Verbessere dein Englisch und hol dir ein gratis E-Book von Penguin Readers!

LEHRMETHODEN

Wie du Task-Based Language Learning für dich nutzen kannst

 

Kapitel:

  1. Was ist Task-Based Language Learning?
  2. Wie ist Task-Based Language Learning aufgebaut? 3 Schritte
  3. Task-Based Language Learning in der Praxis: 2 Anwendungsbeispiele
  4. Vorteile und Nachteile von Task-Based Language Learning

Teaser: Du hörst in einem Seminar aktiv zu, aber das Gehörte ist schnell wieder vergessen? Oder du schreibst bei einer Vorlesung fleißig mit, merkst dir das Geschriebene aber nicht? Das kennt jeder ‒ egal ob im privaten Bereich, in der Schule, an der Uni oder bei einer Fortbildung. Fakt ist nämlich: Gelesenes und Gehörtes geraten schnell in Vergessenheit. Was wir aber aktiv tun, wird dauerhaft in unserem Gedächtnis gespeichert. Darauf basiert die Lehrmethode des Task-Based Language Learning. Alles, was du darüber wissen musst und wie du diese Methode in deinem eigenen Unterricht nutzen kannst, verrate ich dir jetzt! 👍 ⬇️

blended-learning-at-school

1. Was ist Task-Based Language Learning?

 

Task-Based Language Learning heißt auf Deutsch handlungsorientierter Fremdsprachenunterricht. Und genau darum geht es dabei: Lernen durch aktives Handeln. 💪

Grundsätzlich kann jeder Unterricht handlungsorientiert gestaltet werden. Am häufigsten wird dieses Konzept allerdings beim Lernen von Fremdsprachen angewandt. Im Mittelpunkt steht dabei die Stärkung der Kommunikationsfähigkeiten. Damit die Schüler nicht nur die Grammatikregeln der jeweiligen Fremdsprache auswendig können, sondern die Sprache auch wirklich in der Praxis verwenden und in der Sprache kommunizieren können. 🗣️

Die Methode, die bei handlungsorientiertem Unterricht verwendet wird, heißt Aufgabenorientierung. Daher kommt der englische Begriff “task-based”. “Task” bedeutet nämlich “Aufgabe”. 💡

Das heißt, die Schüler bekommen eine Aufgabenstellung, die sie anschließend eigenständig lösen sollen. Dabei kommt ein Handlungsprodukt zum Einsatz. Das kann ein Plakat sein oder ein Referat, ein Video oder Mindmaps. Dieses Handlungsprodukt gibt die Struktur für den Unterricht vor. Und dabei sollen im Sinne eines ganzheitlichen Lernkonzepts Kopf, Herz und Hand (also Kognition, Emotion und Motorik) miteinander verbunden werden. 🧠 ❤️ 🖐️

Ganz wichtig beim Task-Based Language Learning ist, dass authentische Situationen oder Aufgaben verwendet werden. Handlungsorientierter Unterricht soll Schüler auf die reale Welt außerhalb des Klassenzimmers vorbereiten und sich deshalb an der aktuellen Lebenswelt der Lernenden orientieren. Für Lehrer heißt das also: Frag dich, welche (Fremdsprachen-)Kenntnisse man im Leben wirklich braucht. Welche Fertigkeiten benötigen Schüler, um die Sprache in der Praxis anzuwenden? Und welche Aufgaben bieten sich dafür an? 🤔

Um einen Unterricht im Sinne des Task-Based Language Learning durchführen zu können, schauen wir uns jetzt erst einmal an, wie handlungsorientierter Unterricht strukturiert werden soll: ⬇️

 

2. Wie ist Task-Based Language Learning aufgebaut? 3 Schritte

 

Task-Based Language Learning erfolgt in 3 Schritten: Einführung, Aufgabe und Präsentation & Reflexion. ⬇️

1. Einführung

Im ersten Schritt präsentiert der Lehrer seinen Schülern die Aufgabe, die sie erledigen sollen. Er erklärt ihnen, worum es geht und welches Lernziel erreicht werden soll. An dieser Stelle wird auch das Arbeitsmaterial ausgeteilt und das Handlungsprodukt festgelegt. Außerdem wird die Schulklasse in mehrere Arbeitsgruppen aufgeteilt ‒ je kleiner die Gruppen sind, desto besser. Im Idealfall sollen die Schüler motiviert und auf die Aufgabe neugierig gemacht werden. 🤗

2. Aufgabe

Im zweiten Schritt versuchen die Schüler, die konkrete Aufgabe eigenständig zu lösen. Sie besprechen ihr Vorgehen in der Arbeitsgruppe und teilen sich die Arbeitsbereiche untereinander auf. Dann recherchieren sie nach Informationen, tauschen sich über ihre Ergebnisse aus und erproben verschiedene Lösungsansätze. 🤝

Der Lehrer nimmt sich in diesem Schritt weitgehend zurück, soll jedoch jederzeit für Fragen und zur Beratung zur Verfügung stehen. 👩‍🏫

3. Präsentation & Reflexion

Im dritten Schritt, nachdem die Aufgabe abgeschlossen wurde, stellt jede Arbeitsgruppe ihre Ergebnisse vor. Die Ergebnisse und der Arbeitsprozess sollen an dieser Stelle auch reflektiert und kritisch hinterfragt werden. Der Lehrer und die anderen Schüler geben Feedback und die Resultate der verschiedenen Arbeitsgruppen können miteinander verglichen werden. ✅

So sieht handlungsorientierter Unterricht in der Theorie aus. Wie du das in die Praxis umsetzen kannst, schauen wir uns jetzt anhand von 2 Anwendungsbeispielen genauer an: ⬇️

 

3. Task-Based Language Learning in der Praxis: 2 Anwendungsbeispiele

 

Anwendungsbeispiel 1: Rede für Fridays for Future

Damit die Aufgabe einen Bezug zur Lebenswelt deiner Schüler hat, bietet sich das Thema Fridays for Future an. Denn Umwelt und Klimawandel beschäftigen Kindern und Jugendlichen aktuell sehr. 🌍

Du kannst zum Beispiel folgende Situation vorgeben: Deine Schüler sind auf einer Fridays for Future-Demonstration und sollen auf der Bühne eine kurze Rede auf Englisch halten. Das Handlungsprodukt ist also das Verfassen und Halten einer Rede. Wenn es die Sprachfähigkeiten deiner Schüler zulassen, sollte auch die Arbeitssprache Englisch sein. Im Idealfall unterhalten sich die Schüler also auch bei der Planung und Umsetzung der Aufgabe nur auf Englisch. 🗣️

Die Schüler müssen sich nun selbstständig überlegen, welche Inhalte sie in die Rede verpacken wollen, wie sie die Rede strukturieren wollen und wer bei der abschließenden Präsentation was sagen soll. Dabei müssen sie nach Fakten zur Fridays for Future-Bewegung recherchieren und sich über den richtigen Aufbau einer Rede Gedanken machen. Zuerst gilt es allerdings zu entscheiden, was mit der Rede bewirkt und wovon die Zuhörer überzeugt werden sollen. Außerdem müssen die Schüler die passenden Vokabeln finden und die Redebeiträge untereinander aufteilen. 🔎

Abschließend trägt jede Arbeitsgruppe ihre Rede vor ‒ dabei soll jeder Schüler einmal zu Wort kommen, damit alle ihre Präsentations-Skills und die Aussprache üben können. Beim Feedback am Ende kann die Rede an sich, aber auch das Auftreten der Vortragenden und ob sie die anderen überzeugen konnten, reflektiert werden. ✅

Anwendungsbeispiel 2: Tagesprogramm für einen Freund aus dem Ausland

Beim 2. Anwendungsbeispiel werden die Schüler mit der Situation konfrontiert, dass sich ein Freund aus dem Ausland angekündigt hat. Als Handlungsprodukt soll ein Programm für einen Tag in der Stadt (oder den Städten) deiner Wahl zusammengestellt werden. Für den Englischunterricht bietet es sich an, London, Edinburgh oder Dublin auszuwählen. Die Schüler sollen sich also überlegen: Welche Sehenswürdigkeiten gibt es in der Stadt? Was muss man als Tourist unbedingt gesehen haben? Welche Museen kann man besuchen? Wo kann man eine Pause machen und zu Mittag essen? 🤔

Jede Arbeitsgruppe soll einen ganzen Tag, angefangen vom Frühstück bis zum Abendessen, planen. Die Schüler müssen also herausfinden, welche Sights sie mit ihrem Freund besichtigen wollen und warum. So müssen sie sich auch ein wenig mit der Geschichte der Stadt auseinandersetzen. Außerdem: Welche öffentlichen Verkehrsmittel bringen sie von einer Sehenswürdigkeit zur anderen und welche Restaurants wollen sie besuchen? Englisch-, Geografie- und Geschichtsunterricht auf einen Schlag! 😉

Dann soll jede Arbeitsgruppe den anderen ihren Tagesplan (in der jeweiligen Fremdsprache natürlich) vorstellen und den Zuhörern im Idealfall Lust darauf machen, die Stadt selbst einmal zu erkunden. 🤗

Klingt nach Spaß, nicht wahr? Ich bin mir sicher, dass die 2 Anwendungsbeispiele deinen Schülern Freude bereiten und sie motivieren. Bevor du das Task-Based Language Learning jedoch in die Praxis umsetzt, schauen wir uns noch die Vor- und Nachteile der Lehrmethode an: ⬇️

 

4. Vorteile und Nachteile von Task-Based Language Learning

 

So wie jede Unterrichtsmethode hat auch Task-Based Language Learning so seine Vor- und Nachteile. Die Vorbereitung ist im Vergleich zu anderen Methoden sehr arbeitsintensiv. Lehrer müssen viel Zeit in die Organisation und das Sammeln von passenden Unterrichtsmaterialien stecken. Auch die Bewertung der Leistung stellt oft eine Herausforderung dar ‒ denn eine solche Projektarbeit lässt sich nicht so einfach beurteilen wie zum Beispiel ein Aufsatz. Außerdem ist es für Lehrer oftmals nicht so leicht abzuschätzen, ob eine Arbeitsgruppe gerade Hilfe braucht und man eingreifen sollte oder ob die Schüler das auch alleine hinkriegen. 👩‍🏫

All das sind Gründe, warum handlungsorientierter Unterricht immer noch eine Randerscheinung ist. Dabei überwiegen die Vorteile bei weitem: ⬇️

Selbst aktiv zu erforschen, zu recherchieren und zu entdecken, macht nicht nur Spaß, sondern wirkt sich auch auf die Merkfähigkeit und die Motivation von Schülern enorm positiv aus. Außerdem stärkt Handlungsorientierung das Selbstvertrauen und fördert Eigenverantwortung, Selbstständigkeit und Teamfähigkeit. 👍

Ich finde: Die Mühe für die aufwendige Vorbereitung lohnt sich zu 100 %. Probier’s unbedingt mal aus! 🚀 💯

gs_tutor_wheel04

Buche eine gratis Nachhilfestunde @GoStudent

Jetzt buchen