MATHEMATIK

Essen und Mathe lernen: Wie passt das zusammen?

 

Kapitel:

  1. Lebensmittel zählen
  2. Gemeinsames Kochen und Backen
  3. Essen gerecht teilen
  4. Essen sortieren und Mengen berechnen
  5. Geometrische Formen lernen

Mit Essen spielt man nicht! Aber was wenn doch? 👀 

Zumindest spielerisch mit Essen umgehen ist manchmal gar nicht so eine schlechte Idee. Zum Beispiel, um mit deinem Kind spielerisch Mathe zu lernen. 

Fürs Addieren, Subtrahieren, Multiplizieren, Dividieren oder um Anteile, Prozente oder Brüche zu berechnen finden sich jede Menge Dinge in deiner Küche oder im Supermarkt. 🛒 

Leckere Snacks sind bei den meisten Kindern ganz hoch im Kurs  - also warum nicht einfach den Genuss mit Lernen verbinden? 🤝

Beim Lösen von Matheaufgaben im Zusammenhang mit Essen lernt dein Kind nicht nur, dass Mathe überall in unserem Alltag steckt - sondern auch so einiges über gesunde Ernährung, die Verarbeitung von Nahrungsmitteln und wie man sie zubereitet. Zwei Fliegen mit einer Klappe quasi! 💪 

study-eat-1

Lebensmittel zählen

 

Besonders jüngere Kinder lernen am besten dadurch, Dinge selbst zu entdecken, anzufassen und mit ihnen zu spielen. 

👉 Lesetipp: Auf unserem Blog findest du 10 Montessori Übungen für zuhause, mit denen dein Kind eigenständig lernen und Neues entdecken kann. 

Anstatt einfach nur die Zahlen von 1 bis 10 aufzusagen, kann dein Kind zum Beispiel Lebensmittel in der Küche zählen. Wie viele Bananen und wie viele Äpfel sind in der Obstschale? 🍌🍎 Oder wie viele Eier im Kühlschrank? 🥚

Vielen Kindern fällt es leicht zu zählen, wenn sie bei 1 anfangen. Versuche mit deinem Kind, etwas höher in der Zahlenreihe einzusteigen. Du kannst zum Beispiel sagen: “Hier haben wir schon drei Kartoffeln. Wie viele sind es insgesamt mit den anderen, die hier liegen?” Dein Kind ksnn dann anfangen von 3 aufwärts weiterzuzählen. 🔢 

 

Gemeinsames Kochen und Backen

 

Gerade beim Backen und Kochen kann dein Kind die Mathewelt super erkunden und viele Dinge ausrechnen - von der Menge an Zutaten bis hin zu Verhältnissen und Masse.

Hast du schon mal vom Pfundkuchen gehört? 

Dieser Kuchen setzt sich aus je einem Pfund (500g) Mehl, Zucker, Buttern und Eiern zusammen. Das eignet sich richtig gut dazu, deinem Kind zu zeigen, wie unterschiedliche Zutaten ganz verschiedene Mengen haben können - aber das gleiche Gewicht. Hol dir dafür eine Küchenwaage heran und lass dein Kind die Zutaten abwiegen. ⚖️ 

Suche gemeinsam mit deinem Kind ein Rezept aus, das ihr gerne kochen oder backen möchtet und erkläre deinem Kind, wie man das Rezept liest. 👀 

Wie viel von welchen Zutaten braucht ihr? Und was, wenn ihr die doppelte Menge von dem Rezept machen wollt?

So lassen sich auch Verhältnisse erklären. Wenn im Rezept für 100ml Milch 2 Eier verwendet werden, in welchem Verhältnis steht die Milch zu den Eiern (1:2)? Und wie viele Eier braucht ihr dann für 200ml Milch? 🤔 

Auch in Keksen kann Mathe stecken! 🍪 Wenn du mit deinem Kind den Teig zubereitet und ausgerollt hast, geht es ans Ausstechen. Aber: Wie bekommt ihr die meisten Kekse aus dem Teig? In Dreiecken, Rechtecken oder Kreisen? Und haben alle Kekse die gleiche Größe?

 

Essen gerecht teilen

 

Mal angenommen, ihr habt 24 Kekse gebacken. Du nimmst 4 Kekse und gibst deinem Kind auch 4. Wie viele Kekse habt ihr zusammen, auf das Ganze gesehen (8/24)? So lernt dein Kind ganz leicht, wie Bruchrechnung angewendet werden kann. 8/24 - lässt sich das kürzen? Ja, auf ⅓! Dann bleiben noch ⅔ Kekse übrig. Lass dein Kind zum Beispiel ausrechnen, wie viele das genau sind. (16/24) 🧠 

Pizza ist der Hit bei vielen Kindern! Ihr habt zwei Pizzen bestellt, die ihr mit Mama, Papa und den beiden Geschwistern teilen wollt. Wie viele Stücke darf jeder essen? 🍕 Lass dein Kind ausrechnen und aufpassen, dass jeder nur so viel isst, wie ihm zusteht.

Das funktioniert natürlich auch mit vielen anderen Lebensmitteln. Zum Beispiel die Tüte Weingummis, die sich dein Kind mit dir teilt. Dein Kind kann die einzelnen Weingummis abzählen und so gerecht zwischen euch beiden aufteilen. 

 

Essen sortieren und Mengen berechnen

 

Um das Ganze noch ein bisschen spaßiger zu machen, kann dein Kind die Lebensmittel vorm Zählen auch erst sortieren. 

Wie wäre es zum Beispiel mit Farben? 🎨 Zuerst sortiert dein Kind alle grünen, roten und gelben Lebensmittel und dann zählt es, wie viele jeweils in den Stapeln liegen.

Als Extra-Aufgabe kann es davon zum Beispiel ein Diagramm erstellen. Wie wär’s mit einem Tortendiagramm, wenn wir schon beim Thema Essen sind? 🍰 

 

Geometrische Formen lernen 

 

Nicht nur Kekse lassen sich in unterschiedliche Formen ausstechen. Geometrische Formen gibt es beim Essen ganz viele! Egal ob der Pfannkuchen schon als Kreis aus der Pfanne kommt oder du das Pausenbrot für die Schule in Dreiecke geschnitten hast - mit Essen lassen sich verschiedene Formen entdecken. 🔵🔺 

Ist dein Kind schon etwas älter, kann es zum Beispiel auch das Volumen eines Marshmallow-Zylinders berechnen. 🎩 

Psst! Mal ganz abgesehen von all den tollen Möglichkeiten, mit deinem Kind mit Essen spielerisch Mathe zu lernen: Dein Kind kann dir so in der Küche beim Essen zubereiten auch super behilflich sein und lernt gleichzeitig noch die Basics vom Kochen und Backen! 🧠💡 

So macht Lernen doch gleich doppelt Spaß!

Suchst du noch nach weiteren Tipps, wie du mit deinem Kind auch außerhalb der Küche spielerisch Mathe lernen kannst? Keine Sorge, lies hier unseren Artikel mit 5 Tipps zu spielerischem Lernen mit Mathe.

🧑‍🏫 Auch unsere Nachhilfelehrer haben viele kreative Methoden, damit das Mathe lernen deinem Kind mehr Spaß macht und leichter fällt. Buch ganz einfach hier eine kostenlose Probestunde und überzeug dich selbst! 🚀

gs_tutor_wheel04

Lerntipps

Langfristiges Lernen, statt nur bessere Noten!

Gratis Motivationsguide für Lernerfolg.

Jetzt downloaden