Verbessere dein Englisch und hol dir ein gratis E-Book von Penguin Readers!

Außerschulisches Lernen

Was Schüler von Freiwilligenarbeit lernen können

 

Kapitel:


  1. Wie kann Freiwilligenarbeit mit Schülern aussehen?
  2. Sieben Gründe für Freiwilligenarbeit mit Schülern
  3. Wie du das richtige Projekt findest

Schüler können sehr viel durch Freiwilligenarbeit lernen. Sie erfahren, was es bedeutet, anderen Menschen zu helfen und Hilfe zu empfangen. 🤝

Welche sieben Vorteile Freiwilligenarbeit hat und wie du das beste Projekt für dein Kind findest, erfährst du hier. 

volunteer-2

Wie kann Freiwilligenarbeit mit Schülern aussehen?

 

Einer der beliebtesten Wohltäter aus der Märchenwelt ist Robin Hood. Für dein Kind kann die Geschichte von Robin - der von den Reichen nahm und an die Armen gab – eine Inspiration sein, selbst auch etwas Gutes zu tun (selbstverständlich, ohne dafür zu stehlen). 😉

Freiwilligenarbeit gibt Schülern einen Einblick in das menschliche Miteinander und was es bedeutet, sich um andere zu kümmern. Sie lernen zu verstehen, dass es wichtig ist, zu geben, was sie selbst empfangen möchten. 💞

Damit euch die Auswahl etwas leichter fällt, hier eine Liste mit möglichen Freiwilligen-Projekten für Schüler:

  • alte Menschen zuhause oder in einem Seniorenheim unterstützen
  • bei einer Organisation mit dem Verteilen von Essen helfen 🍏
  • den Park oder Orte in der Stadt bepflanzen oder verschönern
  • Kleidung, Spielzeug oder Hygieneartikel an Bedürftige spenden 🎁
  • Pflege für Wildtiere (z.B. im Tierpark oder Zoo)
  • natürliche Ressourcen pflegen (z.B. Fluss, Solarenergie, Windkraft)
  • Besuch im Tierheim und Hunde ausführen 🐕
  • Kranke besuchen
  • Menschen ohne Angehörige unterstützen 
  • Kinder in Mathe oder Deutsch fördern (gilt vor allem für ältere Schüler) 📖

 

7 Gründe für Freiwilligenarbeit mit Schülern

 

Viele Gründe sprechen für Freiwilligenarbeit mit Schülern, denn sie können enorm viel dadurch lernen. Sowohl auf einem fachlichen, als auch auf dem persönlichen Level. 🤗

Hier haben wir eine Übersicht entworfen, die deutlich macht, dass ihr durch Freiwilligenarbeit keine Zeit (z.B. für Hobbys oder Sport) verliert, sondern sehr viel gewinnen könnt. 

1. Sich nützlich fühlen

Wer anderen hilft, empfindet dadurch das Gefühl, nützlich zu sein. Es tut gut, sich gebraucht zu fühlen und kann Schülern sehr viel geben. Wer Gutes tun, fühlt sich gut. 😇

Freiwilligenarbeit fördert nicht nur die Selbstwahrnehmung, sondern auch das Selbstbewusstsein und fördert das Mitgefühl. Dadurch fällt es Kindern leichter zu verstehen, dass alle Menschen die gleichen Grundbedürfnisse haben und wir alle gar nicht so verschieden sind, wie es manchmal scheint. 🎎

2. Neugier 

Tschüss, Langeweile. Hallo, neue Abenteuer! Das bedeutet es für Kinder, wenn sie an einem für sie interessanten Projekt mithelfen dürfen. 🙌

Die natürliche Neugier von Schülern wird durch Freiwilligenarbeit gefördert. Sie können Neues erleben, entdecken und erfahren. 

Anstatt zuhause vor einem Bildschirm zu sitzen, ist die Mitarbeit in einem Freiwilligenprojekt eine spannende Erfahrung, die alle Sinne beansprucht und willkommene Abwechslung bietet. 🤩

3. Kreativität

Bei der Freiwilligenarbeit ist die Kreativität der Schüler gefragt. Wie können wir am besten helfen? Wie lässt sich ein Problem gemeinsam lösen? 💭

Solche Fragen zu beantworten, fördert nicht nur Kreativität und Ideenfindung, sondern auch die Problemlösungsfähigkeit und die Fähigkeit, eigenständige Entscheidungen zu treffen.

4. Neue Fähigkeiten

Es gibt ein riesiges Angebot an Projekten mit Freiwilligenarbeit, verteilt über die ganze Welt. Je nach den Interessen der Schüler, können sie dabei neue Fähigkeiten erlernen. 🤓

Das können neben sozialen Fähigkeiten wie dem liebevollen Umgang mit anderen Menschen auch handwerkliche Dinge sein, wie zum Beispiel das Lesen oder Spielen eines Instrumentes. 

Wenn ihr euch einen Sportverein ausgesucht habt, können die Schüler die jeweilige Sportart kennenlernen oder sich verbessern. Das fördert das Selbstwertgefühl und zugleich die Unabhängigkeit. 

5. Umgehen mit Gefühlen

Bei der Freiwilligenarbeit kommen viele Gefühle auf, wie zum Beispiel Überraschung bei neuen Erfahrungen oder Trauer über das Leid anderer Menschen. Das ist für die Entwicklung sehr wichtig. 💯

Denn durch die Teilnahme an Projekten, lernen die Schüler, dass Gefühle nichts Schlimmes, sondern ganz normal sind. Sie lernen, ihre individuellen Gefühle auszudrücken und dadurch zu verarbeiten. 💗

6. Neue Perspektiven

Die Mitarbeit in einem Freiwilligenprojekt eröffnet Schülern neue Perspektiven. Sie erhalten die Gelegenheit, ganz neue Fachbereiche und Menschen mit diversen Hintergründen und Fähigkeiten kennenzulernen. 🤓

Das fördert die Weltoffenheit und sorgt dafür, dass sich die Schüler im Erwachsenenalter besser zurechtfinden. 💪

Je mehr wir von der Welt kennenlernen, desto mehr erkennen wir die Ähnlichkeiten, Zusammenhänge und lernen, mit Unterschieden umzugehen. Je mehr wir lernen, desto weniger komplex und unberechenbar erscheint das Leben. 

7. Werte

Durch Freiwilligenarbeit erlernen Schüler wichtige Werte, wie zum Beispiel Großzügigkeit, Mitgefühl und friedliches Miteinander. Indem sie sich um andere kümmern, lernen sie außerdem, was Respekt und Verantwortungsbewusstsein bedeuten. 🤝

Außerdem werden Werte wie Authentizität oder Wahrhaftigkeit und Freundschaft gefördert. Indem die Schüler andere unterstützen, erfahren sie außerdem, wofür sie selbst dankbar sein können. 

 

Wie du das richtige Projekt findest

 

Es kann gar nicht so leicht sein, das richtige Projekt für Schüler zu finden. Wichtig ist bei der Auswahl, dass ihr etwas findet, das nicht nur dir, sondern vor allem den Schülern Spaß macht. Denn jedes Kind lernt individuell und bringt demnach Verständnis für unterschiedliche Projekte mit. 😀

Je nach den individuellen Stärken und Vorlieben, kannst du ein Projekt aussuchen, dass für deine Schüler am spannendsten, lehrreichsten oder auch am unterhaltsamsten ist. 

In der Regel unterscheiden sich die Projekte neben dem Zweck auch in der Länge:

  • Langfristige Projekte (mehrere Wochen bis Monate) bieten die Möglichkeit, besonders tief in ein Thema einzutauchen und hilfreiche Fähigkeiten von den Betreuern zu erwerben. 🙌
  • Kurzfristige Projekte (einige Tage bis Wochen) sind eine tolle Gelegenheit, um die Ferien besonders aufregend zu gestalten oder einen neuen Interessenbereich der Schüler zu erkunden. 😎
  • Ein spontaner Besuch (ein Tag) bei einem Freiwilligenprojekt kann eine tolle Gelegenheit sein, um das Projekt kennenzulernen und herauszufinden, ob es für deine Schüler das Richtige ist. 

Du siehst: Das Angebot ist riesig und es gibt eine vielfältige Auswahl. Am besten sucht ihr gemeinsam im Internet ein paar Projekte heraus und erkundigt euch, was die Anforderungen und Möglichkeiten sind. Dann geht es an die Vorbereitungen.

Wir wünschen euch viel Spaß und tolle Erfahrungen fürs Leben! 😊

gs_tutor_wheel04

Buche eine gratis Nachhilfestunde @GoStudent

Jetzt buchen