Themen: Lerntipps

Hallo September!

Diese ersten Wochen nach den Ferien können wirklich aufregend sein - aber gleichzeitig anstrengend.

Es ist erstaunlich, wie du zwischen all deinen Hausaufgaben, unverbindlichen  Übungen und manchmal Freiwilligenarbeit Zeit findest, dich auszuruhen oder zu schlafen.

Ein gesundes Gleichgewicht zu finden ist oft der Schlüssel zum Erfolg.

Tatsächlich zeigt eine kürzlich durchgeführte Studie, dass Schüler, die den Schlaf für zusätzliche Lernzeit opfern, mit größerer Wahrscheinlichkeit Schwierigkeiten haben, neuen Unterrichtsstoff zu verstehen oder Probleme bei Tests haben. Überrascht?

Vielleicht ist das Pauken die ganze Nacht nicht wirklich den Schlafentzug wert.

Wie kann dann ein vielbeschäftigter Schüler wie du Zeit finden, alles zu tun und trotzdem gut zu schlafen? Es beginnt mit dem Erlernen guter Zeitmanagementfähigkeiten.

Hier sind fünf Dinge, die du jetzt tun könntest, um deinen Zeitplan auf Vordermann zu bringen.

 

Mach eine To-Do-Liste

trotzschule5

Starte jeden Tag mit einer Liste von Aufgaben, die du nach der Schule erledigen musst, beginnend mit den wichtigsten. Überprüfe deine Agenda während des Frühstücks (Frühstück ist eine großartige Möglichkeit, deine Energie zu steigern und dein Gehirn in Bewegung zu bringen). Nimm aus der Schule alles mit, was du später zu Hause benötigen wirst (Lehrbücher, Wörterbücher, Atlanten).

Keine Panik, wenn du nicht alle Punkte auf der Liste erledigst.

Es gibt noch andere Tage.

 

Prioritäten setzen

trotzschule4

Wenn ein Test oder eine Schularbeit bald ansteht, nimm deine Notizen überall mit. Du kannst die Freizeit zum Mittagessen nutzen, um zu lernen, mit Kollegen Probleme zu besprechen oder dein Lehrbuch zu lesen, während du auf den Bus wartest.

Anstatt ständig nach deinem Handy zu greifen, um Facebook und Twitter zu checken, solltest du deine Zeit weiser nutzen und die Hausaufgaben nachholen.

Ein paar Minuten hier, ein paar da und schon hast du mehr Zeit für andere Dinge, wie z. B. Schlafen!

 

Finde deinen Rhythmus

trotzschule7

Bist du eine Nachteule, ein Bettflüchter oder ein Partylöwe?

Lernst du am besten am Nachmittag? Oder bist du nachts am produktivsten?

Arbeite an den schwierigsten Aufgaben und Projekten während deiner produktivsten Stunden des Tages. Dies ist eine leistungsstarke Methode, um deine Zeit optimal zu nutzen.

Wenn du dich völlig erschöpft vom Lernen fühlst, mach zwischendurch ein kleines Schläfchen.

 

Pausen sind wichtig

trotzschule2

Achte besonders darauf, dass der steigende Stress deiner Gesundheit nicht schadet. Während des Lernens kann es helfen, immer wieder Entspannungsübungen zu machen. Da genügen oft fünf Minuten.

Wichtig ist ebenfalls, dass du nach einem anstrengenden Tag abschalten kannst. Das gelingt den meisten am besten, wenn sie Sport machen oder etwas Schönes unternehmen.

 

Lerne zusammen mit produktiven und motivierten Freunden

trotzschule1

Wie Jim Rohn einmal sagte: "Sie sind der Durchschnitt der fünf Personen, mit denen Sie die meiste Zeit verbringen."

Mache du es dir zum Ziel, gemeinsam mit motivierten, leidenschaftlichen und tatkräftigen Menschen zu lernen. Mit der Zeit wirst du ihnen ähnlicher.

Du wirst auch anfangen, dich selbst positiver zu betrachten, was dir zum Erfolg verhilft.

 

Wenn Sie ein Elternteil sind und diesen Artikel lesen, habe ich gute Nachrichten.

Diese Tipps sind auch für Sie gedacht!

logo