von musical.ly, einer App, bei der im Hintergrund ein Song lief und man sich beim Synchronisieren selbst filmen konnte. 🎵

Darüber hinaus gibt es auf TikTok noch viel mehr: Die Auswahl reicht von lustigen Tanzvideos, 💃 bis hin zu Bildungsthemen wie Politik und Gesundheit. 

Kommuniziert wird auf TikTok wie bei anderen Sozialen Medien auch, via Likes, private Nachrichten (Einschränkungen siehe unten) und Kommentare zu den Videos. 💭

Die Zielgruppe von TikTok ist sehr jung. 69% der Nutzer sind zwischen 16 und 24 Jahre alt (Stand: September 2020). Die Nutzerzahlen steigen rasant; im September 2020 nutzten laut Hersteller weltweit rund 800 Millionen Menschen TikTok mindestens einmal im Monat. 🙃

Im März 2021 schätzten einige Quellen die Zahl der Menschen, die sich bisher bei TikTok angemeldet haben, auf ganze 1,1 Milliarden Nutzer weltweit. 😀

 

Die verschiedenen Funktionen von TikTok:

  • private Unterhaltung (humorvolle Videos) 😁
  • Tutorials für Selbstlerner 👩‍🎓
  • Inspiration ✨
  • Aufklärung und Bildung (z.B. Geschlechterrollen, Diversität, etc.) 🤓
  • Erreichen von junger Zielgruppe (z.B. für angehende Musiker) 🎵
  • Werbung (für nicht allzu teure Produkte) 🗣️


Was ist für Kinder das Besondere an TikTok?

 

Das Besondere an TikTok, was die junge Zielgruppe fasziniert, ist das kreative Konzept dahinter. Man kann witzige, ausgefallene oder inspirierende Videos erstellen, ansehen und mit den Freunden austauschen. 😀

Das Praktische daran ist, dass die Videos nicht in professioneller Film-Qualität hochgeladen werden müssen, sondern jeder Laie binnen weniger Stunden zum Kreativen werden kann.

Wie das genau abläuft, zeigen diverse Tutorials online. 💪

Wenn man erst mal ein eigenes Profil erstellt hat, kann man schon loslegen. Die Videos werden direkt auf dem Handy, im Hochformat und mit maximal 30 Sekunden Länge erstellt. 🔥

 

Wie wir als Eltern mit dem TikTok Trend umgehen können

 

Während viele Kids die Kreativität der App genießen und ihren Spaß haben, machen wir uns als Eltern wieder einmal Sorgen. Weil wir nun mal nicht der Generation Z entstammen, ist das Zögern auch verständlich und angebracht. 🤯

Wir wollen unsere Kinder zum selbstbestimmten Lernen erziehen, die kritisch denken können. 😀 Also gehen wir als gutes Beispiel voraus und zeigen unseren Kids, was es bedeutet, Dinge zu hinterfragen und anzuzweifeln. Schließlich versteckt sich hinter jeder neuen App erstmal die Katze im Sack. 😺

Fragen nach der Sicherheit des Kindes online und Datenschutz sind durchaus angebracht. 

 

Erst ab 16 gibt es bei TikTok alle Funktionen

 

Die offizielle Altersanforderung von TikTok beträgt 13 Jahre. Für Nutzer zwischen 13 und 15 Jahren wird das Konto standardmäßig auf privat eingestellt. 👀 Das bedeutet, dass sie keine privaten Nachrichten versenden können. Außerdem ist es nur Freunden möglich, ihre Videos zu kommentieren. Nur Benutzer über 16 Jahre können Live-Videos aufnehmen oder die private Messaging-Funktion verwenden. 🤓

 

TikTok Modus: Junge Nutzer

 

Für besonders junge Nutzer (unter 13 Jahren) hat TikTok eine gesonderte Version mit eingeschränkten Funktionen veröffentlicht. Ob das auch für erhöhte Sicherheit sorgt, sollten wir als Eltern selbst entscheiden, indem wir uns so gut wie möglich informieren. Bei der U13 Version gibt es beispielsweise die Möglichkeit für einen begleiteten Modus. 💪

 

Kritik an TikTok

 

Während die Richtlinien von TikTok die Nutzer daran hindern, illegale oder unangemessene Inhalte innerhalb der App zu teilen, werden Videos nicht manuell überwacht und überprüft. Stattdessen werden digitale Algorithmen verwendet, um Inhalte herauszufiltern, 🕸️ die gegen die Richtlinien von TikTok verstoßen.

Das bedeutet, dass einige unangemessene Inhalte unweigerlich durchrutschen und auf die Bildschirme deines Kindes gelangen können. Auch durch die Angabe eines falschen Geburtsdatum kann diese Sperre leicht umgangen werden. 👺

Das chinesische Unternehmen Bytedance, das TikTok entwickelt hat, wurde wegen Datenmissbrauch von Minderjährigen angeklagt und musste 75 Millionen Euro Strafe zahlen. Die Daten wurden unter anderem gesammelt, um für den jeweiligen Nutzer personalisierte Werbung zu schalten. 🙈

 

Weitere Kritikpunkte für die Video-App:

  • nimmt viel Zeit ein (teils mehrere Stunden pro Tag)
  • kann süchtig machen (wie auch andere Soziale Medien)
  • das Selbstwertgefühl kann unter dem Vergleich mit anderen leiden
  • unangemessene Inhalte für Minderjährige (hier mehr zum Thema sexuelle Aufklärung)
  • kaum Kontrollmöglichkeiten für Eltern 
  • Kennenlernen von Fremden
  • keine Kontrolle der Inhalte (z.B. durch manuelle Zensur)
  • keine Überwachung von Nutzern unter 13 Jahren (Einstimmung der Eltern nicht von App gefordert)
  • Probleme mit Datenschutz
  • kann ein Kanal für Cybermobbing sein

 

Fazit: Bei der Nutzung von Sozialen Medien wie TikTok ist Vorsicht geboten

 

Abschließend wird klar: TikTok ist aus einer kreativen Idee entstanden und bietet viel Raum zur Entfaltung der eigenen Persönlichkeit und Schaffenskraft. ✨ Für Kinder, vor allem Minderjährige, stellt es allerdings auch viele Risiken dar.

Aus diesem Grund ist es, vor allem für Eltern von Minderjährigen, sehr wichtig, ein sehr waches Auge auf die Aktivitäten der Kinder im Netz zu haben. 👁️ Besonders hilfreich ist eine vertrauensvolle, offene und ehrliche Kommunikation. 

Übrigens: Zu viel Zeit im Netz kann auch die Schulnoten negativ beeinflussen. Wenn dein Kind sich oft langweilt oder Unterstützung mit den Schulaufgaben braucht, kann ein professioneller Tutor die perfekte Lösung sein. 🙌 Buche jetzt eine kostenlose Probestunde. Wer nicht probiert, der nicht gewinnt! 😉

 

gs_tutor_wheel04

Eure Meinung zählt!

logo