Außerschulisches Lernen

Indoor-Garten für Kinder: So pflanzt du Gemüse auf der Fensterbank

  • Von Vera

Kapitel:


  1. Was lernen Kinder vom Gärtnern?
  2. Was benötigst du, um mit dem Fensterbank-Garten zu starten?
  3. Welches Gemüse kann man auf der Fensterbank anbauen?
  4. Auch Obst kann in der Wohnung wachsen
  5. Regrowing: Aus Gemüseresten neue Pflanzen ziehen

Ist die Natur nicht faszinierend? Den ganzen Winter über sehen die Bäume um uns ganz kahl aus. Doch kaum geht der Frühling los, sieht man überall Blattknospen,  alles erblüht und erwacht wieder zum Leben. 🌿🌸 Schon bald reift auch viel leckeres Obst und Gemüse in der Sonne. ☀️

Wie wäre es mit einem eigenen kleinen Indoor-Garten mit frischem Gemüse auf deiner Fensterbank? Dieser Artikel erklärt, wie du ganz einfach aus Samen und Resten Pflanzen ziehen und dein eigenes Gemüse ernten kannst.

garden-2

 

Was lernen Kinder vom Gärtnern?

 

Der Frühling ist der ideale Zeitpunkt, um mit dem Anlegen eines kleinen Fensterbank-Gartens zu starten. Durch das Gärtnern lernen Kinder auf spielerische Art und Weise wertvolles Wissen: Über Lebenskreisläufe, Jahreszeiten 🍂 und die damit verbundenen Veränderungen in der Natur. 

Außerdem bekommen Kinder durch das Anbauen von Gemüse mit den eigenen Händen ein Gespür für die Herkunft von Lebensmitteln. Oft ist es ihnen nicht bewusst, dass das Obst und Gemüse, das wir im Supermarkt kaufen🛒, irgendwann mal an einer Pflanze wachsen musste. Die Achtsamkeit wächst. Durch diese Erkenntnis bekommen Kinder ein ganz anderes Verhältnis zu Nahrungsmitteln und sie lernen, sie mehr wertzuschätzen.🥰

Noch ein Grund, weshalb du mit deinem Kind gärtnern solltest, ist der Abbau von Berührungsängsten mit gesunden Lebensmitteln. Kennst du dieses Problem? Dein Kind möchte das gesunde frische Gemüse nicht essen ... 🙅‍♀️ Das kann sich schnell ändern, wenn dein Kind es selbst über Monate hinweg gehegt und gepflegt hat. Natürlich schmeckt die selbst geerntete Tomate 🍅 besonders lecker. 😋😋

Zusätzlich lernen Kinder durch die Pflege eines kleinen Indoor-Gemüsegartens Verantwortung zu übernehmen, wenn sie beispielsweise Aufgaben wie das regelmäßige Gießen 💧 übernehmen dürfen.

 

Was benötigst du, um mit dem Fensterbank-Garten zu starten? 

 

Du brauchst nicht viel, um Zuhause selbst mit deinem Kind Gemüse anzubauen - nur eine möglichst sonnige ☀️ Fensterbank. 

Hier hat jede Pflanze unterschiedliche Ansprüche. Für manche genügen schon wenige Stunden Sonnenlicht täglich, andere benötigen mehr Licht, damit sie sich gut entwickeln. 

Du hast keine sonnige Fensterbank? Das ist kein Problem, denn es gibt spezielle Pflanzenleuchten 💡, die das Sonnenlicht imitieren. Oder du entscheidest dich einfach für Gemüsesorten, die auch mit weniger Licht auskommen. 

Neben einer sonnigen Fensterbank benötigst du folgendes, um mit dem Gärtnern loslegen zu können: ⬇️

  • Erde
  • Samen 
  • Sprühflasche: So hältst du die Erde nach der Aussaat gleichmäßig feucht 💧, ohne die Samen mit einem starken Gießstrahl "wegzuspülen".🌊 Junge Pflänzchen 🌾 sind oft sehr zart, mit der Sprühflasche kannst du sie schonend bewässern.

Je nachdem, welches Gemüse du anbauen möchtest, brauchst du außerdem: 

  • Kleine Anzuchttöpfe: Diese sind nicht für jedes Gemüse notwendig, denn manche Gemüsearten kannst du direkt in den Topf aussäen, in dem sie auch wachsen werden - mehr dazu im nächsten Absatz. Als Anzuchttöpfchen eignen sich auch leere Eierkartons oder leere Klopapierrollen auf einem Untersetzer hervorragend.
  • Größere Töpfe: Je nachdem, welches Gemüse du anbauen möchtest, brauchst du vielleicht einen größeren Topf.

 

Welches Gemüse kann man auf der Fensterbank anbauen?

 

Für den Anbau von Gemüse auf der Fensterbank eignen sich einige Gemüsesorten besser als andere. Prinzipiell kannst du auch mit Samen aus der Supermarkt-Tomate 🍅 beginnen. Besser geeignet ist allerdings Saatgut von besonderen Züchtungen einzelner Gemüsesorten. Auch diverse Kräuter 🌿 kannst du problemlos aus Samen in Töpfen in der Wohnung ziehen. 

Frage dein Kind, welches Gemüse es anbauen möchte und lasse es so viele Aufgaben wie möglich übernehmen.

Folgende Gemüsesorten eignen sich für den Anbau auf der Fensterbank:

🌱 Radieschen 🌱

Dieses leckere Wurzelgemüse eignet sich besonders gut für den Anbau in Töpfchen auf der Fensterbank, weil sie wenig Licht und Platz benötigen. Stecke die Samen circa einen Zentimeter tief in die Erde, und halte sie gleichmäßig feucht. Schon nach wenigen Tagen kannst du erste kleine Pflänzchen erblicken. 🌱

Radieschen sind bereits unglaubliche 30 Tage nach der Aussaat erntereif, was ein schnelles Erfolgserlebnis verspricht. 😍 Du kannst sie das ganze Jahr über neu aussäen. 

🍅 Tomaten 🍅 

Hierfür benötigst du etwas größere Pflanzgefäße als für Radieschen. Wir empfehlen dir: Lasse die Tomatensamen in kleinen Töpfchen vorkeimen - hierfür eignen sich zum Beispiel hervorragend leere Eierkartons. 

Wenn die Pflänzchen etwas größer sind, musst du sie in größere Töpfe umpflanzen. Tomatenpflanzen brauchen viel Licht ☀️, also eignen sich besonders Fensterbänke die Richtung Süden ausgerichtet sind. Hier scheint in der Regel am längsten die Sonne.

Dünge die Tomatenpflanzen regelmäßig - sie gehören nämlich zu den Starkzehrern und brauchen während dem Wachstum viele Nährstoffe. Tomaten sind selbstfruchtbar, das heißt dass keine Insekten 🐝 für die Befruchtung der Blüten notwendig sind. Es genügt, wenn du die Pflanze leicht schüttelst, um die Blüten 🌸 zu befruchten und Tomaten ernten zu können.

🌶️ Paprika 🌶️

Diese knackigen Vitaminbomben kannst du ähnlich wie Tomaten behandeln. Ziehe sie erst ein einem Anzuchttopf vor und topfe sie dann in einen größeren Topf um. Am besten gedeihen Paprikapflanzen an warmen und sonnigen Orten in deiner Wohnung.

🥬 Erbsen und Bohnen 🥬 

Wusstest du, dass manche Bohnenarten über zwei Meter hoch wachsen? Wähle daher Sorten, die nicht zu hoch werden, zum Beispiel Buschbohnen: Sie wachsen in einer kompakten Form und bieten sich gut für die Anzucht am Fensterbrett an. 

Biete den Pflanzen zusätzlich unbedingt Holzstäbe 🥢 als Rankhilfe an. Du kannst auch ein kleines Rankgerüst bauen, indem du Fäden im Fensterrahmen hin und her spannst. Darüber freuen sich nicht nur die Pflanzen - Basteln fördert die Intelligenz von deinem Kind

Ein spannendes Experiment ist es auf jeden Fall, denn Erbsen und Bohnen gehören zu den Pflanzen, die sich am schnellsten entwickeln - du kannst ihnen förmlich beim Wachsen zusehen.

🍃 Spinat 🍃 

Dieses gesunde Blattgemüse ist recht anspruchslos. Stecke die Samen ein bis zwei Zentimeter tief in die Erde und halte das Substrat gleichmäßig feucht. Die Pflanzen brauchen nicht viel Sonne, vier Stunden täglich sind ausreichend. 

Was der Spinat nicht gut verträgt ist Hitze 🥵, er bevorzugt einen etwas kühleren Ort. Wenn du einen Heizkörper unter deiner Fensterbank hast, schalte ihn aus oder wähle einen anderen Platz für die Pflanzen. Die äußeren großen Blätter kannst du regelmäßig ernten und die Pflanze wächst immer wieder neu nach.

🌿 Kräuter 🌿 

Basilikum, Petersilie, Minze & Co. kannst du problemlos aus Samen in Töpfen ziehen. Das beste daran: Sie sind schon nach vier bis sechs Wochen bereit zur Ernte. Basilikum und Minze sind Lichtkeimer. Das heißt, dass sie nur ganz leicht mit Erde bedeckt und angedrückt werden, weil sie das Sonnenlicht ☀️ benötigen damit sie anfangen können zu wachsen. 

Petersilie hingegen ist ein dunkelkeimer. Achte darauf, dass die Samen vollständig mit Erde bedeckt sind. Petersiliensamen brauchen oft lange um zu keimen. Tipp: Weiche die Samen vor dem Einpflanzen in Wasser ein. So kannst du die Wartezeit um bis zu eine Woche verkürzen.

 

Auch Obst kann in der Wohnung wachsen 

 

Ein weiteres spannendes Experiment für Kinder ist es, kleine Obstbäume aus Samen zu ziehen. Hier wird es allerdings mehrere Jahre dauern, bis du eigenes Obst ernten kannst. Hervorragend eignen sich zum Beispiel Kerne aus Zitronen 🍋, Orangen oder Mandarinen.🍊 

Die Samen kannst du aus der Frucht direkt in einen Topf mit Erde stecken. Dann halte die Erde gleichmäßig feucht. Bereits nach ein bis zwei Wochen erscheinen die ersten Keimlinge.🌱 Solange die Pflänzchen noch klein sind, können mehrere in einem Topf zusammen wachsen. Nach etwa einem halben Jahr solltest du die kleinen Bäumchen dann in einzelne Töpfe umsiedeln. 

Bis ein Zitrusbaum zum ersten Mal blüht dauert es mindestens zehn Jahre, also ist das auf jeden Fall ein Experiment, bei dem ein wenig Geduld gefragt ist. Spannend ist es allemal, einem kleinen Bäumchen beim Wachsen zuzusehen. 

Auch aus den Kernen von Avocados 🥑 kannst du eine Pflanze ziehen. Dafür benötigst du einen Avocadokern, den du entweder direkt in die Erde steckst oder zuerst für ein Paar Wochen in einem Glas mit Wasser vorkeimen lässt. Ob ein Avocadobaum hierzulande jemals Früchte tragen wird bleibt fraglich, aber es ist ein schnell wachsender und sehr dekorativer Baum, der sich auch gut als Zimmerpflanze macht.

 

Regrowing: Aus Gemüseresten neue Pflanzen ziehen  

 

Regrowing bedeutet übersetzt “nachwachsen lassen”. Es geht darum, aus Gemüseresten, die normalerweise im Müll landen würden, neue Pflanzen zu ziehen. Das ist eine tolle nachhaltige Alternative - lese hier unsere Tipps, wie du Nachhaltigkeit deinem Kind erklärst.

Geeignet sind dafür zum Beispiel Salatstrünke 🥬 (insbesondere Romana-Salat), die Enden von Frühlingszwiebeln oder Lauch, und Stangensellerie. 

Wie funktioniert Regrowing? Schritt für Schritt erklärt

So kannst du aus Gemüseresten ganz einfach frisches Gemüse ziehen: ♻️

  1. Stelle die Abschnitte für einige Tage in ein Glas mit Wasser an einen hellen Ort. 
  2. Tausche das Wasser regelmäßig, damit die Gemüsereste nicht faulen. 
  3. Wenn sich Wurzeln gebildet haben und oben neues Leben aus den Strünken sprießt, kannst du sie in einen Topf mit Erde pflanzen, wo sie weiter wachsen können. 

Auch die oberen Enden von Karotten 🥕 eignen sich hervorragend zum nachziehen. Hier wirst du allerdings keine neuen Karotten ernten können. Nur das Karottengrün, das du für Salate verwenden kannst, wächst nach. Stelle dafür die Enden auf einen Teller mit einem feuchten Tuch oder einer feuchten Küchenrolle und halte sie feucht. Schon nach wenigen Tagen kannst du beobachten, wie neues zartes Grün herauswächst. 🌱

Du siehst also: Du benötigst nicht viel um deinen grünen Daumen 👍 ein wenig schwingen zu können. Es ist kein Garten oder Balkon notwendig, um Zuhause selber Gemüse anbauen und ernten zu können. Wir hoffen, dass dieser Artikel dich inspiriert hat, es mit dem Indoor-Garten auf der Fensterbank zu probieren. Pflanzen beim Wachsen zuzusehen ist ein bereicherndes Erlebnis für Klein und Groß. 😍

gs_tutor_wheel04

 

Buche eine gratis Nachhilfestunde @GoStudent

Jetzt buchen