LERNTRENDS

10 Montessori Übungen für dich und dein Kind

 

Kapitel

1.  Die besten Montessori Ideen für Zuhause

2. Montessori Übungen mit Kindern

 

Die Pädagogik von Maria Montessori ist ein Konzept mit offenem Unterricht und Freiarbeit. Selbst Kindergärten 🚸 und Schulen, die nicht Montessori im Namen tragen, verwenden Ideen, bei denen das Kind zum “Baumeister seines Selbst” 🏗️ wird. GoStudent gibt dir 10 Montessori Übungen und Aktivitäten an die Hand, die du gemeinsam mit deinem Kind Zuhause machen kannst!

kind-spielt-mit-bausteinen

 

Die besten Montessori Ideen für Zuhause

 

“Hilf mir, es selbst zu tun.” Diese Aufforderung des Kindes ist der Grundgedanke der Montessoripädagogik. 👩‍🏫 Sie hat das Ziel, Kindern Eigenständigkeit und Selbstvertrauen zu vermitteln. Nach diesem Ansatz zeigst du deinem Kind, wie etwas geht, aber du tust es nicht für dein Kind. Du bringst Geduld auf, lässt dein Kind mehrere Versuche machen und aus Fehlern lernen. So bekräftigst du den Willen, es alleine zu tun. Montessori ist aber an keinen bestimmten Erziehungsstil gebunden. 📏 

 

Ein weiteres Montessori Prinzip ist die freie Wahl: Das Kind soll von sich aus entscheiden, was es tun möchte. Du schaffst vorbereitete Angebote durch zugängliche Materialien und die geeignete Umgebung, zum Beispiel in der Form von “Ecken” wie einer Leseecke, Bastelecke, Kuschelecke… hier sind Montessori Aktivitäten für dich und dein Kind Zuhause! 🏠

 

#1 Bereiche für Lieblingsbeschäftigungen schaffen

 

Verschiedene Bereiche in eurem Zuhause könnt ihr gemeinsam unterschiedlichen Themen oder Lernaspekten widmen, denn der geeignete Lernplatz trägt zum effektiven Lernen bei. Puzzles, Bausteine, Sortierspiele und Gegenstände zum Stapeln fördern die Koordination von Hand und Auge in einer 🧸 Spielecke. Kreativ 🖍️ geht es in einer Bastelecke zu. Weitere Bereiche können Bewegung oder Ruhe dienen. 🙇

 

Natürlich bietet nicht jedes Zuhause Platz für alles. Grundsätzlich gilt ohnehin das Prinzip, weniger ist mehr, um eine Reizüberflutung zu vermeiden. Jede Ecke lässt sich entsprechend Alter oder aktuellem Bedarf auch umgestalten. 

 

#2 Holt die Jahreszeiten nach Hause

 

Die Natur 🌳 regt mit frischer Luft an und ist die beste Gelegenheit zum ausgiebigen Spielen, Bewegen und Entdecken. Von Streifzügen im Garten, Park, Wald oder Spielplatz könnt ihr gemeinsam Gesammeltes mitbringen und Zuhause zur Dekoration und zum Ansprechen aller Sinne nutzen. Ja nach Jahreszeit 🌻 können Zweige, Blüten, Steine, Moos, Kräuter, Kastanien, Tannenzapfen, Laub, Nüsse und vieles mehr die “Schätze” sein. 🐚

 

#3 Bausteine für Geschichten

 

Das Erzählen von Geschichten begeistert Kinder schon früh. Ein Baukasten für Geschichten ist ein spannendes Projekt, das ihr zuerst gemeinsam gestalten könnt. Später kann dein Kind damit dir oder sich selbst Geschichten erzählen oder Theaterstücke für Puppen und Kuscheltiere planen. 👸

 

Für den Baukasten sammelt ihr Steine und bemalt diese mit einfachen Bildern zu Fragen wie Wer? Wann? Wo? Was? 🗿 Das Kind kann sich beliebig Steine aussuchen und diese auf einer Matte, einem Kissen oder einer bunten Decke anordnen und als Gedankenstütze beim freien Erzählen verwenden.

 

#4 Aufräumen und Saubermachen

 

Das Versorgen von verwendeten Materialien ist Teil des Montessori Prinzips. Das Wort “Aufräumen” ist schnell negativ behaftet, wenn Kinder dazu ermahnt werden. Bereits beim Holen und Zurechtlegen von Spielzeug oder Gegenständen kannst du dein Kind mit Frage und Antwort darauf aufmerksam machen, dass alles seinen Platz hat. Das Zurückbringen wird zum Erinnerungsspiel. Erwarte nicht zuviel, aber gibt deinem Kind das Gefühl, dass Aufräumen eine Sache rund abschließt. 🧹

 

Missgeschicke und Versehen gehören immer dazu, weshalb das Saubermachen ebenso Teil der Übung ist. Stell mit deinem Kind ein eigenes Putzset 🧽 zusammen, mit dem sich Sachen aufwischen oder reinigen lassen. Die Selbstständigkeit fördert das Selbstvertrauen und nimmt die Hemmungen, etwas zu versuchen.

 

#5 Anziehen und Wäsche

 

Anziehen ist eine klassische Montessori Übung des täglichen Lebens, bei der dein Kind mit jedem erlernten Handgriff wachsen kann. Die Kleidung für die aktuelle Jahreszeit kann deinem Kind in einem eigenen Kleiderschrank zugänglich sein. 🧺 Bilder für die unterschiedlichen Kleidungsstücke markieren den Platz und helfen beim Sortieren sowie ein- und ausräumen. Frische Wäsche kann dein Kind bald selbst versorgen, bei der Auswahl der Kleidung für den nächsten Tag kannst du unterstützend helfen. 👚

 

lernen-natur

 

#6 Pflanzen betreuen

 

Die sogenannte “Pflege der Umgebung” ist Teil der Montessori Übungen und etwas, das du gemeinsam mit deinem Kind erledigen kannst. 🌱 Dabei kann der Nachwuchs viel Eigenverantwortung erhalten, beispielsweise beim Wasser Holen, Gießen, Topfen und Einpflanzen. Ob Fensterbrett, Balkon, Terrasse oder Garten, Gärtnern ist in allen Formen möglich 🌵 und die Aufzucht von Nutz- oder Zierpflanzen vom Samen bis zur Ernte lehrt dein Kind den Kreislauf des Lebens und der Jahreszeiten. 🏵️

 

#7 Kochen und Backen

 

Wenn du dein Kind an alltäglichen Dingen wie Kochen und Backen 🥮 sowie der Vorbereitung dafür teilhaben lässt, kann es viele Bewegungsabläufe trainieren: Übungen mit dem Löffel und Meßbesteck, Greifen mit der Zange, Spritze oder Pipette, Abmessen, Schütten, Rühren, Sortieren, Abzählen oder Vergleichen. Auch hier bietet sich die beste Gelegenheit, dass dein Kind die Bedeutung von Vor- und Nachbereitung lernt, also das Anrichten der Zutaten 🍳 und das Gerätes sowie das anschließende Versorgen, Saubermachen und Tischdecken. Den anschließenden Genuss könnt ihr als Achtsamkeitsübung begreifen und kosten, wie das gemeinsam Geleistete doppelt schmeckt! 👩‍🍳

 

#8 Wäscheklammerspiel

 

Bunte Wäscheklammern eignen sich bestens, um den ganz Kleinen Sortieraufgaben zu geben. Später kann Abzählen dazu kommen. Ab zwei oder zweieinhalb Jahren können Kinder die Wäscheklammern wunderbar den Pinzettengriff üben und die Feinmotorik und Konzentration trainieren. Dazu können sie Klammern an den Rand eines Kartons oder eines Brettes klemmen, später an eine gespannte Leine. Noch anspruchsvoller ist das Aufhängen von Blättern oder Wäschestücken.

 

#9 Sortieren und Abzählen

 

Beim Sortieren und Abzählen kann dein Kind Sensomotorik, Fein- und Grobmotorik sowie die Koordination von Auge und Hand üben. 🧮 Dem Alter entsprechend kannst du Puzzles, Steckübungen, Löffel- und Zangenübungen anbieten. 🥄 Dafür musst du kein extra “Spielzeug” anschaffen, sondern vorhandene Dinge reichen völlig aus: Dein Kind kann beispielsweise Perlen, Murmeln, Zählsteine oder auch Trockenerbsen in die Formen eines Muffin Blechs, in Dosen oder Schalen sortieren. 

 

#10 Gemeinsam Galerie einrichten

 

Dein Kind ist stolz auf das, was es geschaffen, gefunden und geleistet hat. 🎨 Ihr könnt zusammen einen Raum schaffen, der Sammelsachen und Kunstwerken Aufmerksamkeit schenkt, etwa eine Teil einer Wand, ein Regal oder die Tür zum Kinderzimmer. Hier finden aktuelle Dinge ein Zuhause. 🖼️ Bei neuen Highlights können ältere Dinge ins “Archiv” wandern und woanders aufgehoben werden.

 

Montessori Übungen mit Kindern

 

Vormachen, Zeigen und Anleiten sind wichtige Schritte, die deinem Kind helfen, etwas selbst zu tun. Vergiss aber nicht, dass die Konzentration von großer Bedeutung für den kindlichen Lernprozess ist. Erfolg oder Misserfolg, unterbrich dein Kind nicht in seiner Konzentration, um es nicht aus der Übung herauszureißen. Das gilt auch für wohl gemeintes Lob, Ermutigung oder einer Erfrischung. 🥤

 

Nachhilfe kann eine weitere Voraussetzung sein, die deinem Kind erlaubt, etwas allein zu tun. Suchst du persönlichen Einzelunterricht und einen individuellen Lernplan für dein Kind? Das GoStudent Kursangebot im Sommer 🐬 ist für alle Fächer und Altersgruppen geeignet. Buch jetzt eine kostenlose Probestunde mit einem unserer professionellen Tutoren für dein Kind!

 

gs_tutor_wheel04

Lerntipps

Langfristiges Lernen, statt nur bessere Noten!

Gratis Motivationsguide für Lernerfolg.

Jetzt downloaden