Verbessere dein Englisch und hol dir ein gratis E-Book von Penguin Readers!

AKTUELL

Wandern mit Kindern: 10 tolle Tipps & 9 empfohlene Routen

Kapitel:

  1. Wandern mit Kindern: Unsere 10 besten Tipps
  2. 9 Vorschläge für Wanderrouten

Wandern mit Kindern bedeutet ein unvergessliches Abenteuer und eine gesunde Beschäftigung an der frischen Luft. Da hat die ganze Familie Spaß! 😊

In diesem Artikel findest du die 10 besten Tipps für das Wandern mit Kindern. Außerdem haben wir 9 Routen in verschiedenen Bundesländern herausgesucht, die mit Kindern perfekt sind. Schuhe schnüren und los geht’s! 🥾

 

Wandern mit Kindern: Unsere 10 besten Tipps

 

Deine Kinder stöhnen jedes Mal, wenn du einen Wanderausflug vorschlägst? Das muss nicht so sein. 😁 

Das Wandern mit Kindern wird mit der richtigen Vorbereitung zum unvergesslichen Familienerlebnis. Mit den folgenden 10 Tipps sorgst du dafür, dass alle ihren Spaß haben und niemand quengelt.

 

1. Achte auf eine gute Ausrüstung

Du kennst bestimmt das Sprichwort: “Es gibt kein schlechtes Wetter, nur die falsche Ausrüstung.” Beim Wandern mit Kindern ist die Kleidung und vor allem das Schuhwerk entscheidend für die Freude am Ausflug.

Wenn Kinder sich wohlfühlen, gehen sie gern wandern. Aber keiner von uns hat Spaß am Wandern, wenn der Schuh drückt. Oder noch schlimmer: Wenn wir bei Sonnenschein in der luftdichten Regenjacke langsam dahinschmelzen. 😂

Achte auf diese Details für gute Wanderkleidung und Ausrüstung:

  • Leichte Materialien, die das Tragen angenehm machen
  • Atmungsaktive Stoffe, die Feuchtigkeit beim Schwitzen absorbieren
  • Bequeme, feste Wander- oder Turnschuhe (unbedingt vorher einlaufen) 🥾
  • Ein kleiner Rucksack, für die Regenjacke, Jause und Wasserflasche
  • Kappe und Sonnencreme bei Sonnenschein, um Sonnenbrand zu vermeiden
  • Sonnenbrille 😎

 

2. Die richtige Dauer der Wanderung

Kinder haben beim Wandern eine andere Ausdauer als Erwachsene. Deswegen ist es hilfreich, wenn ihr die Route im Voraus bestimmt, eventuell gemeinsam. 

Das fördert die Harmonie und gibt Kindern die Chance, einen Teil der Verantwortung zu tragen. Sucht euch einen Wanderweg aus, der zur Fitness und Ausdauer des jüngsten Kindes passt. 🤗

Es kommt auch auf die Erfahrung an. Geht ihr oft zusammen wandern? Kennen sich deine Kinder mit Bergen und steilen Wegen aus? Wie lange halten deine Kinder bis zur Pause oder zur nächsten Mahlzeit durch? All diese Fragen könnt ihr im Voraus klären. ✅

Plant eine Wanderung, bei der ihr alle zufrieden seid und eventuell noch ein Stück dranhängen könnt. So wird keiner müde oder kann vor Erschöpfung nicht mehr weiterlaufen. 🙃

 

3. Suche eine schöne Landschaft

Der Schwierigkeitsgrad ist bei einer Wanderung immer davon abhängig, wie das Gelände aussieht. Selbstverständlich soll die Route durch eine schöne Landschaft führen. Und am meisten Spaß werdet ihr haben, wenn es nicht stundenlang bergauf geht. ⛰️

Plane die Route nach euren gemeinsamen Vorlieben. Es geht zum Beispiel durch Felder, durch den Wald oder auch an einem See entlang. Mit aktiven Kindern im Schulalter kannst du sogar schon eine kleine Bergtour in Angriff nehmen. 

Wer es wild mag, kann dabei auch an Seilen klettern oder sich abseilen. Das geht zum Beispiel in einem Hochseilgarten. Du findest online zahlreiche Angebote zu sicheren Wandertouren mit Kindern. 🙌

 

4. Mache ausreichend Pausen

Für Kinder sind Pausen beim Wandern besonders wichtig. Dabei können sie sich erholen, Wasser trinken und eine kleine Mahlzeit essen. 😍

Eine Pause ist auch eine gute Gelegenheit, um die Stimmung in der Gruppe zu überprüfen: Sind noch alle fit und motiviert? Dann kann es danach gestärkt weitergehen. 💪

 

5. Packe genügend Verpflegung ein

Bei körperlicher Anstrengung ist viel trinken besonders wichtig. Aber auch ein kleiner, gesunder Snack ab und zu macht das Wandern noch schöner. 🍏

Packt in einem Rucksack genügend Wasser, Obst sowie gesunde Energie-Booster ein. Dazu gehören zum Beispiel Müsliriegel (am besten natürlich ohne Zucker) oder Studentenfutter (Nüsse, Rosinen). Eine wohlverdiente Pause beim Wandern erfrischt Körper und Geist! 😀

 

6. Bereite Spiele vor

Kinder lieben das Wandern besonders, wenn sie dabei spielerisch motiviert werden. Vor allem, wenn die Strecke sich lange bergauf zieht oder die Müdigkeit vor dem Erreichen des Ziels einsetzt, kann ein Spiel die Stimmung auflockern. 💃

Schöne Spiele für unterwegs sind zum Beispiel:

  • Ich sehe was, was du nicht siehst 👀
  • Rollenspiele (z. B. Indianer auf der Jagd)
  • Wer findet zuerst einen bestimmten Gegenstand (z. B. runder Stein, Ast mit V-Krümmung, usw.)

 

7. Singt gemeinsam Wanderlieder

“Im Frühtau zu Berge wir ziehen, fallera!” Kennst du noch das alte Wanderlied? Solche Dinge prägen sich für den Rest des Lebens ein. 🤪 Und Musik hilft auch beim Lernen.

Wenn du mit deinen Kindern wandern gehst, könnt ihr euch auch ein einfaches, fröhliches Lied aussuchen. Das singt ihr dann gemeinsam, so laut ihr könnt. In den Bergen oder im Wald hört euch niemand! 😀

Bei vielen Pfadfindern gibt es für die Zeltlager ganze Bücher mit Liedtexten. Falls ihr Tipps sucht, könnt ihr bei eurer örtlichen Kirchengemeinde danach fragen.

Singen macht Spaß und lockert die Stimmung. Und mit Pfeifen, einer Mundharmonika oder einem anderen leichten Instrument wird es noch schöner. 🎵

 

8. Sammelt Deko

Unterwegs könnt ihr schöne Naturmaterialien als Deko für euer Zuhause sammeln. Das lenkt Kinder ab und gibt ihnen eine spannende Aufgabe. Außerdem habt ihr so auch schöne Erinnerungen an die Wanderung. 🍂

Im Herbst findet ihr wunderschöne Blätter zum Trocknen und Aufkleben und im Frühling und Sommer gibt es frische Wiesenblumen. Im Winter dienen Stöcke zum Bauen und Basteln, zum Beispiel für ein Mobile. Übrigens macht Basteln sogar schlau. Also nichts wie ran ans Sammeln!

 

9.Integriere besondere Erlebnisse


Beim Wandern mit Kindern lassen sich unterwegs tolle Erlebnisse einbauen. Wie wäre es zum Beispiel mit einem Besuch beim Bauern? Da könnt ihr die Pferde mit Gras füttern, oder zuschauen, wie Kühe gemolken werden. 🐮

Mit einer angemessenen Voranmeldung zeigt euch der Bauer vielleicht auch, wie man Käse macht oder bei den Hühnern die Eier einsammelt. 

Für Kinder sind das unvergessliche Erfahrungen, die ihnen die Natur näherbringen. Das fördert Naturverbundenheit und fördert das Mitgefühl für andere Lebewesen. 💗

 

10. Wecke den Entdeckergeist


Besonders aufgeweckte Kinder freuen sich über zusätzliche Herausforderungen während der Wanderung. Aber alle Kinder lernen gern im Freien und du kannst ihren Entdeckergeist wecken. 💡

Schaut euch zum Beispiel das Ufer eines Tümpels genauer an. Welche Tiere und Pflanzen leben dort? Erkennt ihr die Tierarten? Ermutige dein Kind dazu, die Natur um sich näher wahrzunehmen und auf die kleinen Details zu achten. Je mehr Zeit ihr draußen verbringt, desto mehr kleine Wunder könnt ihr mit etwas Achtsamkeit überall entdecken. 🕵️

 

9 Vorschläge für Wanderrouten

 

Für eine Wanderung mit Kindern will die Route gut geplant sein. Denn es soll schön und unterhaltsam sein, nicht langweilig oder zu anstrengend. Und bei der Bewegung im Freien können Kinder eine ganze Menge lernen. 🙌

Hier haben wir für dich die besten Tipps für Wanderungen mit Kindern in verschiedenen Bundesländern und Regionen zusammengetragen. Viel Spaß beim Planen!

 

1. Wandern mit Kindern in Bayern


Der Freistaat Bayern hat so viele schöne Regionen und Berglandschaften, dass es schwerfällt, sich beim Wandern für eine zu entscheiden. 🏞️

Für Kinder sind die Wanderwege mit Wasser, Unterhaltung am Wegesrand und einem spannenden Ziel am interessantesten. Vielleicht findet ihr eine coole Tour zu einer gemütlichen Blockhütte im Wald, wo ihr abends am Lagerfeuer singen könnt.

Ein beliebtes Ausflugsziel mit Kindern, nicht weit vom Tegernsee, ist Siebenhütten bei Wildbad Kreuth. Vor allem im Sommer ist der Weg schön, weil es immer am Fluss entlang geht. An besonders heißen Tagen laden die Badestellen zu einer Erfrischung ein. 🏝️

Wer sich in der Almwirtschaft Siebenhütten gestärkt hat, kann noch bis zur Wolfsschlucht weiterziehen. Hier wird der Weg mit der Steigung dann etwas anspruchsvoller.

 

2. Wandern mit Kindern in NRW


Das Bundesland Nordrhein-Westfalen bietet viele schöne Wandergebiete, wie zum Beispiel das Bergische Land. Rund um den Altenberger Dom in Altenberg gibt es viele schöne Wanderwege. 

Auch der Dom selbst ist mit seiner eindrucksvollen Architektur einen Besuch wert. ⛪ Außerdem gibt es hier eine sehr schöne, rustikale Gaststube, den “Küchenhof.” Und wenn ihr noch ein schönes Buch zum Vorlesen sucht, schaut im Bücherladen am Dom vorbei.

 

3. Wandern mit Kindern im Ruhrgebiet


Eine besonders schöne Region für Wanderungen im Ruhrgebiet ist die Westruper Heide bei Haltern am See. Die Heidelandschaft mit ihren Dünen, Kiefern und dem Halterner Stausee ist für Kinder etwas Besonderes. Vor allem im Sommer ist die Heidelandschaft schön, wenn Mitte August die Blüten sprießen. 🌼

Auf einem der beschilderten Lehrpfade durch die Westruper Heide könnt ihr bei einem Tagesausflug viel lernen. Die Pfade sind alle um die 3 Kilometer lang. Unterwegs seid ihr circa 1,5 Stunden. 

 

4. Wandern im Harz mit Kindern


Der Harz ist mit über 8000 Kilometern an Wanderwegen eine ideales Ziel zum Wandern mit Kindern. Auf der Tourismusseite der Region findet ihr viele Tipps für Familientouren. 😊

Zu entdecken gibt es viele Tier- und Pflanzenarten, darunter der Luchs. Auch insgesamt ist der Nationalpark Harz ein wahres Naturwunder. Die vielen Erlebnispfade machen das Entdecken besonders spannend für Kinder. 🤗

 

5. Wandern mit Kindern in Niedersachsen


Eine besonders schöne Region in Niedersachsen ist die Lüneburger Heide. Sie bietet sich zum Wandern mit Kindern an, weil die Wege meist flach und damit wenig anspruchsvoll sind. 👍

Einer der vielen Wanderwege für Familien in der Lüneburger Heide ist der rund 3 Kilometer lange Märchenwanderweg bei Jesteburg. Entlang der 15 interaktiven Stationen werdet ihr in ein Märchen (“Der Trickser”) entführt, das von Kindern für Kinder geschrieben wurde. 🧙‍♂️

 

6. Wandern in Hessen mit Kindern


Eine besonders schöne Region zum Wandern in Hessen mit Kindern ist der Nationalpark Kellerwald-Edersee. Durch den dichten Buchenwald führen 20 Rundwanderwege. 😍

Einer von ihnen ist die Elsebach-Route, die rund 5 Kilometer lang ist. Auf Schildern erfahrt ihr mehr über die Geschichte des Waldes. Es gibt viele Geheimnisse zu entdecken.

 

7. Wandern mit Kindern am Bodensee


Der Bodensee ist riesig und bietet rundum viele schöne Wanderwege, meist mit wenig Steigung. 

Eine schöne Region findet ihr rund um den Ort Tettnang bei Friedrichshafen. Hier könnt ihr im Sommer auch bei einem der Bauern frische Erdbeeren kaufen. 🍓

Der Nachbarort Langenargen liegt direkt am See. Hier könnt ihr nach dem Wandern an der Uferpromenade sitzen und vom Café aufs Wasser blicken. Wer möchte, kann auch diverse Arten von Wassersport ausprobieren, um die Resilienz zu fördern.

 

8. Wandern mit Kindern in Franken


Der Landkreis Rhön-Grabfeld liegt in Unterfranken und ist der nördlichste Teil von Bayern. Hier im Dreiländereck grenzt die Rhön (Bayern) an Thüringen und Hessen. 

Für eine Wanderung mit Kindern in der Rhön bietet sich der historische Ort Fladungen an. Wenige Fahrminuten vom Ortszentrum mit seinem Marktplatz entfernt, befindet sich das Schwarze Moor. Am besten erreicht ihr es über die Hochrhönstraße. Im Winter bietet sich die Region auch zum Skilanglauf und Schlittenfahren an. 🛷

Das “Schwarze Moor” ist ein beliebtes Ausflugsziel. Hier findet ihr einen 2,5 Kilometer langen Moorlehrpfad. Über 66 Hektar Fläche bieten reichlich Platz zum Entdecken.

Das Hochmoor ist eines der bedeutendsten in Europa. Vor allem, weil hier die seltenen Birkhühner ein Rückzugsgebiet gefunden haben. Jenseits der Alpen ist diese Tierart vom Aussterben bedroht. 🦃

Nach der Wanderung bekommt ihr am Imbiss eine kleine Stärkung. Außerdem könnt ihr euch im “Haus am Schwarzen Moor” über die Geschichte informieren und Souvenirs kaufen. 🤗

 

9. Wandern mit Kindern im Schwarzwald


Der Schwarzwald bietet unendlich viele Möglichkeiten zum Wandern, zum Beispiel rund um den schönen Titisee, zu den Triberger Wasserfällen oder auf den Feldberg. 🌲

Wer mit Kindern zu Besuch in Freiburg ist, kann eine leichte Wanderung vom Stadtrand bis zum Mundenhof machen. Besonders empfehlenswert ist diese Route mit Kindern im Grundschulalter. 🤩

Dabei geht es auf einem schön befestigten Weg größtenteils ohne Gefälle entlang der plätschernden Dreisam. Auch mit dem Fahrrad ist dieser Weg für Kinder leicht zu bewältigen. 

Am Ende der Route wartet dann der Tierpark Mundenhof mit Nutztieren aus aller Welt und einem Restaurant im Bauernhof. 🚜

 

Fazit: Wandern ist gut für Körper und Geist

 

An der frischen Luft unterwegs zu sein, ist gesund für den Körper und für das Köpfchen. Wenn ihr von einer Wanderung zurückkommt, seid ihr belebt und erfrischt. 

Das ist genau die richtige Vorbereitung, um danach etwas Neues zu lernen. Zum Beispiel bei einer kostenlosen Probestunde mit einem unserer coolen Nachhilfelehrer

Vielleicht hat die Wanderung ja neue Einsichten in Biologie, Geographie oder ein anderes Fach gebracht. Die können deine Kinder mit dem Lehrer gleich teilen. 😀

Nachhilfe GoStudent

 

Buche eine gratis Nachhilfestunde @GoStudent

Jetzt buchen