Verbessere dein Englisch und hol dir ein gratis E-Book von Penguin Readers!

AUSSERSCHULISCHES LERNEN

Die beliebtesten Videospiele bei Kindern und Jugendlichen: Infos für Eltern

Kapitel

  1. Mediennutzung: Digitale Spiele bei Kindern und Jugendlichen
  2. Die Top Spiele bei Kindern von 6 bis 13
  3. Die beliebtesten Spiele bei Jugendlichen von 12 bis 19

Die meisten jungen Eltern haben ein entspanntes Verhältnis zu Games, da sie selber damit aufgewachsen sind. Wenige möchten es ihren Kindern ganz verbieten, viele zocken selber. Trotzdem verliert man leicht den Überblick, was gerade angesagt ist und wie sich der Bereich entwickelt hat. Unser Artikel hilft dir auf die Sprünge! 😀kinder spielen online

Mediennutzung: Digitale Spiele bei Kindern und Jugendlichen

 

Die Mediennutzung von Kindern und Jugendlichen wird regelmäßig untersucht. Zum Beispiel durch den Medienpädagogischen Forschungsverbund Südwest, auf dessen Ergebnissen unser Überblick basiert. Unterschieden wird zwischen Kindern (6 bis 13 Jahre) und Jugendlichen (12 bis 19 Jahre). Die beliebtesten Spiele ähneln sich in den Altersgruppen, Unterschiede gibt es aber z.B. wegen der Altersfreigabe. Inzwischen dominieren außerdem Handyspiele den Markt. Am zweithäufigsten spielt die Zielgruppe an Konsolen wie der Playstation 4 und 5, danach folgt der Computer und schließlich Tablet. 🎮

Mehr als je zuvor lieben Kinder und Jugendliche digitale Spiele: rund 60 Prozent der 6- bis 13-Jährigen zocken regelmäßig. Die Nutzung nimmt im Altersverlauf zu: nur 8% der Jugendlichen zockt gar keine Games. 📊

Ein Großteil der Kinder und fast alle Jugendlichen sind also Gamer. Als Elternteil fragst du dich bestimmt, was dein Kind dabei eigentlich macht. Du möchtest informiert sein, mitreden können und wissen, ob die Spiele auch altersgerecht sind. 🧒🏽🧒

Was sind es für Games, die Kinder und Jugendliche aktuell begeistern? Hier findest du eine Übersicht der beliebtesten Spiele. 👍

 

Die Top Spiele bei Kindern von 6 bis 13

 

FIFA ist eine Reihe von Fußballsimulationen, die seit 1994 veröffentlicht wird. FIFA 22 erschien zum Beispiel im Oktober 2021 für die Konsolen XBox, Playstation und den PC. Spieler können an Turnieren wie der Weltmeisterschaft teilnehmen. Oder sie begleiten im Karrieremodus ein Team durch 15 Saisonen, wobei sie auch die Rolle des Trainers und Managers einnehmen. Alternativ kann auch einfach aus der Perspektive eines Fußballspielers gezockt werden. Im Editor lassen sich außerdem Mannschaften erstellen, auch das Aussehen von Trikots und Co kann man hier verändern. Beliebt ist besonders der Mehrspielermodus, in dem über das Internet Matches mit anderen Spielern stattfinden. Auch mit oder gegen Freunde vor Ort kann z.B. über mehrere Controller gezockt werden. Minuspunkt ist der Frust, den das Game manchmal auslöst. Etwa wenn die Spielmechanik nicht wie erwartet reagiert oder beim Verlieren von Matches. FIFA kann also Freundschaften stärken, aber auch für Streit sorgen.

Minecraft kommt aus Schweden und ist mit 200 Millionen verkauften Exemplaren das erfolgreichste Computerspiel der Welt. Es zeichnet sich durch den pixeligen Klötzchen-Look aus. Du startest hier auf einer einsamen Insel, auf der du Rohstoffe abbaust, mit denen sich alle möglichen Werkzeuge und Gebäudeteile herstellen lassen. Je nach Modus musst du überleben ohne zu verhungern oder von Zombies und Co erwischt zu werden. Im Kreativmodus geht es um die fast unbegrenzten Gestaltungsmöglichkeiten, ähnlich wie bei LEGO-Steinen. Dieser Modus ist schon für Kinder ab 6 geeignet, begeistert aber auch Erwachsene auf der ganzen Welt. Sie lassen sich rekordverdächtige und verrückte Kreationen einfallen. Wegen seiner pädagogischen Möglichkeiten wird das Spiel sogar in der Schule eingesetzt. Ursprünglich erschien Minecraft für den PC, ist aber inzwischen auch für Konsolen wie die Nintendo Switch oder XBox One erhältlich.

Junge Eltern haben Sims 1 vielleicht sogar selber gespielt: im Jahr 2000 erschien die Lebens-Simulation zum ersten Mal und gehört seitdem zu den erfolgreichsten Spielen aller Zeiten. Inzwischen sind wir bei Sims 4 angelangt und bei derzeit 11 Erweiterungspaketen, das letzte davon heißt Landhaus-Leben. Die interaktive Alltags-Simulation erlaubt es, Figuren zu spielen, ein Haus zu bauen und einzurichten, eine Familie zu gründen und vieles, vieles mehr. Wir müssen unsere Sims pflegen, sie versorgen, zufrieden stellen und ihre Wünsche verwirklichen. Besonders die fast unbegrenzten Gestaltungsmöglichkeiten begeistern Kinder wie Erwachsene und fördern die Fantasie. Offiziell ist das Game ab 12 freigegeben, denn es enthält leichte Gewaltdarstellungen (“Comic-Humor” wie Stromschläge), die Andeutung von Geschlechtsverkehr (“Wohoo” unter dem Bettlaken) und verpixelte Nacktheit beim Toilettenbesuch. Kritisch kann man die Erweiterungspakete sehen, denn für diese musst du jeweils 10 bis 40 Euro bezahlen, damit die Sims Gemüse anbauen oder zaubern können. Etwas günstiger wird’s wenn du mehrere Packs im Bundle kaufst.

  • Mario Kart 🚗

Auch Mario Kart gibt es seit vielen Jahren. Erstmals erschien es im Jahr 1992 und zuletzt als Mario Kart 8 für die Konsole Wii U oder die Nintendo Switch. Das Game gehört zu den wenig realistischen Fun-Racern und ist eine der erfolgreichsten Rennspiel-Serien der Welt. Mario Kart erschien im Lauf der Jahre für diverse Konsolen und Gameboys. Jeder Spieler sucht sich eine Figur als Fahrer aus, was dann jeweils individuelle Attribute wie Geschwindigkeit oder Handhabung festlegt. Bis zu 51 Charaktere stehen zur Auswahl, zum Beispiel Mario, sein Bruder Luigi oder der Gorilla Donkey Kong. Verschiedene Items, die auf der Rennstrecke liegen, können Spieler einsammeln und sich dadurch Vorteile verschaffen. Besonders viel Spaß macht das Game im Mehrspieler-Modus, was je nach Version auch auf geteiltem Bildschirm stattfindet. Das Spiel ist auch für die ganze Familie geeignet, mit Kindern ab etwa 6 Jahren. Vor dem Schlafen sollten es Kids aber lieber nicht spielen, denn die Action ist rasant.

  • Super Mario 🔧

Super Mario ist eine weitere Spielreihe mit langer Erfolgsgeschichte: der italienische Klempner Mario der japanischen Firma Nintendo kann seit 1985 gespielt werden. Neben Mario Kart ist der Held vor allem durch die Super Mario Konsolenspiele im Jump'n'run-Stil bekannt. Hier müssen Figuren meist von links nach rechts laufen oder springen und dabei Hindernisse überwinden und Punkte sammeln. Ein Bestseller ist aktuell New Super Mario Bros. U Deluxe für die Nintendo Switch im klassischen, zweidimensionalen Stil. Hier stehen neben Mario auch sein Bruder Luigi oder der Pilz Toad zur Auswahl. Sie haben jeweils individuelle Eigenschaften, die den Spielverlauf beeinflussen. Bis zu vier Spieler müssen sich hier durch über 160 Level bewegen, die goldenen Münzen sammeln und Gegner besiegen. Ziel ist das Schloss von Prinzessin Peach, das vom fiesen Bowser eingenommen wurde. Ab Oktober 2021 ist außerdem Mario Party Superstars erhältlich, eine Neuauflage der Super Mario Minispiele von Nintendo.

Fortnite ist ein extrem erfolgreiches Shooter-Spiel, das heißt, du musst hier andere Spieler erschießen. Aus diesem Grund ist das Game erst ab 12 Jahren freigegeben. Anziehend ist aber vor allem die abenteuerliche Welt, in die man eintaucht und der soziale Faktor mit Freunden oder anderen Leuten zu zocken. Das Spiel ist relativ jung, es erschien im Jahr 2017 und ist besonders im kostenlosen Modus Battle Royale beliebt. Nachdem sie mit dem Fallschirm über der Karte abspringen treten die bis zu 100 Spieler alleine oder in Teams an. Wer als Letzter in der immer gefährlicheren Welt überlebt gewinnt das Spiel, bzw. sein Team. Für bessere Überlebenschancen können auch Gebäude gebaut werden, wofür du aber zuerst Rohstoffe abbauen musst. Über die Karte verteilt liegen daneben Items wie Waffen, gelegentlich fallen diese auch in Loot Drops vom Himmel herunter. Erhältlich ist das Game inzwischen für die Playstation 4, die Xbox One, Windows-PCs, die Nintendo Switch und für Smartphones. Das Spiel enthält also Gewalt, diese ist aber wegen der Cartoon-Optik als Fantasie erkennbar. Trotzdem kannst du überlegen, ob dein Kind besser erst ab 14 mit Fortnite anfangen sollte.

Pokémon ist eine Erfolgsgeschichte aus Japan. Seit 1999 sind die Abenteuer rund um kleine Anime-Monster in Europa verfügbar, als Spiel zuerst für den Gameboy. Die Games sind fast alle nur für Nintendo-Systeme erhältlich, im Laufe der Jahre z.B. für den Nintendo 3DS, die Wii U-Konsole und aktuell für die Nintendo Switch. Spieler schlüpfen in die Rolle eines jungen Pokémon-Trainers und fangen möglichst viele verschiedene Pokémon. Diese müssen sie trainieren und gegen andere Teams antreten lassen, um irgendwann Champ der Pokémon-Liga zu werden. In den Kämpfen stehen sich Pokémon im Duell gegenüber und nutzen ihre individuellen Kräfte. Der enorm beliebte Pikachu aus der Kategorie Elektro kann z.B. Blitze verteilen. Es handelt sich bei der Gewalt nur um Kräftemessen im Zeichentrick-Stil und nicht um das Töten der anderen Pokémon. Es geht Nintendo auch darum, dass Kinder Pokémon tauschen und Fairness lernen. Außerdem erweitern oft Minispiele die Erfahrung, zum Beispiel Angelwettbewerbe. Großes Medienecho erhielt Pokémon Go, das über Handys mit der realen Welt integriert ist, sodass Spieler draußen spazieren müssen, um die kleinen Monster zu fangen. 2019 erschien zum Beispiel Pokémon Schwert und Schild für die Switch, in dem man die Galar-Region durchstreift und neu dazu gekommene Kreaturen findet.

 

Die beliebtesten Spiele bei Jugendlichen von 12 bis 19

 

Zwischen den beliebtesten Spielen bei Kindern und Jugendlichen gibt es Überschneidungen. Doch die Rangfolge sieht anders aus: Minecraft liegt sogar auf Platz eins bei den Teens, FIFA erst auf Platz drei und Sims weiter hinten auf Platz fünf. Dafür kommen neue Spiele dazu, die zum Teil mehr Gewalt enthalten. Wir stellen dir hier die Neuzugänge vor:

Call of Duty ist ein Shooter-Spiel, das seit 2003 fast jährlich in einer neuen Version erscheint. Offiziell ist das gewalttätige Game (reale und ausgedachte Kriegs-Schauplätze, Waffen, Giftgas, Drohnen) ab 18 freigegeben, wird jedoch oft von Minderjährigen gezockt, besonders von Jungs. Anziehend ist die rasante Action, die einem Actionfilm ähnelt und das Kräftemessen mit Fremden und Freunden. Die hohe Altersfreigabe sorgt aber auch für Neugier und den Reiz des Verbotenen. Am Handy ist das Spiel kostenlos, an PC und Konsolen kostenpflichtig. 2020 erschien zum Beispiel Call of Duty: Black Ops Cold War, das, wie der Titel andeutet, im kalten Krieg der 1980er Jahre angesiedelt ist. Schauplätze der Level sind zum Beispiel Ostberlin, die Türkei und Vietnam. Beliebt sind aber vor allem die Mehrspieler-Modi wie Kämpfe zwischen 6er-Teams.

  • GTA 👮🏃‍♂️

GTA steht für Grand Theft Auto und ist seit 1997 ein Hit in der Game-Szene mit Elementen aus Action, Shooter und Rennspiel. Du schlüpfst hier in die Rolle eines Kriminellen, mit dem Ziel eine erfolgreiche Karriere als Gangster zu durchlaufen. Das Ganze ist satirisch und humorvoll angelegt. Der neueste Release GTA 5 von 2013 spielte schon nach drei Tagen eine Milliarde Dollar ein. Schauplatz der riesigen Spielwelt ist das fiktive Los Santos, eine sonnige Stadt in den USA. Du kannst hier zwischen drei Hauptfiguren hin und her wechseln, dem Straßengauner Franklin, dem alten Gangster Michael und dem psychopathischen Trevor. Daneben gibt es auch den Mehrspieler-Modus GTA Online. Gezockt wird das Spiel am PC oder der Playstation 4 und der XBox One. Die Altersfreigabe liegt dem Inhalt entsprechend ab 18. Risikofaktoren für Jugendliche sind Gewaltdarstellungen (inklusive Folter), die nicht unbedingt für den Verlauf nötig sind oder die Darstellung von Frauen, u.a. als Prostituierte.

Subway Surfers ist ein kostenloses Geschicklichkeitsspiel für Handys und Tablets. Eine Gruppe Sprayer (Jake, Tricky und Fresh) wird von einem Aufseher verfolgt und du musst ihre Flucht steuern. Dabei springst du in klassischer Jump'n'run-Manier über Hindernisse, sammelst Münzen ein und schaltest Hilfsmittel wie Schwebeboards oder Jetpacks frei. Das Handyspiel ist ab 6 Jahren freigegeben und offline spielbar, zeigt aber recht viel Werbung, die nicht immer altersgerecht ist. Der Comiclook ist witzig und es gibt thematische Anpassungen wie den bunten Dia de los Muertos-Stil aus Mexiko.

Auch Clash of Clans ist für Handys und Tablets gedacht, benötigt aber eine Internetverbindung. Das Game in Comicoptik gehört zur Kategorie Mehrspieler-Strategie. Hier musst du ein Dorf aufbauen, indem du Ressourcen sammelst und die Dörfer anderer Spieler angreifst. Nach und nach kannst du dir Verbesserungen und neue Gebäude leisten und dein Imperium erweitern. Spieler kämpfen jedoch nicht allein, sondern schließen sich in Clans zusammen, um gegen andere Clans anzutreten. Risiken für Kinder sind In-App-Käufe, die schnellere Erfolge ermöglichen. Dies sollten Eltern deaktivieren. Durch die Chat-Funktion besteht auch die Gefahr für Cybermobbing. Der Hersteller Supercell hat aber netterweise einen Leitfaden für Eltern veröffentlicht. Bei Google Play ist das Spiel ab 10 Jahren freigegeben.

Der bunte Puzzlespaß für Smartphones, Tablets und Webbrowser gehört seit 2012 zu den beliebtesten Minispielen überhaupt. Candy Crush erschien ursprünglich als Facebook-Spiel und du kannst nach der Anmeldung deine Ergebnisse mit denen deiner Kontakte vergleichen. Das Prinzip ist einfach: ordne Bonbons der gleichen Farbe in Dreierreihen an, damit sie sich auflösen und du Punkte bekommst. Schaffst du das sogar mit vier oder fünf, dann bekommst du Spezial-Bonbons, die z.B. explodieren. Je nach Level stehen Spieler unter Zeitdruck oder haben eine begrenzte Anzahl an Spielzügen. Risikofaktor für Kinder sind auch hier In-App-Käufe, mit denen man leichter Erfolg hat. Das ist besonders in den höheren Leveln attraktiv, weil die Schwierigkeit ansteigt. Wir empfehlen Candy Crush ab ca. 8 Jahren.

  • Animal Crossing 🐱

Animal Crossing ist eine weitere langjährige Spieleserie, die in besonders in Japan zu den populärsten Spielen überhaupt gehört. Die letzte Version Animal Crossing: New Horizons ist für die Nintendo Switch gedacht und der bisher erfolgreichste Titel der Serie. Hier bewohnst du eine Insel mit sprechenden Tieren, in den anderen Titeln war es meist ein Dorf. Du baust ein Haus, das sich nach und nach erweitern lässt, du kannst gärtnern und Hobbies wie dem Angeln nachgehen. Das Dekorieren macht Spaß und zieht immer mehr neugierige Tiere an. Für einige Aktionen müssen Sternis verdient werden, entweder durch erfüllte Missionen oder verkaufte Objekte. Das Game ist eine Lebenssimulation in Echtzeit. Die Zeit läuft also weiter, auch wenn das Spiel geschlossen wird. Animal Crossing besitzt keine Altersbeschränkung, empfehlenswert is es aber ab ca. 6 Jahren. Die Optik ist sehr niedlich und als einziger Risikofaktor kann das Suchtpotenzial genannt werden. Für Handys und Tablets gibt es außerdem Animal Crossing: Pocket Camp, bei dem wir uns auf einem Zeltplatz befinden.

 

Wir hoffen, dass dir diese Übersicht weiterhilft! Jetzt weißt du, worüber dein Kind auf dem Pausenhof redet und du kannst dich leichter für das nächste Geschenk entscheiden. 👍⚡

gs_tutor_wheel04

Buche eine gratis Nachhilfestunde @GoStudent

Jetzt buchen