WEITERE TIPPS

Machen IQ Tests wirklich Sinn?

 

Kapitel:


  1. Hat ein IQ wirklich etwas mit der Intelligenz zu tun?
  2. Sind IQ-Tests zuverlässig?
  3. Welcher IQ ist normal?
  4. Wie genau sind IQ-Tests im Internet?
  5. Welche IQ Tests sind anerkannt?

Mit Hilfe von Intelligenztests kannst du den IQ-Wert von deinem Kind ermitteln. Der Intelligenzquotient soll aussagen, ob dein Kind unter, über oder genau im Intelligenz-Durchschnitt liegt. IQ-Test werden aber auch häufig kritisiert und du stellst dir vielleicht die Frage, ob sie wirklich zuverlässig sind.

In diesem Artikel haben wir uns für dich angeschaut, was genau hinter IQ-Tests steckt und was du beachten solltest, wenn du darüber nachdenkst, den IQ von deinem Kind zu ermitteln. 

Vielleicht hast du dich schon mal gefragt: Wie klug ist mein Kind eigentlich? 🤔 Viele Eltern spielen früher oder später mit dem Gedanken, den IQ von ihrem Kind zu ermitteln. Aber: Machen IQ Tests wirklich Sinn und lässt sich dadurch wirklich sagen, wie schlau dein Kind ist?

In diesem Artikel beleuchten wir das Thema Intelligenztests mal etwas genauer:

mnemotechniques (2)

Hat ein IQ wirklich etwas mit der Intelligenz zu tun?

 

Dafür stellt sich erst einmal die Frage: Was ist überhaupt Intelligenz? 💡 

“Intelligenz ist das, was der Intelligenz-Test misst” - das hat zumindest der Biochemiker und Science-Fiction Autor Isaac Asimov (1920-1992) gesagt. Aber diese Definition ist heftig umstritten.

Sogar der Psychologe Alfred Binet, der den Intelligenztest erfunden hat, hat um 1900 schon zugegeben, dass Intelligenz an sich nicht messbar sei. 🙅 

Aber “diese eine Intelligenz” - gibt es die überhaupt? Über die Jahrzehnte haben sich verschiedene Definitionen von Intelligenz entwickelt, die jeweils immer wieder neu diskutiert werden. So definierte der US-Psychologe Howard Gardner zum Beispiel Intelligenz als “multiple Intelligenzen”, die zum Erfolg im Leben beitragen. Aber auch diese Intelligenztheorie ist umstritten. 

Andere Begabungen wie Kreativität 🌈, musikalisches 🎵 oder sportliches Talent 🏅 oder die Fähigkeit, sich in andere hineinzuversetzen, werden in IQ-Tests normalerweise außen vor gelassen und nicht beachtet. Doch auch sie können als Formen von Intelligenz betrachtet werden. 

Intelligenztests untersuchen zum Beispiel stattdessen die Geschwindigkeit beim Lösen von Problemen, logisches Denken, räumliches Vorstellungsvermögen, Sprachverständnis und Allgemeinwissen. Das heißt, man kann sie als eine Art psychologischen Leistungstest ansehen, bei dem es mehr um kognitive Fähigkeiten geht. 🧠

 

Sind IQ-Tests zuverlässig?

 

Ein Kritikpunkt hier ist: Kognitive Fähigkeiten - wie zum Beispiel: sich Dinge merken oder sie richtig zu erkennen - lassen sich zum Großteil trainieren. 💪 Das lässt sich besonders dann feststellen, wenn jemand mehrere IQ-Tests absolviert. Denn: Je häufiger du einen Test machst, desto besser wird dein Ergebnis sein. ⬆️ 

Klingt irgendwie logisch, oder? Wer weiß, was ihn erwartet und auf welche Aufgabenbereiche er sich vorbereiten kann, schneidet oft besser ab. 

IQ-Tests werden auch häufig dafür kritisiert, nur auf bestimmte Bereiche abzuzielen. 🎯 Gleichzeitig gibt es aber auch die Sichtweise, dass sich die Intelligenz differenziert betrachten lässt. Dadurch kannst du Stärken und Schwächen herausfinden und dementsprechend gefördert werden.

🧑‍🏫 In unseren Nachhilfestunden stehen wir deinem Kind in seinem Lernprozess zur Seite und bieten ihm die individuell passende Förderung. Buch eine kostenlose Probestunde und teste es selbst aus! 🚀 

Unterschiedliche Studien zeigen einen weit auseinander liegenden Prozentbereich für den Teil, der Intelligenz, die vererbt wird. Etwa von 40 bis hin zu 85 Prozent. Wichtig ist aber: Ererbte Intelligenz kann sich nur in der richtigen Lernumgebung mit den richtigen Methoden in eine positive Richtung entwickeln und gefördert werden. 🤝 

Während sich gute Ergebnisse bei IQ-Tests so schnell nicht zufällig erreichen lassen, kann das bei schwächeren Ergebnissen teilweise schon passieren. Und ein schlechtes Ergebnis im IQ-Test kann gerade bei Kindern zu einem niedrigen Selbstbewusstsein und Selbstzweifeln führen - auch wenn das noch lange nicht heißt, dass sie nicht begabt oder schlau sind. ☝️ 

 

Welcher IQ ist normal?

 

Der IQ-Wert wird heutzutage an einer repräsentativen Gruppe gemessen, die den Test vorher macht. Der Wert 100 dient dann als Durchschnittswert.

  • Man kann also sagen, bei einem IQ von 90 bis 110 liegst du im Durchschnittsbereich, wirst also als “durchschnittlich intelligent” eingestuft.
  • Bei einem IQ-Wert unter 90 wird von “Intelligenzmangel” gesprochen. 
  • Ein IQ über 130 gilt als “hochbegabt” - kommt aber auch nur in äußerst seltenen Fällen vor.

👉 Lesetipp: Mehr zum Thema Hochbegabung bei Kindern findet ihr in diesem Artikel.

Diese Einstufung kann allerdings teilweise problematisch sein. Denn dein Kind kann auch unabhängig von schwachen Resultaten in IQ-Tests im Leben mit anderen Begabungen punkten. Und auch ein hoher IQ sorgt nicht automatisch dafür, dass dein Kind überdurchschnittliche Erfolge in der Schule oder im Job erzielen wird. Hier kommt es wieder ganz auf die richtige Förderung an! 💪 

 

Wie genau sind IQ-Tests im Internet?

 

Wenn du den Begriff “IQ Test” bei Google eingibst, wirst du überflutet mit Angeboten für kostenlose Online-Tests, die deinen IQ ermitteln sollen. 👀 Generell lässt sich aber sagen: Intelligenztests im Internet können nicht wiederspiegeln, wie intelligent du bist. 

Professionelle IQ-Tests finden unter klinischen Bedingungen statt und nicht mal eben so nebenbei zuhause am Computer. 🖥️ Denn das führt zu vielen Ablenkungen durch äußere Einflüsse - oder vielleicht sogar der Möglichkeit, die Fragen mit Hilfe zu beantworten. 

Allein an der Dauer der Tests lässt sich schon häufig erkennen, dass sie nicht seriös sind. Ein 20 minütiger Onlinetest kann dir keinesfalls Aufschluss über die Intelligenz deines Kindes geben.

Ein weiterer wichtiger Aspekt bei Intelligenztests ist außerdem die Einordnung der Ergebnisse und eine Beratung, was das für dein Kind bedeutet und wie du es am besten fördern kannst. Und das sollte auf professioneller Ebene geschehen - und nicht durch eine unspezifische Online-Auswertung. 🌐

 

Welche IQ Tests sind anerkannt?

 

Der bekannteste IQ-Test ist der sogenannte HAWIK (Hamburg-Wechsler-Intelligenztest für Kinder). Dieser Test ist weltweit anerkannt und soll die kognitive Entwicklung von Kindern von 6 bis 16 Jahren abklären. Der Test dauert in etwa ein bis zwei Stunden. 

Zeigt dein Kind in der Schule etwa außergewöhnliches, auffälliges Verhalten oder kommt häufig mit schlechten Noten nach Hause? Ein IQ-Test kann dabei helfen, mögliche Erklärungen dafür zu finden - eventuell fühlt sich dein Kind unter- oder überfordert. 🤷

Bevor du aber mit deinem Kind über die Möglichkeit eines IQ-Test sprichst, solltest du dich vorher ausgiebig von Fachleuten wie Psychologen, Pädagogen oder Ärzten beraten lassen, ob sie einen Intelligenztest bei deinem Kind für sinnvoll halten. 🧠 

Solltest du dich dazu entschließen, einen professionellen Intelligenztest durchführen zu lassen, dann kannst du dich an die folgenden Stellen richten, die dich professionell beraten und den Test auswerten können:

  • Schulpsychologe
  • Kinderpsychologe/Psychiater
  • Pädagoge mit Sonderqualifikation
  • Kinderarzt mit psychotherapeutischer Fortbildung
  • sozialpädiatrisches Zentrum
  • Stellen für Erziehungsberatung

Ganz besonders wichtig ist, dass du mit deinem Kind schon vorab darüber sprichst, dass es sich nicht auf eine Zahl reduzieren lassen sollte. Das kann bei Intelligenztests leider schnell passieren - aber ein Mensch mit einem IQ von 117 ist nicht unbedingt intelligenter als ein Mensch mit einem IQ von 105.

Jedes Kind hat seine ganz eigenen Stärken und Begabungen - und das ganz unabhängig von seinem IQ! 

gs_tutor_wheel04

Buche eine gratis Nachhilfestunde @GoStudent

Jetzt buchen