AKTUELL

Schulanfang: Wie sollten Eltern auf Schulangst reagieren?

Kapitel

1.  Angst vor dem ersten Schultag: Wenn der Schulstart Panik auslöst
2. Tipps und Tricks gegen die Schulangst
3. Wenn nichts gegen Schulangst hilft: Was tun, wenn dein Kind nicht in die Schule will?

 

Dein Kind will nicht in die Schule—was tun? Wenn der Nachwuchs der Einschulung 🏫 mit flauem Gefühl im Magen entgegensieht oder nach dem Schulanfang eine Schulangst 😨 entwickelt, wird der Schulstart 🏁 zur Belastung für Eltern und Schüler. GoStudent hat Tipps zusammengestellt, wie du reagieren kannst, wenn dein Kind Angst vor der Schule hat. 👍schlechte-noten2

 

Angst vor dem ersten Schultag: Wenn der Schulstart Panik auslöst

 

Viele Kinder sehen dem ersten Schultag mit freudiger Erwartung 🐱 entgegen, ob sie auf die Einschulung warten oder zum Schulstart nach den Sommerferien 🏊‍♀️  eine höhere Klasse besuchen oder in eine weiterführende Schule wechseln. Kinder können aber auch mulmige und bedrückende Gefühle 😩 haben, wenn sie an die Schule denken. Gerade jüngere Schüler sagen aber nicht immer, dass sie nicht in die Schule wollen. Eine Schulangst kann sich als Bauchweh, Kopfschmerzen, Übelkeit 🤢, Schlafstörungen, Niedergeschlagenheit, Aggression oder Konzentrationsschwierigkeiten 😵 zeigen.

Die langen Sommerferien sind immer ein Einschnitt und selbst für Schüler in höheren Klassen ist der Übergang nicht unbedingt einfach. Erwartest du einen nahtlosen und reibungslosen Schulstart nach Plan und mit täglicher Routine, kannst du durch den zusätzlichen Druck die Schulangst 😞 noch schlimmer werden lassen. Versuche, der Sache in einem klärenden und einfühlsamen Gespräch auf den Grund zu gehen: Ist konkret etwas vorgefallen, oder hat dein Kind Angst vor den unklaren, kommenden Veränderungen?❓  

 

Mögliche Gründe für Schulangst

 

Was bewegt Kinder zu sagen, dass sie nicht in die Schule wollen? Ursachen für Angst vor der Schule 😰 können sein:

  • Versagensängste: Angst vor schlechten Noten oder Leistungen
  • Selbstwertgefühl: Angst vor Ausschluss durch Mitschüler, Unzulänglichkeit in der Selbstwahrnehmung
  • Panik, vor anderen zu sprechen, aufgerufen zu werden, sich zu blamieren
  • Irrationale Ängste vor “Katastrophen” (Entführung auf dem Schulweg, Brand in der Schule, “Keiner mag mich”, “Alle sind gegen mich”)
  • Angst vor Fehlern, Wettbewerb, Nicht-Versetzung, Prüfungen, Kritik
  • Druck, Stress, hohe Erwartungen der Eltern
  • Kränkung oder Mobbing durch MItschüler oder Lehrer
  • Unangenehme Situationen auf dem Schulweg
  • Streit oder sogar Gewalt, körperlich oder verbal

So reagierst du auf Schulangst deines Kindes

 

Aufbauen und nicht kritisieren, sollte dein Mantra 🧘 lauten. Wie bei allen Problemen deines Kindes solltest du die Sache ernst nehmen, aber auch nicht von deinem Kind übernehmen. Besprecht euch gemeinsam 🧐 und sucht nach Lösungen. 🤔

  • Zeige Geduld und erwarte keine sofortige Besserung: Schulangst geht oft erst nach Wochen zurück.
  • Mitgefühl, Zuneigung, Vertrauen und Verständnis bauen dein Kind auf.
  • Auslachen, Dramatisieren und hohe Erwartungen, dass dein Kind mit dem “Ernst des Lebens” klarkommen soll, sorgen nur zusätzlich für Druck, Stress und Ängste.
  • Hilf deinem Kind, vielleicht eine andere Perspektive einzunehmen.
  • Sei hilfsbereit und leite eventuell notwendige Schritte ein wie ein Gespräch mit dem Klassenlehrer, vor allem, wenn etwas vorgefallen ist.
  • Bestärke dein Kind, selbst Lösungsvorschläge zu machen.


Tipps und Tricks gegen die Schulangst

 

Will dein Kind nicht in die Schule gehen, kannst du mit unseren Tipps konkret an verschiedenen Stellen ansetzen, um die Schulangst 😱  abzubauen und deinem Kind den Schulalltag zu erleichtern.

 

Überforderung als Grund für Schulangst

Fühlt sich dein Kind mit dem Lernstoff überfordert, solltest du eine Lernstörung wie Legasthenie ausschließen. Kläre mit dem Lehrer, wie die Situation in der Klasse aussieht, ob dein Kind etwas am Lernen hindert und wo Verständnisschwierigkeiten aufkommen. Manche Kinder können Inhalte nicht verinnerlichen, andere haben Probleme, das Gelernte wiederzugeben. 😞

Mobbing, Bullying, Hänseln und Sticheln

Mobbing und Hänseleien 🐂 unter Schülern können viele Formen annehmen. Stell dich hier nicht zwischen die Parteien, sondern suche das Gespräch mit dem Klassenlehrer und bitte um eine Einschätzung der Situation, bevor du weitere Schritte ergreifst.

Probleme mit Selbstvertrauen und Selbstwertgefühl

Ist dein Kind schüchtern und durch Aufmerksamkeit unter Druck gesetzt, könnt ihr an mehreren Stellen ansetzen. 👽 Bestärke das Selbstwertgefühl durch vergangene Erfolge und trainiert Stresssituationen wie das Sprechen vor anderen. Zusätzlich kannst du Lehrer auf die Ängste des Kindes aufmerksam machen. 🙋 Übrigens muss ein Mangel an Selbstwert nichts mit einem Mangel an Begabung zu tun haben: Kinder mit Hochbegabung etwa nehmen sich selbst anders wahr.

Angst vor dem Lehrer

Angst vor dem Lehrer 👨‍🏫  kann real oder irreal sein, dein Kind leidet aber in jedem Fall darunter. Auch hier kommst du nicht an einem klärenden Gespräch mit dem Lehrer vorbei. Bei sensiblen Kindern wissen Lehrer nicht immer, wie ihr Verhalten wirkt. 🧱 Gibt es konkrete Probleme, kannst du als höhere Instanz auch den Rektor mit einbeziehen.

Realistische Erwartungen statt Druck

Schulangst kann auch weniger mit Schule direkt zu tun haben. Dein Kind kann hohe Ansprüche empfinden, entweder eigene oder auch durch dich. 🚸 Wichtig ist: Dein Kind muss wissen, dass Anerkennung und Zuneigung nicht an schulische Leistungen gebunden sind. 🤗

Lieber früher als später ansprechen

Auch wenn dein Kind keine konkrete Angst vor der Schule äußert, solltest du auffälliges Verhalten gleich ansprechen und nicht erst abwarten, was sich entwickelt. Schulangst 🙀 betrifft Jungen und Mädchen 👦👧  gleichermaßen, typischerweise verinnerlichen Jungs aber ihre Ängste. Gerade vor dem Schulanfang könnt ihr über die Zukunft sprechen und Probleme aus dem Weg räumen, bevor sie entstehen.

 

Steckt etwas anderes hinter Schulangst?

 

"Ich will nicht in die Schule" kann auch heißen, "ich habe keine Lust." Vermeidet dein Kind bestimmte Tage oder Fächer, oder will es aus anderem Grund lieber Zuhause bleiben? 😮 Ordne das Verhalten auch in die Entwicklung des Kindes ein: Trotz, Lustlosigkeit und Ängste können auch Phasen sein. 😔 Wir geben dir weitere Tipps bei Schulverweigerung!

 

Sozialkontakte

Freundschaften und Kontakte zu Mitschülern können deinem Kind helfen, die Schulangst zu überwinden. 👪 Aber auch du selbst kannst Kontakt suchen: zu anderen Eltern, etwa an Elternabenden oder Sprechtagen, sowie zu Lehrern. 📛 Je mehr du informiert bist über die Abläufe an der Schule, desto besser kannst du die Schilderungen deines Kindes einordnen. 👐

 

Wenn nichts gegen Schulangst hilft: Was tun, wenn dein Kind nicht in die Schule will?

 

Wenn alle Versuche keine Veränderungen bringen und auch nach mehreren Wochen kein Kniff hilft, kannst du weitere Hilfe hinzuziehen. 💁🏻 Hier ist zu unterscheiden, ob der Nachwuchs zum Lernen Nachhilfe benötigt, um beispielsweise einen Rückstand auszugleichen, ob ein Kinderarzt 👩‍⚕️ auf eine Lernstörung testen sollte oder ob ein Gespräch mit einem Kindertherapeuten oder einem schulpsychologischen Dienst euch weiterbringt.

Der Schulanfang kann statt Schulangst aber auch jede Menge Goodies 🛍️ bringen, wenn du am GoStudent Gewinnspiel teilnimmst: Hier gibt es mit etwas Glück ein Schüler-Paket für dein Kind mit Gratis-Nachhilfe, Laptop, Kopfhörer und weiteren tollen Extras!

gs_tutor_wheel04

Lerntipps

Langfristiges Lernen, statt nur bessere Noten!

Gratis Motivationsguide für Lernerfolg.

Jetzt downloaden