Verbessere dein Englisch und hol dir ein gratis E-Book von Penguin Readers!

PRUEFUNGEN

Testophobie: Definition, Symptome & 3 Bewältigungsstrategien

 

Kapitel:


  1. Was ist Testophobie?
  2. Welche Symptome sind typisch für Testophobie?
  3. Gründe für Testophobie
  4. Schluss mit Testophobie: 3 Bewältigungsstrategien

Nervosität, Herzklopfen und schweißnasse Hände vor der Prüfung? Das kennt jeder von uns! Wenn Aufregung und Nervosität allerdings in Panik umschlagen, könnte es sein, dass du unter Testophobie leidest. Das ist die krankhafte Angst vor Tests und Prüfungen. In diesem Artikel findest du heraus, ob du davon betroffen bist. Und falls ja: Im letzten Absatz erfährst du, was du gegen die extreme Prüfungsangst tun kannst! 💪 ⬇️

Panic-2

1. Was ist Testophobie?

 

Zwar gibt es Menschen, die mit stoischer Gelassenheit und viel Selbstvertrauen in Prüfungssituationen hineingehen, aber der Großteil kennt sie ‒ die Prüfungsangst. Eine Umfrage hat gezeigt, dass jeder zweite Schüler darunter leidet. Gib’s zu: Auch du bist vor einer Prüfung ein bisschen nervös. 😉

Manche Schüler und Studierende bekommen in Prüfungssituationen sogar Herzrasen, Schwindelgefühle und Übelkeit. Wenn die Angst überhandnimmt, kann es schlimmstenfalls zu einem Blackout kommen: Plötzlich ist der Kopf leer und alles Gelernte auf einen Schlag weg! 🤯

Ich weiß aus eigener Erfahrung, wie unangenehm diese Angstgefühle vor einer Prüfung sind. Ein flauer Magen, Schlaflosigkeit, Konzentrationsschwierigkeiten ‒ ich muss zugeben, vor Prüfungen bin ich selbst auch immer ein Nervenbündel. 😬

Das ist aber gar nicht so schlimm! Nervosität vor einer Prüfung kann tatsächlich positive Auswirkungen haben: Angst wirkt bis zu einem gewissen Grad nämlich leistungssteigernd. Auf Stress reagiert unser Körper mit einer Beschleunigung des Pulses, der Erweiterung der Pupillen und Bronchien und der Verbesserung der Denkleistung. Es werden also alle Leistungsreserven mobilisiert und wir werden aufmerksamer und konzentrierter. Ein wenig Prüfungsangst sorgt also für mehr Energie und steigert unsere Leistung. 🚀

Das gilt aber nur, solange die Angst vor dem Test oder der Prüfung nicht ausufert. Wenn die Prüfungsangst nämlich extrem ist, spricht man von einer sogenannten Testophobie. Das ist eine pathologische ‒ also krankhafte ‒ Prüfungsangst. Krankhaft ist Prüfungsangst dann, wenn sie den Betroffenen stark beeinträchtigt ‒ bei seiner Entwicklung, bei der Ausbildung und generell im sozialen Umfeld. ☹️

Eine Phobie ist eine Angststörung, die sich durch übermäßige Angst vor einem bestimmten Objekt oder einer bestimmten Situation zeigt. Im Fall der Testophobie geht es um krankhaft übersteigerte Angst vor Tests und Prüfungssituationen jeglicher Art. 😬

Woran man diese extreme Prüfungsangst erkennt, erfährst du jetzt: ⬇️

 

2. Welche Symptome sind typisch für Testophobie?

 

Normale Prüfungsangst kann sich an verschiedenen Symptomen zeigen: ⬇️

😬 Innere Unruhe und Nervosität

😬 Feuchte Hände

😬 Ein trockener Mund

😬 Mangelnde Konzentration beim Lernen für die Prüfung

😬 Übelkeit und sogar Durchfall

😬 Denkblockaden und Blackouts während der Prüfung

😬 Schwindelgefühl

😬 Schlafstörungen

😬 Herzrasen und Schweißausbrüche

😬 Kopfschmerzen

😬 Appetitlosigkeit

😬 Stimmungsschwankungen und Niedergeschlagenheit

Bei den meisten Menschen zeigen sich vor einer Prüfung mehrere dieser Symptome. Das ist ganz normal! Erst wenn die Symptome außergewöhnlich stark sind, leidet man wirklich unter Testophobie. Die Angststörung ist vor allem daran zu erkennen, dass die Betroffenen jeden Test meiden. Prüfungstermine werden also immer wieder verschoben und abgesagt. Die Angst ist so groß, dass die Betroffenen jeder Situation ausweichen, in der sie überprüft werden. 🚫

Die große Angst hat auch Auswirkungen auf die Noten: Das Gelernte kann vor lauter Panik nur teilweise oder bei einem Blackout überhaupt nicht abgerufen werden. Selbst wenn davor noch so viel gelernt wurde. 🤯

Schlimmstenfalls führt das dazu, dass die Ausbildung nicht abgeschlossen oder gar nicht erst begonnen wird. Dann leidet sogar die (berufliche) Zukunft der Betroffenen unter der enormen Prüfungsangst. ☹️

Aber warum leidet man überhaupt unter Prüfungsangst oder gar Testophobie? Die Gründe dafür, verrate ich dir jetzt: ⬇️

 

3. Gründe für Testophobie

 

Um extreme Prüfungsangst überwinden zu können, muss dir erst einmal klar werden, warum du überhaupt solche Angst vor der nächsten Prüfung hast. Schauen wir uns deshalb an, warum Prüfungsangst entsteht: ⬇️

1. Erwartungsdruck

Wer sehr ehrgeizig ist und einen Hang zum Perfektionismus hat, neigt am ehesten zu Prüfungsangst. Denn durch den Ehrgeiz baust du dir selbst einen enormen Erwartungsdruck auf. Eine gesunde Portion Ehrgeiz ist natürlich super, aber übertreib es damit nicht! 😉

Manchmal entsteht der Erwartungsdruck auch von außen: von den Eltern, im Vergleich mit Geschwistern oder Mitschülern … Gerade was die Eltern betrifft, geht es um eine spezielle Art der Angst: nämlich die Angst, andere (also vor allem die Eltern) zu enttäuschen. Das erhöht den Druck zusätzlich. ☹️

🔥 Was dagegen hilft: Versuche, dir nicht allzu viele Gedanken über die Reaktionen anderer zu machen! Es geht um dich! Vertraue dir und deinen Kenntnissen, alles andere ist zweitrangig! Und deine Eltern lieben dich nicht weniger, nur weil du eine Prüfung vermasselt hast!

🔥 Und sei dir bewusst: Perfektionismus ist eine Illusion! In unserem Kopf haben wir vielleicht den perfekten Plan, doch die Welt, in der wir leben, ist komplex und nicht zu 100 % planbar. Tatsächlich ist Perfektionismus unmöglich. Der deutsche Unternehmer und Naturwissenschaftler Dr. Stefan Fourier bezeichnet Perfektionismus sogar als einen großen Irrtum, der sich wie eine schleichende Krankheit in unserer Welt ausbreitet.

🔥 Also: Gib dein Bestes, aber übertreib’s nicht! Das führt bloß zu Überforderung und macht schlimmstenfalls sogar krank.

2. Versagensängste

Die Angst zu versagen, hängt eng mit dem Perfektionismus zusammen. In unserer Gesellschaft ‒ oft auch schon in der Schule ‒ wird uns vorgegaukelt, dass wir stets 100 % geben und perfekt abschneiden müssen. Dass das gar nicht möglich ist, wird uns meistens nicht vermittelt. 😮

Dabei gehört es zum Leben dazu, Fehler zu machen, Misserfolge zu erleben und zu scheitern. Genauso wie Kleinkinder das Gehen dadurch lernen, dass sie hundertmal hinfallen und immer wieder aufstehen und es weiter probieren, funktioniert es auch das ganze restliche Leben. 👶 ➡️ 👩

🔥 Merk dir also: Eine schlechte Note ist kein Weltuntergang und Versagen gar nicht so schlimm!

🔥 Ganz im Gegenteil: Erst Fehler ermöglichen uns Weiterentwicklung und bereiten uns auf eine erfolgreiche Zukunft vor. Hab also Mut zum Versagen! 💪

Wenn du noch mehr über das Thema erfahren willst, lies dir doch gleich meinen Artikel zu einer positiven Fehlerkultur durch! 👀

3. Falsches Lernen

Auch falsches Lernen kann ein Grund für Testophobie sein. Reflektiere doch einmal deine Lernstrategie: Beginnst du früh genug mit dem Lernen? Oder versuchst du kurz vor der Prüfung alles in deinen Kopf reinzupauken? Schlechte Vorbereitung kann zu Panik vor Prüfungen oder Test führen. 🤔

Wenn du effizienter lernen willst, lies dir unseren Artikel über die 10 besten Lernstrategien durch! Da ist bestimmt auch was für dich dabei! 👍

Wenn du unter einer besonders schweren Form von Testophobie leidest, empfiehlt es sich, eine Therapie in Anspruch zu nehmen. Bevor du allerdings einen Arzt aufsuchst, probier doch mal eine meiner 3 effektiven Strategien aus, mit denen du Testophobie überwinden kannst: ⬇️

 

4. Schluss mit Testophobie: 3 Bewältigungsstrategien

 

Wie du bei den Gründen für Testophobie gesehen hast, ist es meistens gar nicht die Prüfung an sich, die Angst hervorruft. Es ist vielmehr die innere Einstellung gegenüber Prüfungssituationen, die Panik hervorruft. Wie du deine Einstellung ändern kannst, erfährst du jetzt: ⬇️

1. Entspannungsstrategien anwenden

Auch bei einer professionellen Therapie gegen Prüfungsangst wird in erster Linie mit Entspannungsmethoden gearbeitet, um den Kopf freizubekommen und dem Druck standzuhalten. Um Stress abzubauen, sind vor allem Atemübungen besonders effizient. Wenn wir nervös und gestresst sind, atmen wir nämlich schnell und flach. Dadurch wird die Sauerstoffversorgung des Gehirns verringert und wir können uns weniger gut konzentrieren. 🧠

🔥 Mein Tipp: In diesem kurzen Video über die Yoga Wechselatmung erklärt dir Mady Morrison eine tolle Atemtechnik für Konzentration, innere Balance und gegen Stress und Kopfschmerzen. Unbedingt ausprobieren! 🫁 👍

Auch während einer Prüfung kann dich die Atmung retten, wenn du bemerkst, dass du in Panik gerätst: Einfach kurz innehalten, die Augen schließen und vielleicht das Prüfungsblatt umdrehen. Dann ein paar Mal tief durchatmen und die Angst akzeptieren. Sag dir innerlich: “Okay, ich hab Angst. Das ist in Ordnung! Aber ich konzentriere mich jetzt auf die Aufgabe!” Ich verspreche dir: Das wirkt Wunder! 💨 🚀

Auch Sport hilft beim Stressabbau. Denn körperliche Bewegung fördert die Durchblutung und macht den Kopf frei. Außerdem können pflanzliche Präparate Nervosität und Schlafstörungen lindern. Ich selbst habe vor großen Prüfungen in der Schule immer Baldrian gegen die innere Unruhe genommen. Baldriantropfen sind absolut ungefährlich und du bekommst sie in jeder Apotheke! 👍

Viele weitere Tipps zur Entspannung bekommst du in unserem Artikel über Schulstress. Gleich durchlesen! 👀

2. Gute Vorbereitung ist das A und O

Wenn du auf eine Prüfung gut vorbereitet bist, gehst du gleich viel entspannter in die Prüfungssituation rein. Denn eine gute Vorbereitung gibt Sicherheit und Selbstvertrauen. Teile dir deine Zeit gut ein, lerne in kleinen Portionen und mach dazwischen genügend Pausen. 👍

🔥 Ich empfehle dir: Erstelle einen Lernplan, bevor du mit dem Lernen beginnst! Dabei gehst du den ganzen Stoff erst mal grob durch und verschaffst dir einen Überblick. So kannst du einschätzen, wie lang du zum Lernen brauchen wirst. Wie das am besten funktioniert, erfährst du in meinem Artikel über Prüfungsvorbereitung mit einem Lernplan. 👀

Und auch unsere Nachhilfelehrer arbeiten mit einem Lernplan, der individuell auf jeden Schüler zugeschnitten ist. Falls du also Hilfe in einem Schulfach brauchst, teste doch gleich eine kostenlose Probestunde bei GoStudent! 🤗

3. Positiv denken

Eine positive Einstellung hilft dir, jede Prüfung erfolgreich zu meistern! Sprich dir Mut zu und mach dich nicht klein! Natürlich ist das leichter gesagt als getan, aber wenn du Schritt für Schritt vorgehst, gelingt’s: Achte zuallererst auf deine Gedanken! Ertappst du dich bei Sätzen wie “Ich schaff das sowieso nicht!” oder “Ich kann das nicht!”? Nimm sofort Abstand zu solchen Vorstellungen! Vielleicht gelingt es dir, sie ins Gegenteil zu verkehren: “Ich schaff das!” Wenn nicht, rate ich dir: Denk einfach an irgendetwas anderes! Einen rosa Elefanten oder ein blaues Huhn, eine Blumenwiese oder den nächsten Sommerurlaub. Ganz egal was, Hauptsache, es bringt dich von deiner negativen Einstellung weg! 😉 🐘

🔥 Und sind wir uns ehrlich: Viele Befürchtungen und Sorgen, die wir uns im Vorhinein machen, sind unrealistisch. In unserem Kopf malen wir uns Situationen (egal ob es um eine Prüfung, ein Vorstellungsgespräch oder etwas ganz anderes geht) meist viel schlimmer aus, als sie im Endeffekt wirklich sind. 💭

🔥 Also: Lass dich von deinen eigenen Gedanken nicht verrückt machen! Glaub an dich! Du schaffst das! 

gs_tutor_wheel04

Buche eine gratis Nachhilfestunde @GoStudent

Jetzt buchen