DEUTSCH

So bildest du das Präteritum (Imperfekt): Beispiele & Übungen

Kapitel:

  1. Was ist das Präteritum?
  2. Wie bildest du das Präteritum?
  3. Präteritum: Übungen
  4. Präteritum: Liste

⏰ Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft: In der Deutschen Sprache gibt es 6 verschiedene Zeitformen, auch Tempora genannt. Sie heißen Perfekt, Präteritum, Plusquamperfekt, Präsens, sowie Futur 1 und Futur 2. 

In diesem Artikel erklären wir dir, wie du die Zeitform Präteritum richtig bildest und anwendest. Beispiele, Übungen und eine nützliche Verbenliste gehören auch dazu. ➡️

 

Was ist das Präteritum?

 

Das Präteritum ist eine Zeitform der Vergangenheit. ⌛ Es ist eine von 3 Formen, mit der wir in der deutschen Sprache über Vergangenes sprechen oder schreiben. Die anderen beiden sind Perfekt und Plusquamperfekt. 

Doch was macht das Präteritum aus? Die gute Nachricht: Es ist die einfachste Form der Vergangenheit, auch genannt die erste Vergangenheit oder Mitvergangenheit. 👍 Manchmal wird sie aber auch Imperfekt genannt. 

Wann wird das Präteritum verwendet?

Wir nutzen das Präteritum, um über Vergangenes zu berichten, das schon abgeschlossen ist

Besonders in geschriebenen Texten wird das Präteritum gerne benutzt. Also in der Literatur, in Berichten oder Märchen und Sagen. ✍️ Es ist das Erzähltempus. Das klingt dann zum Beispiel so: “Es war einmal vor langer, langer Zeit …” oder “Der Täter lief zur Bank und hielt eine Waffe hoch”.

Wenn wir sprechen, benutzen wir dagegen fast immer das Perfekt. 🗨️ Briefe und Emails zählen übrigens auch zur gesprochenen Sprache, nutzen also eher das Perfekt. “Ich bin zum Arzt gegangen” oder “Er ist spazieren gegangen” sind Beispiele dafür.

☝️ Aber auch bei dieser Regel gibt es Ausnahmen: In bestimmten Gegenden benutzen die Leute auch in der gesprochenen Sprache gerne mal das Präteritum. Das kann zum Beispiel in Norddeutschland vorkommen.

Und: Bestimmte Verben nutzen wir auch beim Sprechen im Präteritum. 👄 Genauer gesagt ist das bei den Verben haben, sein, geben und den Modalverben der Fall. Zur Erinnerung: Zu den Modalverben gehören können, sollen, wollen, müssen, dürfen, außerdem noch der Sonderfall “möchte”. Wir sagen zum Beispiel: “Ich hatte hohes Fieber” oder “Es gab keine Milch mehr im Supermarkt”.

 

Wie bildest du das Präteritum: Beispiele

 

Das Präteritum bildest du bei starken, schwachen und gemischten Verben jeweils ein bisschen anders. Ein paar Ausnahmen gibt es auch noch. ➡️

Schwache Verben

Am Einfachsten ist es bei den schwachen Verben, auch regelmäßige Verben genannt. 

Du setzt dabei zwischen den Stamm und die Personalendung ein “t” oder “te”. Zum Beispiel bei “fragen”:

  • Ich frag-t-e
  • Du frag-te-st
  • Er frag-t-e
  • Wir frag-t-en
  • Ihr frag-te-t
  • Sie frag-t-en

Beispiel: “Die Touristin fragte mich nach dem Weg” ✈️ oder: “Der Lehrer fragte nach den Hausaufgaben”.

Starke Verben

Bei den starken oder unregelmäßigen Verben sieht es noch etwas anders aus. Hier verändert sich auch der Vokal (a, e, i, o, u) im Stamm. Aus “singen” nimmst du also nicht den Stamm “sing”, sondern es wird “sang” daraus. Dann hängst du noch folgende Endungen daran:

  • Ich sang
  • Du sang-st
  • Er sang
  • Wir sang-en
  • Ihr sang-t
  • Sie sang-en

Also: “Wir sangen heute im Chor viele Lieder”. 🎵

Gemischte Verben

Bei den gemischten Verben ändern sich der Vokal und die Endungen wie bei den regelmäßigen Verben. Die schon erwähnten Modalverben gehören dazu, das Verb wissen und eine Reihe anderer Verben wie bringen, denken, haben und rennen. Wir nehmen dann von “rennen” den Stamm “rann” und folgende Endungen:

  • Ich rann-t-e
  • Du rann-t-est
  • Er rann-t-e
  • Wir rann-t-en
  • Ihr rann-t-et
  • Sie rann-t-en

Beispiel: “Sie rannte schnell zum Bahnhof, um den Zug noch zu erwischen”. 🏃

Unregelmäßige Verben mit -den, -ten, -men und -nen 

Und dann gibt es noch Verben, bei denen an den Anfang der Endung noch ein “e” dazu kommt. Das ist bei unregelmäßigen Verben der Fall, die mit -den und -ten enden und vielen Verben mit -men und -nen. Reden, starten, atmen und rechnen gehören dazu: 

  • Ich red-ete
  • Du red-etest
  • Er red-ete
  • Wir red-eten
  • Ihr red-etet
  • Sie red-eten

Beispiel: “Oma redete oft mit ihren Freunden über die Vergangenheit.” 👵

Einige unregelmäßige Verben, die mit -den und -ten enden, bekommen in der Ihr-Form die Endung -et: Aus “laden” wird “ihr lud-et” und aus “treten” wird “ihr trat-et”.

Beispiel: “Ihr tratet alle in den Verein ein.”, “Ihr ludet sehr viele Gäste ein.”. 🥳

Ausnahmen bei “haben” und “werden”

Ausnahmen sind auch die Verben haben” und “werden”: “Er ha-t-te” und “Du wurd-est”.

  • Ich ha-t-te
  • Du hat-t-est
  • Er hat-t-e
  • Wir hat-t-en
  • Ihr hat-t-et
  • Sie hat-t-en

Beispiel: “Sie hatten alle eine gute Note”. 👍

Unregelmäßige Verben mit der Endung -sen, -ßen, zen

Diese Verben, zum Beispiel lesen, heißen und schmelzen, bekommen in der Du-Form die Endung -est, in der Ihr-Form kann es ein -et oder -t sein. Beide Formen sind möglich!

  • Ich las
  • Du las-est
  • Er las
  • Wir las-en
  • Ihr las-et / las-t
  • Sie las-en

Beispiel: “Wir lasen gestern 20 Seiten im neuen Buch”. 📚

Doppeltes “e” fällt weg

Und dann gibt es noch die Ausnahme bei Verben wie “schreien”. Hier heißt es “Wir schrie-n” und “Sie schrie-n”. Das doppelte “e” fällt also weg.

  • Ich schrie
  • Du schrie-st
  • Er schrie
  • Wir schrie-n
  • Ihr schrie-t
  • Sie schrie-n

Beispiel: “Sie schrien alle, um das Team zu motivieren”. ⚽

 

Präteritum: Übungen

 

Hier findest du noch ein paar Übungen, um das Gelernte anzuwenden:

  1. Maria ___________ nach der Uhrzeit. (fragen)
  2. Vor zwei Jahren ___________ ich Ski fahren. (lernen)
  3. Beim Lesen ___________ mich der laute Rasenmäher. (stören)
  4. Gestern __________ wir einen Text über Dinosaurier. (lesen)
  5. Sie __________ oft, als sie den Horrorfilm sah. (schreien)
  6. Zum Glück ___________ die Klasse bisher keine Ansteckung. (haben)
  7. Als ich fit war, ___________ ich gerne Marathon. (laufen)
  8. Ihr ___________ gestern Chor nur langweilige Lieder. (singen)
  9. Die Lehrerin ___________ immer schnell sauer. (werden)
  10. Wir ___________ ganze zwei Stunden nur über die Planung. (reden)

Die Lösung findest du am Ende des Artikels!

 

Präteritum: Liste

 

Präteritum Tabelle downloadenPräteritum ListePräteritum_Imperfekt_Liste_Tabelle_GoStudent_2Präteritum_Imperfekt_Liste_Tabelle_GoStudent_3

Präteritum Tabelle downloaden

Er hattete oder er hatte? 🤔 Genau, Nr. 2 ist richtig. Nun weißt du, wie das Präteritum gebildet wird und wann man es braucht!

Ganz schön viel Grammatik? Keine Sorge, wenn du regelmäßig liest, ein paar Übungen löst und unsere Verbtabelle nutzt, dann klappt es irgendwann von ganz alleine. Du kannst dir aber auch Unterstützung bei unseren Nachhilfelehrern suchen. Die erste Probestunde ist sogar kostenlos! 🚀

Lösungen:

  1. Fragte
  2. Lernte
  3. Störte
  4. Lasen
  5. Schrie
  6. Hatte
  7. Lief
  8. Sangt
  9. Wurde
  10. Redeten

gs_tutor_wheel04

Buche eine gratis Nachhilfestunde @GoStudent

Jetzt buchen