Themen: welttag des buches

Lesezeit: 10 Minuten

Heute ist der Welttag des Buches. Ja, dafür gibt es tatsächlich einen eigenen Tag. Warum das so ist? Ganz einfach: Weil Bücher wunderbar sind! Sie unterhalten uns, nehmen uns mit in fremde, fantastische Welten und eröffnen uns neue Perspektiven. Ob du es glaubst oder nicht, Lesen ist sogar heilsam und kann seelische Schmerzen verringern. Und nicht zu vergessen: Lesen macht klüger! Durch Bücher können Kinder so viel lernen. Nicht nur Rechtschreibung und Grammatik – Lesen erweitert auch den Wortschatz, fördert die Empathiefähigkeit, die Kreativität und das Konzentrationsvermögen. Also: Nichts wie ran ans nächste Buch! 🤗 📖 😍

welttag-des-buches-(2)

Der Welttag des Buches 2021! 📚 📅

Der Tag des Buches kommt ursprünglich aus Spanien. Der 23. April ist dort der Namenstag des spanischen Volksheiligen Sankt Jordi (Sankt Georg). An diesem Tag verschenken die Menschen in Spanien auf der Straße Bücher. Im Jahr 1995 erklärte dann die UNESCO den 23. April zum Welttag des Buches. Dieser Tag ist ein ganz besonderer. Am 23. April verstarb nämlich der große englische Dichter William Shakespeare. Bestimmt hast du schon einmal von ihm gehört – er hat zum Beispiel „Romeo und Julia" geschrieben. Auch ein anderer berühmter Schriftsteller hat zu diesem Datum seinen Todestag: Miguel de Cervantes. Den spanischen Nationaldichter kennt man vor allem für seinen Roman „Don Quijote". Darin geht es um einen ziemlichen verrückten Ritter, der aufregende Abenteuer erlebt. ⚔️

 

🔥 Mein Tipp: In diesem kurzen Video wird die Geschichte von Don Quijote kindgerecht und mit Hilfe lustiger Animationen zusammengefasst. Begleite den mutigen Ritter von einem Abenteuer zum nächsten! 🤗


Der Welttag des Buches ist auch der Welttag des Urheberrechts. Ein Urheber ist jemand, der ein Werk erschafft. Das kann ein Text, ein Musikstück oder ein Bild sein. Wer ein Werk schafft, hat bestimmte Rechte – die Urheberrechte. Der Urheber darf bestimmen, was mit dem Werk passieren soll. Andere Menschen dürfen das Werk nicht einfach so ohne Erlaubnis benützen. Sie werden bestraft, wenn sie gegen das Urheberrecht verstoßen. Es geht also am 23. April auch um die Rechte von Schriftstellern. Du darfst nicht einfach Bücher drucken oder kopieren, ohne das mit dem Autor des Buches abgesprochen zu haben. Das Urheberrecht gibt es noch gar nicht so lange. Früher durfte jeder mit einem Buch machen, was er wollte. Schriftsteller waren deshalb oft sehr arm, weil sie kein Geld mit ihren Texten verdienen konnten. Das Urheberrecht ist also eine wichtige Sache! ✍️

Das Ziel des World Book and Copyright Day ist, Bücher für jeden und überall zugänglich zu machen und das Lesen zu fördern. Viele Schulen, Bibliotheken und Verlage veranstalten am Welttag des Buches Lesungen und Bücherfeste. Schau mal, ob es in deiner Nähe oder digital eine Veranstaltung für Kinder gibt. Lass uns gemeinsam Bücher und das Urheberrecht feiern! 📚 🥳


Warum Lesen wichtig ist! 🤓

Für manche ist es die schönste Sache der Welt, für andere eine mühsame Angelegenheit ─ das Lesen. Aber ganz gleich, wie man dazu steht: Ums Lesen kommt man nicht herum. Falls du ein kleiner Lesemuffel bist: Es gibt tausend gute Gründe, warum du lesen solltest. Nun gut, vielleicht nicht tausend, aber mindestens zwanzig. Denn Lesen beeinflusst die Gesundheit von Körper und Geist und fördert viele Kompetenzen bei deinem Kind:

 

Viele Studien beweisen, dass sich Lesen positiv auf unsere Gesundheit auswirkt. Es hilft beim Abschalten und reduziert Stress. Wenn dein Kind sich beim Einschlafen schwertut, probier’s mal mit einer Gutenachtgeschichte vor dem Schlafengehen. 🥱

 

🔥 Mein Tipp: Auf Ohrka findest du viele tolle Märchen zum Anhören. 100 % kostenlos und von der Schauspielerin Katharina Thalbach eingelesen. Also auf ins Bett und auf Play klicken. Die perfekte Abendgestaltung! 🔝

 

Bücher inspirieren und können deshalb sogar bei seelischen Schmerzen und Traumata eingesetzt werden. Für eine Therapie mit Büchern gibt es sogar einen eigenen Begriff: Bibliotherapie. In den USA und Skandinavien wird diese Therapieform schon sehr häufig eingesetzt. Denn oftmals erkennt man sich selbst in einer Geschichte wieder ─ man fühlt sich verstanden und begreift, dass man mit seinen Problemen nicht alleine ist. Eine Bibliotherapie kann Menschen dabei helfen, ihre Probleme zu erkennen und aus einer anderen Perspektive zu betrachten. Denn Fakt ist: Für jedes Problem gibt es das passende Buch! 👍

 

Lesen fordert außerdem das Gehirn. Wir müssen Zusammenhänge erkennen und verknüpfen dabei verschiedene Gehirnareale. Deshalb beugt man durchs Lesen Erkrankungen des Gehirns wie zum Beispiel Alzheimer vor. 🧠

 

🔥 Mein Tipp: Kinder verbringen heutzutage sehr viel Zeit vor dem Bildschirm. Analoges und digitales Lesen sollten aber ausgewogen sein. Zu viel Zeit vor dem Bildschirm wirkt sich negativ auf die Konzentrationsfähigkeit und die Aufmerksamkeitsspanne aus. Achte also darauf, dass dein Kind genauso viel Zeit vor Papier wie vor dem Bildschirm verbringt! 💻 ↔️ 📖

 

Lesen macht auch schlau, verbessert das Sprachgefühl, erweitert den Wortschatz und führt zu besseren Noten. 💡

 

Und: Lesen fördert Sozialkompetenz und Empathie. Bücher ermöglichen nämlich Einblick in verschiedene Anschauungen und Lebensweisen und schulen dadurch unser Einfühlungsvermögen. 💑

 
Schmöker doch mal in meinen anderen Artikel übers Lesen. Darin erfährst du noch mehr über die positiven Auswirkungen des Lesens und ich verrate dir, wie du dein Kind zum Lesen motivieren kannst! 👍

warum-lesen-wichtig-ist-1

Mit 4 Schritten Lesen lernen! 👀 📚

Neben Schreiben und Rechnen ist Lesen eine Grundvoraussetzung für Bildung. Lesen lernen ist deshalb eine große Sache. Denn damit eröffnen sich für Kinder neue Welten. Auf einmal können sie Straßennamen und den Text auf der Cornflakes-Packung entziffern. Und nicht nur das: Sie können die ersten Bilderbücher selbstständig lesen und sind nicht auf das Vorlesen der Eltern angewiesen. 👏

 

Trotzdem ist das Lesenlernen am Anfang eine Herausforderung. Aber keine Sorge: Die Buchstaben sehen auf den ersten Blick komplizierter aus, als sie es tatsächlich sind. Mit ein wenig Übung wird das Lesenlernen ein Klacks! Ich verrate dir, wie dein Kind mit 4 Schritten das Lesen lernen kann:

 

📕 Schritt 1: Als Erstes muss dein Kind die verschiedenen Laute kennenlernen. Denn erst wenn diese Laute verschriftlicht werden, kommt ein Buchstabe heraus. In diesem Video werden dir alle Laute und die dazugehörigen Buchstaben des Deutschen vorgestellt. 🗣️

 

🔥 Mein Tipp: Die Sprachlaute lassen sich vor allem mit Gesang sehr gut lernen. Vielleicht kennst du ein paar lustige Kinderlieder, die ihr gemeinsam singen könnt. Oder ihr sucht Wörter, die mit demselben Laut anfangen: Haus, haben, Herz, Holz … beginnen alle mit dem Laut „h“. 

 

📗 Schritt 2: Wenn deinem Kind die Laute klar sind, dann können im zweiten Schritt auch Buchstaben erkannt und gelesen werden. Zu jedem Laut gehört nämlich ein eigener Buchstabe. Gib deinem Kind aber unbedingt genug Zeit fürs Lernen der verschiedenen Zeichen! Denn es gibt ganz schön viele Buchstaben. 🔠

 

🔥 Mein Tipp: Mit Knetmasse könnt ihr gemeinsam die Formen der Schriftzeichen anfertigen. Das hilft, die Gestalt der Buchstaben zu verinnerlichen. 

 

📘 Schritt 3: Nach den Lauten und Buchstaben kommen die Silben an die Reihe. Buchstaben sind nämlich nur die Bausteine, die nun zu Silben verbunden werden. Jedes Wort besteht aus einer oder mehreren Silben. Banane hat zum Beispiel 3 Silben: Ba-na-ne. Mit diesem Video lernt dein Kind spielerisch Silben zu klatschen und zu zeichnen. 👏

 

📙 Schritt 4: Als Letztes ist das fließende Lesen von Wörtern und Sätzen dran. Auch dabei gilt: Dränge dein Kind nicht zur Eile! Am Anfang ist es auch noch nicht wichtig, dass dein Kind die Bedeutung jedes Satzes versteht. Erst einmal geht es nur darum, das Lesen zu lernen. Denn Sinn wird dein Kind mit der Zeit ganz von selbst erfassen.  ✅

app-zum-lesen-lernen

Zum spielerischen Lesenlernen gibt es viele erstklassige Apps. Im nächsten Absatz stellen wir dir unsere Top 4 Apps zum Lesenlernen vor! ⬇️

Die besten Apps zum Lesenlernen! 📚 📲

 

😍 Leichter Lesen Lernen

 

Alter: 4 bis 10 Jahre

Mögen wir wegen … der humorvollen Grafiken und der Verbindung von Buchstaben mit Lauten ─ es wird also auch die Aussprache geübt!

Kosten: € 2,99 

 

Die Leichter Lesen Lernen-App wurde mit dem Preis für das Beste Lernprogramm 2017 ausgezeichnet. Zu Recht! Schritt für Schritt lernen Kinder mit dieser App Buchstaben, Silben und Wörter kennen. Außerdem wie die Buchstaben ausgesprochen und geschrieben werden. Auch für Legastheniker ideal! Die App wurde speziell für Kinder konzipiert, deshalb gibt es keine Werbung und die persönlichen Daten werden nicht gespeichert. 👍

 

Eine durchdachte App, mit der deinem Kind das Lesenlernen leichtfallen wird! Top! 💯

 

😍 Lesestart zum Lesenlernen

 

Alter: 5 bis 12 Jahre

Mögen wir wegen … der liebevoll animierten Figuren und der verschiedenen Leseoptionen (gemeinsam oder alleine).

Kosten: Keine! Die App ist gratis!

 

Die Lesestart-App wurde von der Stiftung Lesen entwickelt. Das Ziel der Stiftung ist es, Lesefreude und Lesekompetenz von Kindern zu fördern. In der App begleitet dein Kind das große und das kleine Känguru auf dem Weg in die Bibliothek. Da fegt ein Wirbelsturm ein paar Bücher aus dem Regal. Diese fünf Bücher kann man nun anklicken und lesen. Jedes erzählt eine andere Geschichte: ein Ausflug in den Zirkus, in die Schule der magischen Tiere … Dein Kind kann auswählen, ob es selbst lesen, sich das Buch vorlesen lassen oder gemeinsam mit einem Elternteil lesen möchte. Neben dem Lesen gibt es auch Mini-Spiele und Aufgaben zu lösen. 🦘

 

Ideal für Kinder, die zum ersten Mal selbst lesen. Die kurzen Geschichten motivieren dranzubleiben und überfordern auch jüngere Kinder nicht! So erwirbt dein Kind spielerisch Lesekompetenz! 👍

 

😍 Die große Wörterfabrik

 

Alter: ab 3 Jahren

Mögen wir wegen … der schönen Illustrationen und Animationen und weil die App uns bewusst macht, wie wertvoll Sprache ist.

Kosten: € 2,09

 

Die große Wörterfabrik ist eigentlich ein Kinderbuch-Bestseller von Agnès de Lestrade und Valeria Docampo. In dem Buch geht es um ein Land, in dem man Wörter kaufen muss, um sie aussprechen zu können. Der kleine Paul braucht dringend Wörter, damit er Marie sagen kann, wie gern er sie hat. Auf Basis dieser Geschichte wurde die App entwickelt. Mit integrierten Mini-Spielen wie dem Zusammensetzen von Wörtern und dem Einfangen fliegender Wörter lernen Kinder neue Wörter kennen. 🆒

 

Eine zauberhafte Geschichte, mit der dein Kind spielerisch den Wortschatz erweitern kann. Die App ist ihr Geld auf jeden Fall wert! Unbedingt kaufen! 🤗

 

😍 Worträuber

 

Alter: 6 bis 12 Jahre

Mögen wir wegen … des spielerischen Zugangs zur Struktur deutscher Wörter und der Förderung von Kindern mit Legasthenie.

Kosten: Keine! Die App ist gratis!

 

Worträuber ist eine Lese-Schreibspiel-App für Kinder. Sie ist ein Projekt von LegaKids. Die LegaKids-Stiftung bietet Hilfe bei Legasthenie, Leseschwäche und Rechenschwäche und unterstützt Kinder, Eltern und Lehrkräfte. Bei der App geht es darum, möglichst viele Wörter zu erraten. Auf der Spieltastatur kannst du die Buchstaben auswählen. Aber Achtung: Mit jedem falschen Buchstaben wird Lurs, das Lese- und Rechtschreibmonster, gefüttert und immer größer. 😮

 

Die App lässt Kinder mit einer Leseschwäche den Spaß am Lesen entdecken! Aber auch für Kinder ohne Leseschwäche ein tolles Tool, um Buchstaben und Silbenstrukturen kennenzulernen. Eins a! 🥇

 welttag-des-buches (2)

Unsere Buchempfehlungen für Kinder! ❤️

 

Am Welttag des Buches stehen aber natürlich die Bücher im Mittelpunkt. Es tut gut, sich hin und wieder eine Bildschirm-Auszeit zu nehmen und in einem echten Buch zu blättern. Unsere Top 5 Kinderbücher muss man gelesen haben! Bestimmt findest du sie in einer Bücherei in deiner Nähe. Ich verspreche dir: Sie werden dich und dein Kind bezaubern! Wenn dein Kind schon lesen gelernt hat, kann es die Bücher sogar selbst lesen. Ansonsten sind sie auch zum Vorlesen geeignet. Viel Spaß beim Schmökern! 

 

❤️ Das großartigste Ding der Welt

In diesem entzückenden Buch für Kinder ab 4 Jahren beschließt ein Mädchen gemeinsam mit ihrem Mops, das großartigste Ding der Welt zu bauen. Sie hat eine genaue Vorstellung davon, wie dieses Ding aussehen soll. Sie plant und schraubt und hämmert. Aber das großartigste Ding zu bauen, ist doch viel schwerer, als sie gedacht hat. 🤔

Ashley Spires beschreibt in dem Buch mit viel Humor eine Situation, die wir alle kennen: Wir haben eine tolle Idee in unserem Kopf, scheitern aber an der Umsetzung dieser Idee. Ein absolut empfehlenswertes Buch über Kreativität, Durchhaltevermögen und dass es nicht schlimm ist, mal einen Fehler zu machen. 👍

 

❤️ Ronja Räubertochter

Bestimmt hast du schon einmal von Pippi Langstrumpf gehört. Das verrückte Mädchen mit den Sommersprossen und roten Haaren ist eine Erfindung von Astrid Lindgren. Sie ist eine der bekanntesten Kinder- und Jugendbuchautorinnen der Welt. Sie hat nicht nur das Kinderbuch „Pippi Langstrumpf“ geschrieben, sondern auch viele andere hinreißende Geschichten: „Michel aus Lönneberga“, „Madita“, „Mio, mein Mio“ und auch „Ronja Räubertochter“. 🤩

Ronja ist die Tochter des Räuberhauptmannes Mattis und wächst im Wald in einer Räuberburg auf. Draußen in der Wildnis erlebt sie viele Abenteuer, bis sie eines Tages Birk kennenlernt. Birk jedoch gehört zu einer verfeindeten Räuberbande. Trotzdem werden Ronja und Birk schnell dicke Freunde, aber irgendwann können sie ihre Freundschaft nicht mehr vor ihren Eltern geheim halten … 👩‍❤️‍👨

Ein märchenhaftes, fantasievolles Kinderbuch über Freiheit, Freundschaft und Vorurteile. Obwohl das Buch schon vergleichsweise alt ist, ist es immer noch topaktuell! Ein zeitloser Kinderbuchklassiker und ein Muss sowohl für Kinder als auch für Erwachsene. Unbedingt lesen!!! 🔝

Übrigens gibt es Ronja Räubertochter mittlerweile auch als Comic und auf Spotify sogar als kostenloses Hörbuch. 🤗

 

❤️ Lyrik-Comics

Das Kinderbuch „Lyrik-Comics“ ist etwas ganz Besonderes: Gedichte von u. a. Ernst Jandl und Joachim Ringelnatz werden hier in Comic-Bilder übersetzt. Die liebevollen und lustigen Illustrationen verwandeln die Worte in Bilder – wunderbar, um Kindern Gedichte und den spielerischen Umgang mit Sprache näherzubringen. Auf der Homepage des Verlags findest du sogar die Vertonung der Gedichte mit Instrumenten und Stimmen. Hör dir die schwungvollen Lieder gleich an! 🎶 

 

❤️ Unsichtbar in der großen Stadt

Das Bilderbuch von Sydney Smith erzählt mit meisterhaften Illustrationen eine bewegende Geschichte vom Suchen und von der Hoffnung. Ein namenloses Kind ist alleine in der riesigen, winterlichen Stadt unterwegs – alle anderen sind viel größer, rundherum ist es laut und hektisch. Zum Glück gibt es aber auch noch Geheimverstecke, zum Beispiel unterm Haselstrauch. 🌆

Das Buch wird für Kinder ab 4 Jahren empfohlen. Die behutsame Erzählweise spricht vielleicht nicht jeden an, aber probier’s unbedingt aus – womöglich ist es genau das Richtige für dein Kind! Eine grandiose Geschichte auf hohem Niveau! 

 

❤️ Die Geggis

Felsgeggis sind kleine rote Tiere, die gerne klettern und springen. Sumpfgeggis dagegen sind grün und können schwimmen und tauchen. Zwischen den beiden Geggifamilien herrscht schon immer Feindschaft, obwohl sie sich noch nie begegnet sind. Dann aber stoßen der Felsgeggi Rokko und der Sumpfgeggi Gil aufeinander und schließen Freundschaft. 🤝

Das wunderbare Kinderbuch von Mira Lobe mit humorvollen Illustrationen von Susi Weigel ist ein Klassiker über Vorurteile und das Überwinden von Fremdenhass. Lustige Reime führen Kinder ab 5 Jahren durch das Bilderbuch. Und du kannst Gil und Rokko sogar selbst basteln. Alles, was du dafür brauchst, sind ein roter und ein grüner Stoff und ein wenig Wolle. Im Buch findest du eine Bastelanleitung! 😉

Dein Kind will nicht lesen? Dann schau dir mal meinen Artikel zu lustigen Lesealternativen an! Hörbücher und Graphic Novels machen sogar Lesemuffeln Spaß! Oder du probierst es mit Visual Novels und lässt dein Kind eine Geschichte interaktiv erfahren. Es gibt so viele Lesemöglichkeiten! 🤗

 

Dein Kind hat Schwierigkeiten mit dem Lesen? Unsere Tutoren unterstützen es mit Vergnügen beim Lernen! Vereinbare gleich eine kostenlose Probestunde. Du wirst es nicht bereuen! 

 

Über Elisabeth
elisabeth 

Elisabeth ist GoStudent Lernexpertin rund um Lesen, Schreiben, Sprache und spielerisches Lernen. Sie bringt langjährige Erfahrung in Buchgestaltung, dem Lehren von Germanistik und Lektorat mit. Ihre Tipps umfassen unter anderem Sprachenlernen, das Verfassen von Texten und die Verbesserung der Lesekompetenz bei Schülern. Ihr ist es ein großes Anliegen, dass das Lernen Spaß macht. Deshalb hält sie viele Tipps zum spielerischen Lernen für euch bereit! 💪

Eure Meinung zählt!

logo