DIGITALES LERNEN

Künstliche Intelligenz kindgerecht erklärt

 

Kapitel

1.  KI für Kinder erklärt
2. Wofür brauchen wir Künstliche Intelligenz?
3. Maschinelles Lernen: Wie lernen Computer?
4. KI lieben oder fürchten: Warum wir eine falsche Vorstellung haben können

 

Wir beschreiben die Künstliche Intelligenz 🖥️ oft als Zukunftstechnologie, doch sie umgibt uns in vielen Formen schon heute. Auch Kinder interagieren schon mit KI und können deshalb fragen, was Künstliche Intelligenz eigentlich ist und wie die Technik funktioniert. 🤳 GoStudent gibt dir verständliche Antworten, sodass du mit dem Nachwuchs kindgerecht über KI sprechen kannst.


 

KI für Kinder erklärt 

 

Künstliche Intelligenz oder kurz KI ist die Übersetzung des englischen Ausdrucks “Artificial Intelligence”, weshalb wir auch im Deutschen manchmal von AI sprechen. Gemeint ist Technologie, welche die Denkleistungen des Menschen imitiert. Dadurch kann es so wirken, als sei ein Computer so intelligent wie ein Mensch—oder sogar noch intelligenter. 🧠

 

Eine Maschine, die alle Fähigkeiten des menschlichen Denkens nachahmen oder übertreffen könnte, wäre eine "starke KI". So etwas gibt es bis heute nur in der Science-Fiction. 🔮 Bislang kann sich kein System vollständig intelligent wie ein Mensch verhalten. Die "schwache KI" übernimmt einzelne Aufgaben und löst diese eben mit künstlicher Intelligenz, und das oft schneller oder besser als ein Mensch. 💪

 

Oft wissen wir nicht ganz genau, was mit Künstlicher Intelligenz gemeint ist und der Ausdruck klingt wie ein Zauberwort. Auch deshalb, weil uns die Abläufe "magisch" 🎱 erscheinen können. Schnelle und viele technologische Fortschritte wandeln das Gebiet der KI immer wieder. Intelligenz selbst ist aber schon abstrakt: Wir messen Intelligenz zwar mit Tests, aber es ist fragwürdig, ob sich so bestimmen lässt, ob ein Mensch intelligenter ist als ein anderer. 🧮

 

Künstliche Intelligenz definieren wir daher über Teilgebiete, etwa die Verarbeitung von Sprache oder Bildern, das maschinelle Lernen oder die Robotik. 🤖 KI ist autonom und adaptiv. Das bedeutet, das System oder die Maschine kann eigenständig lernen oder Probleme bearbeiten und sich dabei an neue Abläufe oder Gegebenheiten anpassen. Die KI kann also eine Lösung für ein Problem lernen 🤔 und später eine Lösung für ein anderes, komplexeres Problem selbst finden. 💡

 

Wofür brauchen wir Künstliche Intelligenz?

 

Der Grundgedanke von KI ist wie bei allen computergestützten Systemen, dass die Technik dem Menschen eine Hilfe sein soll. Schon heute nutzen wir Künstliche Intelligenz im Alltag und bei der Arbeit und die KI hat für viele digitale Berufe gesorgt. 👨‍💻

 

Jede Suchanfrage im Internet 🔍 nutzt KI, um zu verstehen, was wir mit der eingegebenen Frage meinen, was also unsere Absicht bei der Suche ist. Anhand unserer Interaktion mit den Ergebnissen lernt die KI, wie “gut” oder “schlecht” beziehungsweise wie “passend” wir die Ergebnisliste bewerten. 🧐

 

Dasselbe läuft bei intelligenten Sprachassistenten ab, also bei Geräten und Apps, mit denen wir sprechen können. 📱 Hier kommt zum Sprachverständnis noch das Hörverständnis hinzu sowie die Präsentation der Ergebnisse in einer Form, die einem menschlichen Gespräch ähnelt. Wir haben es alle schon erlebt: Siri, Alexa und Co. können richtig witzig sein! 🤣

 

Ein weiteres Anwendungsgebiet ist die Robotik. Es gibt viele Roboter, die von Menschen ferngesteuert werden 🕹️ oder einmal aufgezeichnete Arbeitsschritte ausführen. In gefährlicher Umgebung oder bei unvorhersehbaren Gegebenheiten ist dies aber nicht ausreichend. Hier hilft die KI durch die Analyse der Umgebung, welche das Verhalten des Roboters anpasst. Das selbstfahrende Auto 🚘 ist so ein Beispiel.

 

Die Künstliche Intelligenz hilft dem Menschen ganz besonders beim Verarbeiten von großen Datensätzen, was wir auch Big Data 📊 nennen. Eine Maschine kann eine Riesenmenge an Eckpunkten oder Daten durchsuchen 🗂️  und Ähnlichkeiten oder Unterschiede, also Muster, erkennen. Auf dieser Grundlage lassen sich Vorhersagen 📈 treffen. So lassen sich Fehler finden, Krankheiten erkennen oder Umweltdaten auswerten, und das viel schneller, als wenn Menschen die Daten bearbeiten würden. 🐌

 

Maschinelles Lernen: Wie lernen Computer?

 

Früher galt, vereinfacht gesagt: Ein Computer kann nur das ausgeben, was ein Mensch vorher eingegeben hat. Mit anderen Worten, der Computer konnte nur Anweisungen ausführen 👩‍💻 und nur das wissen, was man ihm beigebracht hat. Wir sprechen auch von Programmierung. Das gilt im Prinzip immer noch, aber mit der KI geben wir dem Computer die Anweisung: Lerne selbst und bring es dir bei! 💻

 

Das sogenannte Maschinelle Lernen ahmt das menschliche Lernen nach, indem es einen Aspekt des Gehirns mit Software nachbaut: die neuronalen Netze. Wie beim menschlichen Gehirn gibt es viele Neuronen, also vereinfacht gesagt, digitale Gehirnzellen. 🧠 Durch die Verarbeitung von Informationen können sich hier Verbindungen aufbauen und stärken. Wenn jede einzelne Zelle sich etwas “merkt” oder eine kleine Aufgabe erledigt, können durch die Verbindungen komplexe Aspekte erfasst oder große Probleme gelöst werden. 👍

 

Ein Künstliches Neuronales Netzwerk kann unter Anleitung lernen, etwa wie ein Kind. 🧒 Zeigen wir dem Computer Bilder eines Hundes 🐶 und sagen dazu “Hund”, kann das System später einen Hund 🐩 auf noch nicht gesehenen Bildern erkennen. Das Neuronale Netz kann aber auch ohne Anleitung lernen und eigenständig nach Mustern und Regeln in einer Datenmenge suchen. In beiden Fällen können wir das Neuronale Netz nach einer Lernphase mit neuen Daten konfrontieren und diese verarbeiten lassen. 🔬

 

KI lieben oder fürchten: Warum wir eine falsche Vorstellung haben

 

Wir menschen neigen dazu, nicht nur Tiere, sondern auch unbelebte Gegenstände oder eben Technik wie die KI zu vermenschlichen.

Die Darstellung von Maschinen, Computern und Robotern in Filmen und Büchern trägt dazu bei. 👾 Wir haben R2D2 oder WALL-E in unser Herz geschlossen und fürchten den Terminator oder die Übernahme der Welt durch intelligente Maschinen wie in Matrix. 🧿

 

Unsere Vorstellung ist oft vereinfacht: Natürlich können wir einem Roboter eine Regel beibringen wie “du sollst nicht töten.” Ohne Verständnis von Moral lässt sich die Regel aber einfach abstellen. Auf Knopfdruck kann aus einem Robocop 👮 ein Robo-Bösewicht 🦹‍♂️ werden.

 

Aus zwei Gründen bleibt das aber Stoff für Horrorfilme 😱 fernab der Wirklichkeit. Nach wie vor gilt, dass KI nur so schlau ist, wie die Daten, mit denen sie gelernt hat. Wir trainieren und setzen KI für sehr bestimmte, aber auch beschränkte Zwecke ein. Ein Computer kann einen Menschen im Schach ♟️ besiegen, würde aber in allen anderen Aufgaben versagen.

 

Außerdem fehlt der KI das Bewusstsein. Maschinen können sich bei Aufgaben “lebensecht” ❤️ wie ein Mensch verhalten, aber es bleibt eine Täuschung. Die Maschine lebt nicht wirklich. 💔 Forscher denken darüber nach, ob die Simulation eines Bewusstseins möglich sein wird. Das wäre eine Maschine, die so tut, als wüsste sie, dass sie eine Maschine ist. Ganz schön clever, und doch immer noch “künstliche” und eben nicht “echte” Intelligenz. 🤯


Mit Coding-Apps kann dein Kind mehr über Computer und Programmierung sowie den Umgang mit Künstlicher Intelligenz ⌨️  lernen! Dass die Computer wie wir lernen und nicht andersrum hat doch auch etwas Beruhigendes, oder? 🖱️ Suchst du einen professionellen, menschlichen Tutor für Nachhilfe für dein Kind? Wähle aus mehr als 15 Fächern und buche noch heute eine kostenlose Probestunde!

 

gs_tutor_wheel04

Lerntipps

Langfristiges Lernen, statt nur bessere Noten!

Gratis Motivationsguide für Lernerfolg.

Jetzt downloaden