AKTUELL

Fit ins neue Schuljahr! So kann das Lernloch überwunden werden

 

Kapitel

1.  2 Milliarden Euro für unsere Schüler
2. Unser 3 Ideen, damit dein Kind fit für den Schulstart im September ist

 

Corona hat viele Probleme und Lücken hinterlassen - auch im Lernstoff der Schüler. Doch das heißt nicht, dass dein Kind bis zum Schulabschluss hinterherhinkt. 😷 Wir sind uns sicher: Es ist definitiv möglich die durch Corona entstandenen Lernlücken zu schließen! Dafür geben wir dir hier 3 Ideen! 💡

 

Denken wir einmal gemeinsam zurück. Welche Gedanken kommen bei dem Rückblick auf das letzte Schuljahr auf? Distanzunterricht, Wechselunterricht, koordinieren von Arbeit und Homeschooling. 👩‍👦 Wie sehen diese Gedanken wohl aus der Sicht deines Kindes aus? Plötzlich alleine lernen, Aufgaben, die nicht verstanden werden und ungelöst bleiben, schwindende Motivation, denn zusammen mit anderen Kindern lernen macht einfach mehr Spaß. 🤯 Eins ist klar: Corona hat nicht nur Lücken im Sozialleben, sondern auch im Lernstoff der Schüler hinterlassen.

 

fit-fuer-die-schule-september

 

2 Milliarden Euro für unsere Schüler 💸

 

Nach den Sommerferien geht es in das nächste Schuljahr. Das bedeutet neue Themen, Fächer und Klausuren. 📚 Daher ist es wichtig, die durch Corona entstandenen Lernlücken aufzuholen, um gut vorbereitet im September wieder starten zu können. Glücklicherweise hat auch die Politik beschlossen, das Aufholen der Lernlücken nicht allein auf den Schultern der Schüler und Kinder abzuladen. Die Deutsche Regierung hat sich auf ein Aufholpaket für Schüler geeinigt, das mit Hilfe von zwei Milliarden Euro, Ideen und Konzepte zum Schließen der Lernlücken umsetzen soll. 🤝 Mit diesen Konzepten sollen die Schüler möglichst einfach und sorgenfrei den Lernstoff aufholen, der Corona-bedingt auf der Strecke geblieben ist. 🚀

 

👩‍🏫 Nachhilfe 

 

Das zur Verfügung gestellte Geld wird auf die Bundesländer verteilt und fließt zu einem Teil in Nachhilfe, die ab Herbst den Schülern in Form von zusätzlichem Unterricht angeboten werden soll. Das kann auf das ganze oder halbe Schuljahr verteilt erfolgen.

 

❎ Reduzierter Lehrplan 

 

Neben dem Nachhilfeangebot stehen auch zwei weitere Ideen im Raum: Zum einen könnte der Lehrplan ausgedünnt werden, sodass die Schüler im kommenden 

Schuljahr weniger Neues lernen, dafür aber die Möglichkeit bekommen, das Alte aufzuholen. 

 

🕥 Verlängerung der Schulzeit 

 

Zum anderen wäre es möglich die Schulzeit um ein Jahr zu verlängern. In der Realschule würde somit ein 11. und im Gymnasium ein 13. oder 14. Schuljahr, je nach G8- oder G9-System, entstehen.

 

Wie es ab September weitergeht, steht vermutlich demnächst fest und wird unterschiedlich in den verschiedenen Bundesländern sein. 🔮

 

Du willst dich aber nicht nur auf die von der Regierung geplanten Maßnahmen verlassen, sondern auch dein Kind selbst unterstützen? 🤔 Dann haben wir ein paar Ideen für dich! 👍 Hier findest du Inspiration, wie du deinem Kind individuell helfen und es bestmöglich auf das neue Schuljahr vorbereiten kannst. Denn du und dein Kind wissen am besten, wie es perfekt lernt. Denke aber auch immer daran: Die Sommerferien sind wichtig für dein Kind, um sich zu erholen und Energie für das kommende Schuljahr zu sammeln. Plane deshalb nur ein sehr moderates Lernprogramm für die Ferien. 🏊🤸🧘

 

Unser 3 Ideen, damit dein Kind fit für den Schulstart im September ist 💡

 

🧑‍🤝‍🧑💭 Lerngruppen mit Freunden bilden 

 

So wie es deinem Kind geht, geht es zurzeit vielen. Nutzt das! Schüler sind es gewohnt gemeinsam im Klassenraum zu lernen. So ist es viel einfacher Aufgaben zu diskutieren und verschiedene Lösungswege zu finden. Sprich dich mit den Eltern der Freunde deines Kindes ab und gründet eine Freundes-Lerngruppe. So können dein Kind und seine Freunde ein- oder zwei Mal pro Woche zusammen lernen und die entstandenen Lücken gemeinsam schließen. Der kleine Lernzirkel kann auch immer bei jemand anderem zu Hause stattfinden. So könnt ihr Eltern euch absprechen, wann ihr jeweils Zeit habt, den Kindern während des Lernens zu helfen. Gemeinsam ist es doch viel einfacher!

 

🤸💡 Spielerisch Lernen im Alltag 

 

Lernen muss sich nicht wie lernen anfühlen, erst recht nicht in den Ferien! Das ist uns wichtig und sagen wir immer wieder! Spielerisches Lernen kann man auch super in den Alltag einbauen. Koche oder backe zum Beispiel mit deinem Kind und lass es die Maßeinheiten berechnen, so trainiert es sofort ein bisschen Mathe. Für Fremdsprachen lassen sich ganz einfach Vokabeln auf Klebezetteln in der Wohnung oder im Haus verteilen. Dein Kind kann so ganz ohne Druck immer wieder ein paar Vokabeln wiederholen und neue Wörter lernen. Vielleicht könnt ihr auch einen Spieleabend mit verschiedenen Quizzen planen, so ist es möglich zum Beispiel ein paar Lerninhalte aus dem Geschichts- oder Politikunterricht auzuholen.

 

🤝🚀 Nachhilfe von GoStudent 

 

Holt euch Unterstützung für das Lernen in den Ferien! Wir helfen deinem Kind die entstandenen Lernlücken zu schließen. Interessant und entspannt - mit garantiertem Lernerfolg! Wir können deinem Kind in unterschiedlichen Fächern weiterhelfen und ihm einen individuellen Lernplan erstellen. So wird es ganz ohne Stress auf das neue Schuljahr vorbereitet und kann ohne Lernlücken starten! Buche am besten noch heute eine kostenlose Probestunde bei einem unserer qualifizierten Nachhilfelehrer!

 

gs_tutor_wheel04

Lerntipps

Langfristiges Lernen, statt nur bessere Noten!

Gratis Motivationsguide für Lernerfolg.

Jetzt downloaden