Themen: geschichte lernen

Wann war noch mal der Mauerfall? Und die Französische Revolution? Wer war Leonardo da Vinci und warum muss man Nelson Mandela kennen? So viele verschiedene Namen! Und erst all die Jahreszahlen! Im Geschichtsunterricht kann man schnell den Überblick verlieren! Deshalb habe ich ein paar Apps und Games für dich rausgesucht, mit denen Schüler spielerisch Geschichte lernen können. Damit wird dein Kind ganz schnell und ohne Mühe zum Geschichte-Experten! 💪😉

spielerisch-geschichte-lernen-1


Warum überhaupt Geschichte lernen?


Was bringt es mir, wenn ich weiß, dass vor Tausenden von Jahren ein Typ namens Cäsar über das römische Kaiserreich herrschte?
Fragst du dich das auch manchmal? Vieles, was wir im Geschichtsunterricht lernen, ist vor langer, langer Zeit passiert. Warum sollte uns das heute noch interessieren? Ob du es glaubst oder nicht, dafür gibt es viele Gründe! 😮

 

Ohne Geschichte könnten wir unsere eigene Gesellschaft nicht verstehen! Denn die Vergangenheit hat Einfluss auf die Gegenwart. Schließlich ist die Welt von heute nicht einfach so vom Himmel gefallen! Ohne Albert Einsteins Relativitätstheorie könnten wir heute zum Beispiel nicht fernsehen. Johannes Gutenberg erfand in der Renaissance den Buchdruck – dank ihm kannst du heute spannende Romane und Krimis lesen. Alles um uns herum hat irgendwann begonnen und sich bis in die Gegenwart weiterentwickelt! Im Geschichtsunterricht lernt dein Kind, die Zusammenhänge zwischen Vergangenheit und Gegenwart zu erkennen! Geschichte macht uns also klüger! Und nicht nur das: Geschichte hilft vor allem Kindern, sich selbst und ihr Umfeld besser zu verstehen! 💡

 

Geschichte beeinflusst aber nicht nur die Gegenwart, sondern auch die Zukunft! Manchmal scheint es zwar, als würde die Menschheit aus den Fehlern der Vergangenheit nicht lernen. Aber: diese Fehler ermöglichen uns, neue Lösungen zu finden. Zum Beispiel gab es seit der Entstehung des marktwirtschaftlichen Systems immer wieder Wirtschaftskrisen. Wir können also annehmen, dass es auch in Zukunft wieder welche geben wird. Mit dem Wissen aus der Vergangenheit können wir die damaligen Krisen miteinander vergleichen. Wie hat die Politik darauf reagiert? Was hat damals bei der Bekämpfung der Wirtschaftskrise geholfen und was nicht? So hilft uns die Geschichte, bessere Lösungen für die Zukunft zu finden! 👍

 

Geschichte macht uns außerdem zu besseren Menschen! Ja, ich meine es ernst! Denn wir tauchen in fremde Kulturen und Religionen ein und erkennen die Vielfalt unserer Welt. So können Kinder ein interkulturelles Verständnis entwickeln und offen und mitfühlend mit Unterschieden in unserer Gesellschaft umgehen! Jeder von uns ist anders aufgewachsen – an einem anderen Ort, mit einer anderen Familie, vielleicht auch mit einer anderen Muttersprache. All das prägt uns und hat auch dich zu dem Menschen gemacht, der du heute bist. Auch DU hast eine Geschichte, eine Vergangenheit. Deine Freunde – die diese Geschichte kennen – verstehen dich bestimmt besser als ein Fremder. Genauso ist es mit der Weltgeschichte: Wenn du über die Entstehung und die Hintergründe einer Sache Bescheid weißt, kannst du sie auch besser verstehen. Geschichte macht uns also mitfühlender! 😍

 

Wissen über die Geschichte der Welt macht uns auch bewusst, dass unsere heutigen Errungenschaften nicht selbstverständlich sind! Zum Beispiel wissen wir noch nicht allzu lang, wie wichtig Hygiene ist. Früher sind viele Kinder schon im Säuglingsalter gestorben, weil sie sich im Spital mit einer Krankheit angesteckt haben. Damals reinigten die Ärzte ihre Hände und Instrumente noch nicht nach jedem medizinischen Eingriff. Heute ist das ganz selbstverständlich. Geschichte lehrt uns also Dankbarkeit! Ebenso zeigt sie uns, was wir bisher schon erreicht haben. Und dass wir Menschen dazu fähig sind, die Welt zu verändern und zu verbessern! 🙏

 

Abgesehen davon ist Geschichte schlicht und ergreifend spannend und interessant, tragisch und lustig, inspirierend und manchmal auch einfach nur verrückt. Und Menschen lieben spannende Geschichten! Gib’s zu: Auch du schaust Game of Thrones, Grey’s Anatomy oder Modern Family. Geschichten unterhalten uns und wir lernen daraus! 🤗

 

Warum aber ist der Geschichtsunterricht trotzdem oft so langweilig? 😤

 

Jahreszahlen büffeln. Muss das sein?


Um das Auswendiglernen von Jahreszahlen kommen Schüler im Geschichtsunterricht nicht herum. Tatsächlich sind die gefürchteten Zahlen eine super Sache. Denn sie geben uns einen Überblick über die Geschichte. Jahreszahlen sind Anhaltspunkte, anhand derer wir uns in all den Epochen, Kriegen, Kaisern und Kulturen zurechtfinden können. Sie bringen unsere Geschichte in eine logische Abfolge – dadurch können wir Zusammenhänge erkennen und Ereignisse miteinander vergleichen.

Also: Keine Angst vor den vielen Zahlen! Sie sind nicht das Problem, sondern vielmehr eine große Hilfe! Das eigentliche Problem liegt nämlich in der Gestaltung des Geschichtsunterrichts! 🔢 🤔

 

Oftmals besteht Geschichte in der Schule aus Zahlen und nüchternen Fakten. Noch dazu aus so vielen Fakten, dass nach der Geschichtsprüfung alles schnell wieder vergessen ist. Bei zu viel Input verlieren Schüler schlimmstenfalls völlig den Überblick. Statt Zusammenhänge zu erkennen – der Sinn von Geschichte – verirren sich Schüler im Dschungel von Jahreszahlen.

Muss das wirklich so sein? 🤯

 

Nein, muss es nicht! Durch stumpfes Auswendiglernen behalten Schüler die Jahreszahlen nicht lang im Gedächtnis. Sie müssen die Zahlen mit einem Ereignis, einer Person, einem Bild oder einer Erinnerung verbinden können, um sie sich zu merken. Der Geschichtsunterricht muss also lebendiger und anschaulicher gestaltet werden! Nur so stellen Kinder solche Verbindungen her. Mit Bildern, Videos, Filmen, Ausflügen können Schüler Geschichte selbst „erleben“. So Gelerntes merkt man sich nämlich auch wirklich! Interaktives Lernen klappt auch mit digitalen Medien sehr gut! Deshalb verrate ich dir meine liebsten Apps, Games und Websites zum Geschichtelernen. Damit ist dein Kind für die nächste Prüfung top vorbereitet! 👍 👩‍🏫

app-zum-lesen-lernen


Geschichte digital lernen. Die besten Apps, Games & Websites 2021!

 

😍 Kinderzeitmaschine

 

Die Kinderzeitmaschine ist eine vom Bundesministerium geförderte Website, mit der dein Kind kostenlos online Geschichte lernen kann. Eine interaktive Zeitleiste von der Vorgeschichte bis in die Neuzeit gibt einen ersten Überblick. Wähle eine Epoche und reise mit der Zeitmaschine zurück in die Vergangenheit! Übersichtliche Kurztexte vermitteln Informationen zu der jeweiligen Zeit: die wichtigsten Ereignisse werden vorgestellt, aber auch Wissenswertes zu Architektur, Kunst, Erfindungen … Zur Ergänzung gibt es zusammenfassende Kurzvideos, Quizfragen, Memospiele, Bastel- und Buchtipps sowie Lernmaterialien. Außerdem ein Lexikon mit Einträgen von A bis Z, Karten und Museumstipps. Und das alles ansprechend und kindgerecht gestaltet mit bunten Illustrationen und vielen Bildern. Das ist wirklich nicht zu toppen! Ein erstklassiges Angebot für dein Kind, um interaktiv Geschichte zu lernen! 🔝

 

😍 Geschichtskalender

 

Was ist am heutigen Tag vor 100, 600, 1000 Jahren geschehen? Welche Entdeckungen wurden gemacht? Wo gab es einen Aufstand und wer wurde zum König ernannt? All das und noch viel mehr verrät dir die Geschichtskalender-App. Mit vielen Bildern ergänzt, erfährst du, was an diesem Tag passiert ist: Welche Ereignisse haben die Welt verändert? Welche berühmte Persönlichkeit kam zur Welt oder ist verstorben?

 

In jedem Artikel sind weiterführende Links zu den Wikipedia-Einträgen der Personen und Ereignisse eingebettet. Und ein Geschichte-Quiz gibt es auch! 🤓

 

Zwar sind die Artikel kurz und liefern nur die wichtigsten Fakten, jedoch wecken sie das Interesse und laden zu vertiefender Recherche ein!

Lass dich inspirieren! 🤩

 

😍 Berühmte Personen

 

Mit der App Berühmte Personen lernt dein Kind Menschen kennen, die die Geschichte der Welt beeinflusst haben. Von Wolfgang Amadeus Mozart, Johannes Gutenberg und Friedrich Schiller bis hin zu Gustav Klimt, Marlene Dietrich und Angela Merkel. Alle sind dabei: Politiker, Schriftsteller, Schauspieler, Maler, Sänger, Könige, Philosophen und Komponisten. Du musst erraten, welche Person auf dem Porträt gezeigt wird. Liegst du richtig, erhältst du einen Stern.

Es gibt zwei Levels – eines mit bekannteren, das zweite mit weniger bekannten Prominenten.

Außerdem stehen verschiedene Spielmodi zur Verfügung: Multiple-Choice-Fragen, Karteikarten, ein Zeit-Spiel und ein Buchstabier-Quiz. 🧐

 

Mit der App lernt dein Kind spielerisch wichtige Persönlichkeiten aus verschiedenen Epochen der Weltgeschichte kennen. Oft weiß man zwar die Namen berühmter Personen, hat aber kein Gesicht dazu. Ideal, um das Allgemeinwissen zu erweitern! Zu jeder Person gibt es außerdem einen Link zur Biografie von Wikipedia. Gerade Kinder sprechen oft viel mehr auf Bilder als auf Text an. Ich finde: Macht Spaß und motiviert dein Kind, noch mehr über die berühmten Persönlichkeiten erfahren! 💡

 

😍 Zeitlinie der Geschichte

 

Die App Zeitlinie der Geschichte bietet einen umfassenden Überblick zur Weltgeschichte mit Tausenden von Einträgen. Im Grunde eine gut strukturiertes Lexikon fürs Smartphone. Von der Entstehung der Erde bis in die Gegenwart wird jedes Ereignis mit kurzen, prägnanten Worten abgedeckt. Links leiten dich zu den Wikipedia-Einträgen weiter, wo du umfangreichere Informationen erhältst. Durch Rein- und Rauszoomen kannst du die historischen Ereignisse eingrenzen oder erweitern. Außerdem kannst du Lesezeichen setzen und Listen zusammenstellen. Eine tolle App, um Zusammenhänge zu verstehen und sich einen Überblick über die Chronologie der Weltgeschichte zu verschaffen! ✅

 

😍 The History of Everything

 

Die App The History of Everything ist eine meiner Lieblings-Apps. Liebevoll gestaltete Grafiken und Animationen führen dich auf einer Zeitleiste durch die Weltgeschichte. Von der Entstehung des Universums mit dem Urknall über das Leben der Dinosaurier bis hin zur Mondlandung und der Erfindung des Internets. Vor allem für Kinder wegen der ansprechenden Gestaltung ideal! Aber auch Erwachsene können sich damit einen guten Überblick verschaffen! Es werden wirklich nur die wesentlichsten Ereignisse der Geschichte behandelt – so verliert man sich nicht in Details und Kinder werden nicht mit zu vielen Informationen überfordert. Jedes Ereignis auf der Zeitleiste kann angetippt werden – daraufhin erfährt man in einem kurzen Text Genaueres zu dem Thema. Leider momentan nur auf Englisch verfügbar. Dennoch ist The History of Everything mein Top-Tipp! ❤️

 

😍 Frontier Heroes

 

Die Frontier Heroes-App bringt Kindern die Entstehung der USA näher. Auch diese App gibt es momentan nur auf Englisch! Sie besteht aus verschiedenen Minispielen: Zum Beispiel musst dein Kind ein Schiff steuern, Bogenschießen, Mais pflanzen und Kühe mit dem Lasso fangen. Dazwischen gibt es Erklärungen zu der jeweiligen Zeit. Die grafische Gestaltung ist kindgerecht im Zeichentrickfilm-Stil. Eine unterhaltsame und lehrreiche App zur Geschichte Amerikas! 👌

 

😍 Forge of Empires

 

Viele Computerspiele haben mit Geschichte zu tun. Denn die meisten Games orientieren sich in der Erzählform und der bildlichen Darstellung an echten historischen Vorbildern. Gebäude, Landschaften und Kleidung sind häufig einer realen Epoche aus der Geschichte nachempfunden. Durch Computerspiele wird Geschichte „erlebbar“. Dein Kind kann in die Rolle eines Menschen aus einer anderen Zeit schlüpfen und erfahren, wie man damals lebte. Zwar lernt dein Kind mit Games kein Faktenwissen, dafür aber etwas anderes: Es lernt, sich in das Leben zu einer anderen Zeit hineinzufühlen. Das regt die Vorstellungskraft an! Und motiviert, mehr zu erfahren! 🤗

 

Forge of Empires ist ein Strategiespiel, in dem der Spieler eine Dorf durch mehrere Epochen begleitet. Von der Steinzeit über das Mittelalter bis in die Gegenwart und Zukunft kannst du Städte errichten, fremde Gebiete erobern, neue Technologien entwickeln und die Wirtschaft ankurbeln – schließlich soll dein Reich so lange wie möglich existieren. Du beginnst mit einer kleinen Siedlung in der Steinzeit und es ist deine Aufgabe, ein Imperium zu gründen und es durch verschiedene Zeitalter zu führen. Schreib deine eigene Weltgeschichte! 🌍

 

😍 Civilization

 

Auch mit der Computerspiel-Reihe Civilization lernt dein Kind Geschichtsbewusstsein. Es ist eines der bekanntesten und erfolgreichsten Games aller Zeiten. Zu Recht? Probier’s aus und entscheide selbst! 👩‍💻

 

In allen Teilen der Reihe soll der Spieler ähnlich wie bei Forge of Empires eine Kultur gründen und über mehrere Jahrtausende hinweg begleiten und verbessern. Dabei gilt es Technik, Kultur, Militär, Politik, Zufriedenheit der Bevölkerung … zu beachten. Anfangs ist die Zivilisation noch primitiv. Du sollst dafür sorgen, dass sie sich weiterentwickelt. Gründe neue Siedlungen, sorge für die Ernährung deines Volkes, betreibe Handel, suche Gold und schaffe Arbeit.

 

Durch gute Entscheidungen kommst du deinem Ziel näher. Zum Beispiel der Bau einer Eisenbahn: Dadurch wird dein Volk mobiler, Waren können leichter transportiert werden. Infolgedessen steigt der Reichtum deines Landes. Mit dem Geld kannst du für ausreichend Nahrung für die Bevölkerung sorgen. Die Bevölkerung wiederum wächst dadurch und du kannst mehr Waren herstellen. So sorgst du Schritt für Schritt für die Weiterentwicklung deiner Zivilisation. Aber gib Acht, es gibt auch falsche Entscheidungen! 😮

 

Mit Civilization gewinnt dein Kind Einsichten in die Entwicklung einer Kultur: Wie kann eine Kultur entstehen und wachsen? Welchen Einfluss darauf hat die Politik, die Wirtschaft und die Zufriedenheit der Bevölkerung? Welche Auswirkungen haben politische Entscheidungen? Auf spielerische Art werden deinem Kind dadurch geschichtliche Entwicklungen und Zusammenhänge verständlich gemacht. 🔁

 

😍 Europa Universalis

 

Auch Europa Universalis ist eine mehrteilige Game-Reihe. Der Spieler wählt eine Nation Europas und versucht, diese zur mächtigsten aller Nationen zu machen. Vom Aufbau her ähnlich wie Civilization: Du setzt Militär, Diplomatie und Handel ein, um dein Ziel zu erreichen. Allerdings ist Europa Universalis noch komplexer. Du kannst zum Beispiel nicht grundlos einen Krieg anzetteln. Das führt nämlich dazu, dass die Bevölkerung verarmt, deine Wirtschaft geschwächt wird und sogar Revolutionen stattfinden. So kann es passieren, dass dein Reich den Bach runtergeht. Du musst also wohlüberlegte und verantwortungsvolle Entscheidungen treffen.

 

Der große Unterschied zu Civilization ist: Europa Universalis spielt in der realen Welt. Etwa ab Beginn der Neuzeit bis zur Französischen Revolution. Es gibt keine fiktiven Länder. Dein Kind kann also auf echte historische Ereignisse Einfluss nehmen! Ich finde: Mit Europa Universalis lernt man wirklich etwas über Geschichte! 👍

 

🔥Mein Fazit: Natürlich kann dein Kind mit Apps und Games nicht im klassischen Sinn Geschichte lernen. Aber als Ergänzung zum Schulbuch bieten diese Medien tolle Möglichkeiten! Denn sie machen Geschichte lebendig und regen die Fantasie an! Durch den spielerischen Zugang zur Geschichte können digitale Tools das Interesse deines Kindes an Geschichte wecken! Und dazu motivieren, mehr über ein bestimmtes Ereignis oder einen König aus der Vergangenheit herauszufinden! 🤗

 

⚠️ Achte jedoch gerade bei Games auf die Altersfreigabe! Während sich die Kinderzeitmaschine und die empfohlenen Apps für Kinder jeder Altersgruppe eignen, sollten die Computerspiele erst frühestens ab 12 Jahren gespielt werden.


Wenn dein Kind sich für eine bestimmte Epoche in der Weltgeschichte besonders interessiert und mehr darüber erfahren will, kontaktiere einen unserer Nachhilfelehrer! Lehrer haben in der Schule einen straffen Zeitplan für das Unterrichtsmaterial. Deshalb kommen im Geschichtsunterricht manche Themen zu kurz. Doch es gibt so viele spannende historische Ereignisse! Kontaktiere uns und erfahre mehr über die alten Griechen, Napoleon oder die Kreuzzüge! 👩‍🎓👨‍🎓

Eure Meinung zählt!

logo