Welcher Elterntyp bist du?

Gerade bei Elterntypen gibt es unterschiedliche Typen, die uns immer wieder begegnen! Helikopter Eltern, Workaholics, Selbstmacher Eltern oder besorgte Eltern? Welcher Typ bist du? Die Erziehung der Kinder stellt viele Eltern vor große Herausforderungen und oft fallen Eltern in bestimmte Rollen oder Muster, aus denen es schwer ist wieder rauszukommen! Wir haben die gängigsten Elterntypen für euch zusammengefasst! 🤗

Gute Eltern bereiten nicht den Weg für ihre Kinder vor. Sie bereiten die Kinder auf den Weg vor. - Unbekannt

welcher-elterntyp-bist-du-02

11 Elterntypen, die jeder kennt!

1. Helikopter-Eltern 🚁

Der Begriff Helikopter-Eltern beschreibt den Erziehungsstil der Eltern auf den Punkt genau. Helikopter-Eltern haben die Veranlagung um ihre Kinder "herumzuschwirren".  Dieser Elterntyp hat Kontrolle über alle Bereiche des Kindes - Freizeit, Schule, Kindergarten und den Freundeskreis der Kinder. Es gibt nichts worüber dieser Elterntyp nicht Bescheid weiß. Die Kinder der Helikopter-Eltern wachsen sehr behütet auf, da den Eltern nichts unterkommt über das sie nicht Bescheid wissen. Allerdings kann die Selbstständigkeit der Kinder unter der permanenten Kontrolle sehr leiden und das Selbstwertgefühl der Kinder kann sich schwer entwickeln.

2. Beste-Freunde-Eltern 🤗

Beste-Freunde-Eltern zeichnen sich vor allem dadurch aus, viel Zeit mit ihren Kindern verbringen zu wollen und mit ihnen befreundet sein zu wollen. Sie suchen in ihren Kindern einen Gesprächspartner. Klassische Anzeichen von Beste-Freunde-Eltern sind Aussagen wie: "Lass uns einen Mädelsabend machen!" oder "Lass uns gemeinsam ins Kino gehen." Diese Nähe zum Kind, die von Eltern gesucht wird, kann Kindern aber auch oft zu viel werden. Genau dann gehen sie auf die Distanz und vor allem in der Pubertät wird es Kindern oft zu viel und sie suchen die Flucht. Vor allem alleinerziehende Eltern suchen oft einen "Freundesersatz" in ihren Kindern.

3. Networker-Eltern 🤝

Für diesen Elterntyp ist es wichtig ihren Freundeskreis über ihr Kind aufzubauen bzw. zu erweitern. Babyschwimmen, Kinderyoga oder Bastelkurse? Dieser Elterntyp nutzt jede Gelegenheit, um mit anderen Eltern in Kontakt zu treten. Hier werden enge Freundschaften geschlossen und Kinder haben Zugang zu einem großen sozialen Umfeld. Kinder können so auch viele Freundschaften mit  Kindern der befreundeten Eltern schließen. Allergings hört man sie auch oft jammern: "Mama, können wir bitte endlich nach Hause gehen!"

4. Hippie-Eltern 😇

Hippie-Eltern haben das Hauptmerkmal, ihrem Kind besonders viel Freiraum zu geben. Dieser Elterntyp heißt es willkommen, wenn Kinder ihre Grenzen testen möchten und sie sehen es als Potenzial für das Kind sich weiterzuentwickeln. Auch bei Hippie-Eltern gibt es unterschiedliche Typen: Hippie-Eltern mit anti-autoritärem Erziehungsstil und Neo-Hippies, die den Kindern keine Regeln setzen. Oft kann ein anti-autoritärer Erziehungsstil aber auch mit eigener Überforderung einhergehen. Kinder suchen dann oft Mentoren oder pädagogische Helfer in anderen Bereichen, die ihnen den Weg weisen.

5. Super-Eltern 🦸‍♂️ 🦸‍♀️

Dieser Elterntyp strebt die Höchstform der Erziehung an. Die Erziehung des Kindes, die beste Ausbildung für das Kind und der nötige Freiraum zur Entfaltung - hier muss einfach alles passen! Der Elterntyp präsentiert sich auch gerne anderen Eltern gegenüber als perfekt. Super-Eltern stellen sich mit ihrer Perfektion gerne über andere Eltern und geben gerne Ratschläge, um auch Andere an ihrer Perfektion teilhaben zu lassen. Es wird alles für das Kind getan, um sich auch selbst ins rechte Licht zu rücken.

welcher-elterntyp-bist-du-01

6. Manager-Eltern 👩‍💼

Der Manager-Elterntyp versucht Kind und Karriere bestens unter den Hut zu bringen. Klassische Aussagen wären zum Beispiel: "Ein Moment, ich muss noch meine Mails checken." Kinder fühlen sich daher oft überschüssig und versuchen krampfhaft die Aufmerksamkeit auf sich zu lenken. Genauso wird der Tagesablauf des Kindes oft streng durchgeplant. Sowohl Freizeit- und Schulaktivitäten unterliegen einem Plan und Spontanität gefällt dem Elterntyp nicht besonders gut. Oft geht dieser Elterntyp auch einher mit Perfektionisten-Eltern, wo Chaos und stetige Veränderung ein absolutes "No-Go" sind.

7. Unsichere Eltern 😫

Unsichere Eltern begeben sich gerne aufgrund ihrer Überforderung in eine Opferrolle. Sie suchen nach jeglicher Information, um sich ihr Eltern-Dasein zu erleichtern. Hier werden unzählige Elternforen und Elternratgeber durchforstet, um ihren Wissensschatz zu erweitern. Sie sehen die Erziehung der Kinder als große Herausforderung und suchen nach der nötigen Unterstützung, um besser in der Erziehung ihrer Kinder zu werden. Oft sucht dieser Elterntyp nach Mentoren oder Beratern, um sie in der Erziehung zu bestärken und die nötigen Tipps zu erhalten.

8. Ehrgeizige Eltern 💪

Ehrgeizige Eltern gehen auch oft Hand in Hand mit dem Elterntypen "Prahler-Eltern". Dieser Elterntyp spornt Kinder zu Höchstleistungen an. Die Erwartungen sind hier sehr hoch gesteckt. Gerne wird dann auch vor anderen Eltern thematisiert, was für eine Bestleistung das Kind in der Schule derzeit erzielt oder, dass das Kind den ersten Platz im Skikurs ergattert hat. Dieser Elterntyp will das Beste für das Kind, um sich selbst ins Rampenlicht vor anderen stellen zu können. Klassisch für diesen Elterntyp ist, dass Kritik an dem Kind auch oft auf sich selbst bezogen wird.

9. Strenge Eltern 😠

Wer kennt das nicht? "Wenn du zu spät nach Hause kommst, bekommst du Hausarrest!" Kinder von strengen Eltern unterliegen oft einem Kontrollwahn, dem sie sich nur schwer entziehen können. Verbote und Strafen stehen hier an der Tagesordnung. Kinder aus autoritärem Elternhaus finden es oft schwer ihre eigene Meinung zu äußern und sind leicht eingeschüchtert. Sie sind an strenge Regeln gewöhnt und brechen diesen Regeln auch oft im späteren Leben aus. Kinder von strengen Eltern halten oft Geheimnisse und teilen nur wenig mit ihren Eltern, da sie Angst davor haben beschuldigt und bloß gestellt zu werden.

10. Entertainer-Eltern 🤡

Entertainer-Eltern bieten ihren Kindern und deren Freunden eine Show. Sie stehen gerne im Mittelpunkt und bringen andere gerne zum lachen. Oft trällern sie ein Lied und wollen Kinder in ihre Späße mit einbinden. Es gibt für sie nichts Schöneres, als andere zum Lachen zu bringen und als "coole Eltern" angesehen zu werden. Wenn Kinder älter werden, empfinden sie das Verhalten ihrer Eltern oft als peinlich und schämen sich vor ihren Freunden dafür. Trotzdem kommt es mit diesem Elterntyp nie zu Langeweile!

11. Diplomatische Eltern 👐

Für diplomatische Eltern steht regelmäßige Kommunikation im Vordergrund. Streit und Konflikte mit Kindern und auch zwischen Geschwistern müssen so schnell wie möglich gelöst werden. Hier steht Harmonie in der Familie und ein angenehmes Gesprächsklima im Vordergrund. Diplomatische Eltern erwarten auch von ihren Kindern Menschlichkeit und Diplomatie im Umgang mit anderen. Für Streit und Konflikte mit anderen werden Kinder zurechtgewiesen. Kinder von diplomatischen Eltern sind oft Profis im Umgang mit anderen und richtige Teamplayer.

Wir finden:  Bei den unterschiedlichen Elterntypen findet sich wohl jeder ein bisschen wieder. Wichtig ist es, die Balance zu halten und nicht in extreme Verhaltensmuster zu rutschen, die Kinder in ihrer Entwicklung negativ beeinflussen können. Somit gibt es nicht den besten oder richtigen Elterntypen, die richtige Mischung macht es erst aus! 👏

Ihr seid auf der Suche nach der passenden Lernhilfe für euer Kind? Dann bucht hier eine Probestunde und findet die passenden Tutoren für Schüler!

Lerntipps

Langfristiges Lernen, statt nur bessere Noten!

Gratis Motivationsguide für Lernerfolg.

Jetzt downloaden