Außerschulisches Lernen

Sudoku: 9 Fun Facts und Vorteile von Sudoku

Kapitel:

  1. Was ist Sudoku & woher kommt es?
  2. 5 Vorteile von Sudoku
  3. Schon gewusst? 4 Fun Facts über Sudoku
  4. Wie kann man Sudoku lernen?
  5. Wo kann man Sudoku spielen

Sudoku ist das wohl bekannteste Puzzlespiel aller Zeiten und hält dein Gehirn auf Trab. 🐎 Dafür brauchst du keinen Bildschirm, sondern kannst mit Papier und Stift rätseln. Es schont also die Augen und fördert zugleich das logische Denken. 

Hier findest du 4 Fun Facts und 5 Vorteile von Sudoku. Du erfährst außerdem, wie und wo du Sudoku lernen und spielen kannst. Auf die Plätze, fertig: Sudoku! 😀

 

Was ist Sudoku & woher kommt es?

 

Der Name ist zwar japanisch, aber die moderne Form des Sudokus stammt ursprünglich aus den USA. Erfunden wurde sie von dem US-Amerikaner Howard Garns. Er veröffentlichte seine Rätsel erstmals 1979 in einer amerikanischen Zeitschrift, unter dem Namen „Number Place.” 🤓

Inspiriert wurde Garns von den lateinischen Quadraten, die vom Schweizer Mathematiker Leonhard Euler im 18. Jh. entdeckt wurden. Allerdings behaupten auch andere Länder, schon viel früher diese Entdeckung gemacht zu haben. Lese in diesem Beitrag mehr zur spannenden Geschichte der Mathematik.

Den heute gängigen Namen bekamen die Sudoku-Rätsel nach 1984, als sie auch in Japan bekannt wurden. Die Abkürzung steht für „Ziffern, die nur einmal vorkommen dürfen“ (Japanisch: ji wa dokushin ni kagiru). ☝️

Worum geht’s bei Sudoku?

Ein übliches Sudoku-Raster besteht aus 9 Quadraten, die in 3 Reihen und 3 Spalten aufgeteilt sind. Dabei bilden in jeder der 3 Zeilen und Spalten jeweils 3x3 Kästchen einen Block, beziehungsweise ein Unter-Quadrat. Jeder dieser Blöcke hat 9 leere oder teilweise mit Ziffern gefüllte Kästchen.😎

Das Ziel beim Sudoku ist es, alle fehlenden Ziffern zu ergänzen. Dabei darf jede Ziffer in jeder Zeile, jeder Spalte und in jedem Block (3x3 Kästchen) nur einmal vorkommen.

Wie füllst du ein Sudoku nach den Regeln aus? Dieses Video bietet eine sehr einfache Erklärung für Schüler im Grundschulalter. 🤗

 

5 Vorteile von Sudoku

 

Für Schüler, die Spiele mit Zahlen lieben oder gern an einem Rätsel tüfteln, ist ein Sudoku wie Magie. ✨ Es macht Spaß, die verschiedenen Kombinationen so lange zu testen, bis es passt. 😀 Für Schüler ist ein Sudoku eine befriedigende Aufgabe und bietet auch viele weitere Vorteile: 

  • Verbessere dein Gedächtnis 

Das Gehirn muss sich ganz schön anstrengen, um sich all die Zahlenkombinationen zu merken. Schließlich soll jede Reihe, jede Zeile und auch noch jeder Block passen. Wow, das ist eine ganz schöne Herausforderung und für Schüler genau das Richtige! 💪

Beim Sudoku trainieren wir spielerisch unser Gedächtnis. Die grauen Zellen werden zum Arbeiten gebracht und immer fitter. Mit jedem gelösten Rätsel wird man geübter. 

Das bedeutet auch: Noch mehr Spaß und Freude an neuen Herausforderungen. Das fördert auch das Selbstbewusstsein von Schülern. 💯

  • Probleme lösen

Bei einem Rätsel finden verschiedene Denkprozesse statt, um das Problem zu lösen. Stimmen die Zahlen in der Zeile? Was ist mit dem Block? Und wie sieht es am Ende aus? 💭

Das lösen von kniffligen Sudokus fördert die Fähigkeit der Schüler, mit Problemen im Alltag umzugehen. So fällt es ihnen leichter, selbständig Lösungen zu finden. 🙌

  • Stärke dein Durchhaltevermögen

Kennst du das Gefühl, wenn du ein Buch einfach nicht aus der Hand legen kannst, weil du unbedingt wissen möchtest, wie es endet? So ähnlich ist es mit einem guten Rätsel. 😁

Meistens lösen Schüler ein Sudoku nicht gleich beim ersten Versuch. Der Kopf braucht ab und zu eine Pause vom Grübeln. Wir legen das Sudoku kurz zur Seite und beschäftigen uns später wieder damit. Die Vorfreude auf die Lösung bringt uns immer wieder zurück, bis es geschafft ist. Jippie! 🎉

Für Schüler ist das eine tolle Möglichkeit, um Geduld und Ausdauer zu fördern. Sie lernen durch das Ausprobieren, dass sich Durchhaltevermögen lohnt. 

Hinzu kommt noch, dass wir beim Rätseln eine gesunde Erholung von jeglichen Bildschirmen bekommen. Echt cool! 😎

  • Fördere deine Konzentration

Wie beim Schach oder Mensch-Ärgere-Dich-Nicht, hilft uns das Sudoku, die Konzentrationsfähigkeit zu steigern. Über viele Minuten hinweg konzentrieren sich Schüler darauf, die passende Zahlenkombination zu finden. ⌚

Das hilft auch mit der Konzentration im Unterricht. Stillsitzen und aufmerksam zuhören ist etwas, das wir lernen können. Und eine Fähigkeit, die Schülern im Leben immer wieder zugute kommt. 😊

  • Verbessere dich im Umgang mit Zahlen

Sudoku ist eine Art Denksport, bei dem Schüler den Umgang mit Zahlen spielerisch lernen. Sie werden ganz ohne Erwartungen oder Druck auf das Kopfrechnen und andere Bereiche der Mathematik vorbereitet. 🤗

Deine Schüler haben keine Freude an Zahlen? Aber jeder von uns liebt essen! Wie wäre es, wenn ihr die nächste gemeinsame Mahlzeit als spielerische Matheübung nutzt? Das fördert sowohl die Gesundheit, als auch das Köpfchen. 💃

 

Schon gewusst? 4 Fun Facts über Sudoku

 

Die Sudoku Rätsel sind echt spannend, weil es so unglaublich viele Möglichkeiten gibt, die Zahlen zu kombinieren. Hier sind die 4 besten Fun Facts für dich im Überblick.

1. Unfassbar viele Möglichkeiten

Hast du dich schon mal gefragt, ob man die Gesamtzahl der verschiedenen Möglichkeiten beim Sudoku errechnen kann? Aber sicher! 

Zum Glück haben wir heute Computer, denn bis du diese Zahl im Kopf errechnet hättest, wären dir wahrscheinlich graue Haare gewachsen: Es gibt beim Sudoku 6.670.903.732.021.072.936.960 Möglichkeiten, ein leeres Sudoku-Gitter mit Zahlen zu befüllen. 🤪

2. Die Richtung ändern

Hast du schon mal versucht, dein Sudoku um 90 Grad zu drehen? So erhältst du ein neues Rätsel und kannst weiter tüfteln.

Das Gleiche funktioniert, wenn du ein Sudoku spiegelst. Die Computer haben sich das zu Nutzen gemacht. Denn indem man diese Symmetrien bei der Rechnung berücksichtigt, gibt es insgesamt nur noch 547.273.038 Optionen für ein Sudoku. 💥

3. Symmetrische Lösungen

Manche Sudokus nutzen diese Eigenschaften und lassen symmetrische Lösungen zu. Das bedeutet, dass du ein gelöstes Element dafür nutzen kannst, um ein anderes herauszufinden. Dafür musst du die Elemente nur symmetrisch austauschen. 😀

4. Identische Lösungen aussortieren

Es gibt sehr viele Angebote für Sudokus online. Aber wer denkt sich all diese Rätsel aus? Und wie wird sichergestellt, dass es nicht immer die Gleichen sind? Genau da kommen die Computer zum Einsatz.

Die Profis können einen Computer so programmieren, wie oben beschrieben. Indem er die Symmetrien erkennt, kann er die gleichen Rätsel aussortieren. Dadurch wird Zeit gespart und du erhältst immer neue Sudokus! 🙌

 

Wie kann man Sudoku lernen?

 

Das Wichtigste beim Lernen von Sudoku ist, Spaß zu haben. Am Anfang brauchst du ein bisschen Geduld, um es deinen Kindern zu erklären. Aber mit der Zeit fällt es immer leichter. Beim Spielen gewinnt ihr an Selbstvertrauen und findet immer neue Lösungswege. 😇

Am schnellsten lernen Schüler, wenn du ihnen die Regeln gründlich und gut erklärst. Sei nachsichtig und helfe deinen Schülern, aufmerksam zu bleiben. 👀

Bei den ersten Versuchen könnt ihr ganz entspannt mit Bleistift und Radiergummi rätseln. So lassen sich kleine Fehler blitzschnell verbessern. Damit ihr euch nicht alle Ziffern merken müsst, könnt ihr sie beim Ausprobieren klein in die leeren Felder schreiben. 🖋️

In welchem Alter können Schüler Sudoku lernen?

Sobald sie einen Stift halten können und die Regeln verstehen, können Schüler die Welt der Sudokus für sich entdecken. Der Schwierigkeitsgrad hängt auch davon ab, wie viele Felder leer gelassen wurden. 

Für Kinder im Grundschulalter gibt es vereinfachte Sudoku-Varianten mit beispielsweise Rastern von 4x4 oder 6x6, anstatt der üblichen neun. Schüler ab etwa 8 Jahren können sich dann zum ersten Mal an einem regulären Rätsel ausprobieren. 😁

Für die mutigsten Samurai unter den Schülern, ab etwa 10 Jahren gibt es besonders knifflige Sudokus. Sie haben besonders viele leere Felder und sind dementsprechend nur etwas für erfahrene Rätsler. 🤪

 

Wo kann man Sudoku spielen?

 

Mit einer einfachen Suche im Internet findest du viele Sudoku-Rätsel zum Ausdrucken. Für Schüler ist es eine befriedigende Beschäftigung, die Rätsel in einem Ordner zu sammeln, wenn sie fertig sind. 

So könnt ihr die Ergebnisse sozusagen zum Anfassen ins Regal stellen, wie einen Pokal. 🏆 Außerdem lernen Schüler dabei einen bedachten Umgang mit Papier und Holz, einem nachwachsenden Rohstoff. Das Thema Nachhaltigkeit ist für Schüler extrem spannend.

Wenn es dich nicht stört, dass deine Schüler ein Gerät dafür nutzen, kannst du optional auch Apps wie „Gemüse-Sudoku“ nutzen. Zusätzlich gibt es viele Webseiten, die kostenlose Sudokus für Schüler anbieten, wie zum Beispiel E-Sudoku

Manchmal werden auch Turniere angeboten, bei denen es Preise zu gewinnen gibt. Aber aufgepasst: Am besten nur unter deiner Aufsicht. 👓

Eine tolle Idee für einen Familienabend oder feierliche Anlässe ist ein Sudoku-Gesellschaftsspiel. Dabei tragt ihr die Ziffern auf einem Montessori-Holzbrett ein. So könnt ihr mit der ganzen Familie oder in einer Gruppe Spaß daran haben. 🎎🎎

Sudoku ja, aber bei Mathe hakt es noch?

Hast du selbst schon mal ein Sudoku ausgefüllt? Es kann auch zusammen mit Freunden großen Spaß machen, das Rätsel so schnell wie möglich zu lösen. Wenn du Schwierigkeiten im Umgang mit Zahlen hast, ist das eine tolle Lösung für dich. 

Bei den Mathe-Hausaufgaben gibt es trotzdem noch ein paar Probleme oder Fragen? Wende dich an unsere GoStudent-Experten und buche noch heute deine kostenlose Nachhilfestunde. So sparst du dir viel Ärger und Kopfzerbrechen. Vielleicht erklärt dein Nachhilfelehrer dir auch, wie man ein Sudoku besonders schnell löst. 🤓

Aufwärm-Tipp: Ein Sudoku ist die perfekte Übung, um dein Gehirn vorzubereiten. Dabei kommst du auf Hochtouren und bist bestens vorbereitet für die Nachhilfestunde. Viel Spaß! 😉

gs_tutor_wheel04

Buche eine gratis Nachhilfestunde @GoStudent

Jetzt buchen