WEITERE TIPPS

Haptischer Lerntyp: 7 Tipps für diesen Lerntyp

 

Kapitel:


  1. Was genau ist der haptische Lerntyp überhaupt?
  2. Bin ich ein haptischer Lerntyp?
  3. Wie lernt ein haptischer Lerntyp am besten?
  4. Top 7 Methoden für haptische Lerntypen

Du bist immer in Bewegung und werkelst am liebsten herum? 🏃 Ob Holzarbeiten, Kochen, Gärtnern, Basteln oder Malen - all das ist interessanter als stundenlang vor dem theoretischen Lernstoff zu sitzen?

Dann ist der Tastsinn vielleicht ganz besonders ausgeprägt, was dich zum haptischen Lerntypen machen kann. ✋

Was den haptischen Lerntyp genau charakterisiert & welche 7 Lerntipps wir diesem Lerntyp gerne mitgeben möchten, das erfährst du in diesem Beitrag. ✨

writing-students-study (2)

Es gibt verschiedene Lerntypen, die sich an unseren Sinnen orientieren. Verschiedene Menschen bevorzugen unterschiedliche Kanäle, über die sie neues Wissen in ihrem Gehirn speichern.

Welche Lerntypen gibt es nochmal? Hier ein Überblick der Lerntypen nach Vester:

👂 Auditiv

👀 Visuell

✋ Motorisch-Haptisch → Diesen schauen wir uns heute genauer an!

🗣️ Verbal-abstrakt (kommunikativ)

Lesetipp: In diesem Beitrag erhältst du nochmal einen Überblick über die vier Lerntypen.

Wir fassen noch einmal zusammen: Prinzipiell lernen die meisten von uns ganzheitlich, also mit allen Sinnen. Nur einen einzigen Lerntyp zu haben, passiert eher selten. Meistens ist jeder Schüler eine Mischung aus verschiedenen Lerntypen, mit einer Tendenz zu einem bestimmten. 🎨

Jetzt aber mehr für alle mit einer Tendenz zum haptischen Lerntypen:  ⏬

 

Was ist der haptische Lerntyp überhaupt?

 

Der haptische Lerntyp führt Handlungsabläufe am liebsten selber durch und versteht so die Inhalte dahinter besser. Er ist dabei unmittelbar am Lernprozess beteiligt. “Learning by doing” ist ein gutes Motto für den haptischen Lerntypen. 💪

Durch das Sammeln von eigenen Erfahrungen bleiben Inhalte im Gehirn besser verankert. 🧠 Der haptische Lerntyp lernt am besten, wenn er selbst tut durch Ausprobieren, Rollenspiele oder Gruppenaktivitäten. 💬

Er baut gerne Dinge nach und löst beispielsweise Rechenaufgaben am besten mit Bausteinen. 📏 Entfernungen merkt er sich am besten, wenn er diese abläuft und dann abmisst. 

Der haptische Lerntyp erinnert sich also bestens an die Informationen, die durch Bewegungen, Handeln oder Fühlen angeeignet wurden. Das physikalische Gesetz “Druck ist die Kraft geteilt durch die Fläche” eignet er sich also am allerbesten durch ein Experiment an. 🔥

 

Bin ich ein haptischer Lerntyp?

 

Wir haben schon gesehen: Der Hauptsinn des haptischen Lerntyps ist der Tastsinn. ✋ Alles, was also mit dem Erfühlen und Ertasten zu tun hat, liebt dieser Lerntyp. Wenn sich dein Kind Lernstoff am besten durch Erspüren mit den Händen oder durch Berührungen einprägt, dann ist es möglich, dass die haptische Seite eine seiner Stärken ist. 

Bist du ein praktischer Mensch und lernst am besten durch konkrete Durchführung von Abläufen?

Mach doch einen Lerntypentest, um herauszufinden, ob du dem haptischen Lerntyp hauptsächlich zuzuordnen bist. Lerntypentests alleine sind aber nicht immer aussagekräftig, denn fast jeder Mensch ist wie vorher erwähnt eine Mischform aus verschiedenen Lerntypen. ❤️‍🔥

Oftmals ist es hilfreich, einfach auf deine Intuition zu hören und folgende Fragen zu beantworten: ❓

  • Bewegst du dich gerne?
  • Spielst du gerne Rollenspiele?
  • Experimentierst du gerne?
  • Bastelst du gerne?
  • Magst du gerne Sport und/oder andere aktive Tätigkeiten wie Gärtnern oder Holzarbeiten?
  • Kannst du nicht lange stillsitzen und bewegst dich gerne?
  • kannst du dir gut Dinge merken, die du selbst ausprobiert hast?

Wenn du die Mehrheit dieser Fragen mit “Ja” beantwortet hast, dann ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass du gerne haptisch lernst. 😊

 

Wie lernt ein haptischer Lerntyp am besten? 

 

Der haptische Lerntyp lernt durch selber Ausprobieren sowie durch spielerische Auseinandersetzung mit der Umwelt. Schon im frühen Kindesalter wenden Kleinkinder diese Art des Lernens an, so wie auch auditives und visuelles Lernen eine wichtige Rolle spielt. Sie greifen Dinge an, probieren verschiedene Dinge aus, machen Rollenspiele, backen Kuchen aus Sand oder imitieren ein Telefongespräch. 🏖️🤙

Der haptische Lerntyp tritt in eine “begreifende” Relation mit seiner Umwelt, welche eine ganz besondere Funktion im Gehirn einnimmt. Experimente und Spiele rufen Erfolgsgefühle und Freude hervor. Durch Neugierde und Lust, Neues zu entdecken, erforschen die Menschen ihre Umgebung und lernen dabei. 👀

Fehler verlieren beim haptischen Lernen ihre Bedrohlichkeit und tragen ganz besonders zum Lernerfolg bei. Sie gehören schlichtweg zur Lernart dazu und werden nicht bestraft. Erfolgserlebnisse lösen eine positive Hormonlage aus. Die Aufmerksamkeit und das kreative Denken wird gefördert und experimentelles Lernen läuft auf Hochtouren. 🔥

Nebenbei nimmt auch noch die Kommunikation unter den Lernen zu und trägt positiv zum Lernen bei. 

 

Top 7 Methoden für haptische Lerntypen 

 

Hier sind unsere 7 Top Lerntipps für den haptischen Lerntyp. 

1. Schreibe und zeichne!

Das Gelernte mehrmals handschriftlich festzuhalten hat sich als bewährte Lernstrategie für haptische Menschen herausgestellt. Schreiben und Zeichnen sind ebenso praktische Tätigkeiten. ✍🏽

Wichtig ist dabei aber die gute alte Handschrift. Das Papier anzugreifen hilft dabei, die Inhalte verinnerlichen zu können. Ganz nebenbei wird auch noch die Produktivität gesteigert beim Arbeiten mit dem guten alten Notizblock und Stift. Laptop zuklappen und los!

2. Verwende greifbare Gegenstände! 

Wann immer es irgendwie möglich ist, ist es ratsam, mit greifbaren Gegenständen zu lernen. Bereitest du dich auf die Mathe-Klausur vor? Dann fertige zum Beispiel Bausteine von deinen Volumenberechnungen an. 

Du musst Spanisch-Vokabeln lernen und es geht dabei um Obst und Gemüse? 🍓 Dann kaufe dir das von jedem Obst und Gemüse ein Stück und beschrifte die Realia mit dem spanischen Wort. Wenn die Dinge schwierig anzuschaffen sind, dann fertige doch zumindest eine Zeichnung davon an. Auch das hilft dir bestimmt beim Lernen!

In Biologie musst du Pflanzen bestimmen? Dann geh doch in den Wald und schau dir die Pflanzen vor Ort an. 🌿

Rechtschreibung und Grammatik lassen sich etwa mit einer Runde Scrabble trainieren. 🎲

Auch Lernkarten helfen dem haptischen Lerntypen und können Gegenstände teilweise ersetzen, da du sie anfassen und bewegen kannst. 

3. Nutze Rollenspiele! 

Ob allein oder zusammen mit anderen: wir lernen verschiedene Fähigkeiten und Verhaltensweisen (vor allem, was soziale Kompetenzen angeht) am besten durch Rollenspiele! Wir simulieren verschiedene Situationen und so prägen sich diese besser in unser Gehirn ein. 🗨️

Du musst zum Beispiel auf Englisch in der Lage sein, einen Dialog im Restaurant zu führen? Dann spiel mit deinen Freunden diese Situation einfach mal durch. Kellner und Gast wechseln sich dabei ab und schummeln ist nicht erlaubt! 🎬

4. Bleib in Bewegung! 

Nicht alles kann praktisch angewendet werden. Vor allem in höheren Klassenstufen wird der Lernstoff oft sehr theoretisch und abstrakt. Beim Lernen in Bewegung zu bleiben hilft dem haptischen Lerntyp. Ob klatschen, Grimassen schneiden, Handbewegungen oder spazieren: jeder hat seine eigene Präferenz! Alles ist erlaubt. 🏃

Erfahre hier, wie Bewegung ganz einfach in den Schulalltag integriert werden kann. 🤸

5. Bastle Collagen! 

Wie wäre es, den Lernstoff auf kreative und haptische Art und Weise festzuhalten? Verwende am besten verschiedene Materialien und Farben und los geht’s. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Schneiden, Kleben, Zeichnen - am besten alles zusammen! Versuche dabei gleichzeitig einzelne Lerninhalte miteinander zu verbinden und so den Stoff zu vernetzen. ✂️

Es geht dabei nicht darum, einen Schönheitswettbewerb zu gewinnen, sondern um Spaß und um den Lerneffekt. Der Weg ist das Ziel!

6. Spiele mit dem Lernstoff! 

Gibt es bereits ein Spiel über den Lernstoff oder kannst du vielleicht sogar selbst ein Spiel entwickeln? Nichts ist besser und macht mehr Spaß als spielerisches Lernen! Ob Brettspiel, Ballspiel oder Denkspiel. Hauptsache du greifst dabei Karten, Würfel, Ball oder Ähnliches an und interagierst mit deinen Spielpartnern. So gelangt der Lernstoff gut in dein Gedächtnis! 

7. Beschäftige deine Hände!

Halte einen Anti-Stressball, einen Stift oder einen Socken in der Hand. Das Drücken eines Balls zum Beispiel kann die Konzentration erhöhen. Auch das Drehen eines Stiftes in der Hand kann Wunder bewirken. Was für andere Menschen oft eine Ablenkung darstellt, hilft dem haptisch fokussierten Menschen beim Lernen. ✋⚽🖊️

Wir hoffen, diese sieben Lerntipps helfen dir beim Lernen! Vergiss allerdings nicht: Niemand ist nur der haptische Lerntyp.

Vielleicht lernst du ja auch über das Gehör gut? Dann lies hier den Beitrag über den auditiven Lerntyp mit vielen praktischen Tipps, um deine Lernzeit effizienter zu machen. 🎧

Oder spielt das Auge etwa eine größere Rolle? Dann nimm doch den Artikel über den visuellen Lerntyp genauer unter die Lupe. 👁️

Probier einfach mal unsere Tipps aus und finde heraus, welche dieser Strategien am besten passt. Verlier keinesfalls auch die Lernmethoden für die anderen Lerntypen aus den Augen und finde so die perfekte Kombination für effizientes Lernen! 🚀 

Wenn du Hilfe dabei brauchst, die perfekten Lernmethoden für dich zu finden, bist du bei uns genau richtig. 

Unsere Tutoren stehen dir mit Tipps und Tricks zur Seite und begleiten dich auf deinem individuellen Lernweg. Buche doch gleich hier eine kostenlose Probestunde und finde die richtige Lernstrategie für langfristige Lernerfolge! 🧑‍🏫 

gs_tutor_wheel04

Buche eine gratis Nachhilfestunde @GoStudent

Jetzt buchen