Weiterbildung

Studieren im Ausland: Das beste Stipendium für deinen Auslandsaufenthalt!

 

Kapitel:


  1. Stipendium für ein Auslandsstudium: Daten & Fakten
  2. 4 Stipendium-Mythen im Check!
  3. Das richtige Stipendium für den Auslandsaufenthalt finden!
  4. Auslandsstipendium: Meine Empfehlungen

Träumst du schon länger davon, ein Semester im Ausland zu studieren oder sogar das ganze Studium im Ausland zu absolvieren? Eine super Idee! Denn Auslandsaufenthalte erweitern nicht nur den Horizont, sondern sind auch für das spätere Berufsleben von Vorteil! Falls dich die Finanzierung des Auslandsaufenthalts und die Suche nach dem passenden Stipendium bisher noch davon abgehalten haben, dich für ein Auslandsstudium zu entscheiden, ist jetzt der richtige Zeitpunkt gekommen: Ich verschaffe dir einen Überblick über das umfangreiche Angebot von Stipendien und verrate dir, wie du das passende Stipendium für dich findest! 👍 ⬇️

2022.01-ED-DACH-Stipendium1

1. Stipendium für ein Auslandsstudium: Daten & Fakten

 

Im Jahr 2019 haben fast 140.000 Deutsche ihr Studium im Ausland absolviert. Über das Erasmus-Programm der EU haben im Jahr 2018 etwa 33.000 Studierende aus Deutschland ein oder mehrere Semester im Ausland verbracht. Auslandsaufenthalte sind also voll im Trend! Zu Recht: Ein Auslandsstudium ermöglicht dir persönliche Weiterentwicklung, du gewinnst neue Perspektiven und erwirbst wichtige Soft Skills wie Offenheit, Toleranz, Selbstständigkeit und interkulturelle Kompetenz. 💪

🔥 Lesetipp: In meinem Artikel zu kulturellem Austausch erfährst du noch mehr darüber, wie du von einem Auslandsaufenthalt profitieren kannst!

Bevor’s aber losgehen kann, solltest du dir zuerst überlegen, wie du deinen Auslandsaufenthalt finanzierst. Schließlich brauchst du eine Unterkunft, musst Studiengebühren bezahlen und in manchen Ländern sind die Lebenshaltungskosten auch nicht ohne. 💰

Aus diesem Grund gibt es Stipendien! Das sind finanzielle Förderungen, mit der eine bestimmte Zielgruppe unterstützt wird. Es gibt Stipendien für Schüler, Wissenschaftler, Künstler und natürlich auch für Studierende! Stipendiengeber sind Stiftungen, der Staat, die Kirche, gemeinnützige Organisationen und manchmal auch Privatpersonen. 💡

Das Tolle an Stipendien ist: Anders als BAföG (das Bundesausbildungsförderungsgesetz der Bundesrepublik Deutschland) oder Bildungskredite müssen Stipendien für einen Auslandsaufenthalt nicht zurückgezahlt werden! 👍

Trotzdem wissen viele Studierende gar nicht, welche Stipendien es eigentlich gibt oder lassen sich von vermeintlich strengen Auswahlkriterien abschrecken und bewerben sich erst gar nicht. Deshalb räume ich jetzt einmal mit den 4 größten Irrtümern zu Stipendien auf: ⬇️

 

2. 4 Stipendium-Mythen im Check!

 

1. Nur Hochbegabte und Bedürftige bekommen ein Stipendium!

📣 Antwort: Falsch!

Natürlich gibt es auch Stipendien, die für außerordentliche Leistungen vergeben werden oder die speziell auf Studierende zugeschnitten sind, die sich ein Studium ohne finanzielle Unterstützung gar nicht leisten könnten. Daneben gibt es aber auch eine große Auswahl an Stipendien mit anderen Vergabekriterien. Es kommt ganz darauf an, welche Anforderungen der Stipendiengeber hat und was genau er fördern möchte: Bei vielen Stipendien geht es zum Beispiel nicht um Top-Noten, sondern darum, dass du mit deiner Motivation, Kreativität oder Individualität herausstichst! 😉

2. Es gibt nur wenige Stipendien für Studierende!

📣 Antwort: Falsch!

Allein der DAAD (der Deutsche Akademische Austauschdienst) hat im Jahr 2020 insgesamt mehr als 111.000 Personen mit Stipendien unterstützt. Und das ist nur einer von vielen Anbietern! Natürlich gibt es nicht genauso viele zu vergebende Stipendien wie Bewerber ‒ aber es gibt auf jeden Fall eine große Auswahl an Stipendien! Und wenn du das passende Stipendium für dich findest und dich bei der Bewerbung ins Zeug legst, kannst auch du einer der Glücklichen sein, die ein Stipendium bekommen! 

3. Die Konkurrenz ist riesig!

📣 Antwort: Falsch!

Eine Umfrage aus dem Jahr 2011 hat gezeigt: 80 % aller befragten Studierenden haben sich noch nie um ein Stipendium beworben. Die meisten wissen gar nicht, dass es eine große Auswahl an verschiedenen Stipendien gibt. Gerade bei weniger bekannten Stipendien von privaten Anbietern ist die Konkurrenz nicht so groß. Also mach dich auf die Suche und bewirb dich! 🔎

4. Der Bewerbungsaufwand ist enorm!

📣 Antwort: Falsch (mit einem kleinen Aber)!

Für viele Stipendien brauchst du nicht mehr als ein Anschreiben und deinen Lebenslauf. Allerdings gibt es auch Stipendien, die noch andere Bewerbungsunterlagen verlangen. Trotzdem ist der Aufwand dafür vertretbar. Und wenn du das Stipendium schließlich bekommst, hat es sich sowieso gelohnt. 👍

Fehlt nur noch das kleine Aber: Oftmals ist es nicht die Bewerbung an sich, die sehr aufwendig ist, sondern die Suche nach dem richtigen Stipendium. Das Internet durchforsten, sich auf unübersichtlichen Homepages orientieren, die Voraussetzungen für das Stipendium klären … 🧐

Aber daran soll dein Auslandsaufenthalt nun wirklich nicht scheitern! Deshalb schauen wir uns jetzt an, wie du das richtige Stipendium für deinen Auslandsaufenthalt findest und worauf du bei der Suche achten solltest: ⬇️

 

3. Das richtige Stipendium für den Auslandsaufenthalt finden!

 

Studieren ohne Geldsorgen? Mit dem richtigen Stipendium kein Problem! Und das ist der springende Punkt: Es geht darum, das richtige Stipendium für deine individuellen Bedürfnisse und dein persönliches Profil zu finden! 🚀

Zuerst solltest du dir natürlich darüber klar werden, wie du dir deinen Auslandsaufenthalt vorstellst: Möchtest du in ein bestimmtes Land? Und für wie lang? 🤔

Es gibt Vollstipendien, die das Auslandsstudium komplett finanzieren, aber auch Teilstipendien, die zum Beispiel die Studiengebühren oder die Reisekosten abdecken. Außerdem unterscheiden sich die Stipendien auch nach der Dauer der Förderung: Manche unterstützen Langzeitaufenthalte, andere wiederum nur ein Semester. ⏳

Abgesehen davon musst du bei den meisten Stipendien bestimmte Grundvoraussetzungen erfüllen: Oft sind die Auslandsstipendien für eine bestimmte Altersgruppe vorgesehen. Auch die Herkunft spielt eine Rolle: Für viele staatliche Förderungen musst du ein Staatsbürger des jeweiligen Landes sein. Kläre am besten gleich am Beginn, ob du diese Grundvoraussetzungen für das Stipendium deiner Wahl erfüllst! ✅

Das Internet erleichtert die Suche nach dem passenden Stipendium zum Glück enorm. Es gibt mittlerweile schon viele tolle Stipendiendatenbanken, wo auch du das geeignete Stipendium finden kannst. Mithilfe einer Suchmaske lassen sich die Stipendien nach verschiedenen Kriterien ‒ etwa Studienfach oder Zielland ‒ filtern. ⬇️

🔎 Zum Beispiel die Stipendienplattform myStipendium.

🔎 Oder für Deutschland die Stipendiendatenbank des DAAD.

🔎 Österreichs größte Datenbank für Stipendien und Forschungsförderung ist grants.at.

🔥 Also auf geht’s: Finde auf einem der Portale das richtige Stipendium für deinen Auslandsaufenthalt! Ich bin mir sicher: Da ist für jeden was dabei!

Und um dir die Suche zu erleichtern, bekommst du jetzt noch 3 Stipendien-Empfehlungen von mir: ⬇️

 

4. Auslandsstipendium: Meine Empfehlungen!

 

1. Erasmus-Austauschprogramm für Studierende

Besonders bekannt und beliebt sind die Mobilitätsstipendien der EU ‒ das sogenannte Erasmus-Plus-Programm. Mit einem Teilstipendium von Erasmus+ kannst du 2 bis 12 Monate an einer Universität im Ausland studieren: Madrid, Warschau, Paris ‒ dir stehen viele Möglichkeiten in ganz Europa offen! 🌍

Damit du von Erasmus+ gefördert werden kannst, musst du bestimmte Grundvoraussetzungen erfüllen: Du musst an einer Hochschule, die am Erasmus-Plus-Programm teilnimmt, regulär immatrikuliert sein. Und du musst das erste Studienjahr abgeschlossen haben. 👩‍🎓

Die Förderung von Erasmus+ besteht aus einem monatlichen Zuschuss zur Unterstützung des Lebensunterhalts. Du kannst mit ca. 400 € monatlich rechnen ‒ abhängig davon, woher du kommst und in welchem Land du dein Auslandssemester verbringen möchtest. Die Studiengebühren an der Universität deiner Wahl musst du auch nicht bezahlen! 💶

Ein zusätzliches Plus des EU-Stipendiums ist, dass die im Ausland erbrachte Studienleistung an der Universität deines Heimatlandes zu 100 % anerkannt wird. Du verlierst also keine wertvolle Studienzeit! 👍

In Deutschland werden die Erasmus-Plus-Programme vom DAAD (Deutscher Akademischer Austauschdienst) und in Österreich von der OeAD (Agentur für Bildung und Internationalisierung) betreut. 📲

🔥Lessetipp: Erfahre mehr über das EU-Förderprogramm in meinem Artikel über Erasmus.

2. Fulbright-Stipendium für die USA

Das prestigeträchtige Fulbright-Programm fördert seit 1952 den akademischen Austausch zwischen den USA und über 100 Staaten auf der ganzen Welt. Die Fulbright-Kommission vergibt Teil- und Vollstipendien für ein oder zwei Semester an einer Hochschule in den USA. 🇺🇸

Mit einem Fulbright-Stipendium werden dir die anfallenden Studiengebühren ganz oder wenigstens anteilig erlassen und auch Reisekosten, Versicherung und andere Kosten werden übernommen. 🤑

Um für ein Fulbright-Stipendium infrage zu kommen, musst du jedenfalls schon ein Erststudium abgeschlossen haben. Gute Noten sind allerdings keine Voraussetzung. Zwar sind sie von Vorteil, aber Bewerber müssen keinen bestimmten Notendurchschnitt vorweisen. 👍

Das Fulbright-Programm hat einen sehr guten Ruf: Ganze 53 Fulbright-Alumni erhielten schon Nobelpreise. Vielleicht bist du der nächste? 😉

Alle Infos über das Stipendium bekommst du auf der Homepage für das deutsche Fulbright-Programm, für Österreich auf der Homepage von Fulbright Austria und für die Schweiz auf der Homepage von swissuniversities. 💡

3. Haniel-Stipendium

Zum Schluss möchte ich dir noch ein weniger bekanntes, aber sehr empfehlenswertes Stipendienprogramm vorstellen: Die Haniel Stiftung finanziert jährlich bis zu 6 Stipendien für ein Auslandsstudium. Zwar haben die Stipendien einen wirtschaftlichen Fokus, aber es sind Bewerber aller Studienrichtungen willkommen! 🤗

Das Tolle am Haniel-Stipendium ist: Es handelt sich um ein Vollstipendium. Innerhalb Europas bekommst du 1.200 € monatlich. Zusätzlich werden die Studiengebühren bezahlt und du bekommst ein einmaliges Startgeld und eine Reisekostenpauschale. Das deckt wirklich sämtliche Kosten ab! 👍

Mehr Informationen zur Bewerbung für ein Haniel-Stipendium erhältst du auf der Homepage der deutschen Studienstiftung. 📲

🔥 Du siehst: Es gibt wirklich eine große Auswahl an Stipendien. Nutze diese Möglichkeiten und bewirb dich!

🔥 Mein Tipp:  Lass dich von den Voraussetzungen nicht abschrecken, sondern probier’s einfach! Denn: Wer sich nicht bewirbt, hat schon verloren! 😉

gs_tutor_wheel04

Buche eine gratis Nachhilfestunde @GoStudent

Jetzt buchen