WEITERE TIPPS

Mindmaps erstellen: Die 5 besten Tools für die perfekte Mindmap!

 

Kapitel

1.  Was ist eine Mindmap?
2. Mit Mindmaps zum Lernerfolg!
3. Wie du eine Mindmap erstellst!
4. Die 5 besten Tools für die perfekte Mindmap!


Ideen finden, die Gedanken ordnen, den Lernstoff organisieren! Das alles und noch viel mehr kann eine Mindmap! Von uns erfährst du alles, was du über Mindmaps wissen musst und wie du sie einfach und unkompliziert selbst erstellen kannst! 👍 ⬇️


mindmaps-erstellen-grafik

 

Was ist eine Mindmap? 🤔

 

Der Erfinder der Mindmap ist der Pädagoge und Psychologe Tony Buzan. Er suchte nach einer Möglichkeit, die kognitive Leistung des Gehirns zu verbessern. Deshalb entwickelte er die Mindmap-Methode: Anders als gewöhnlich schreibst du deine Gedanken dabei nicht hinter- oder untereinander. Stattdessen werden um ein Hauptthema im Zentrum rundherum alle wichtigen Infos und Ideen gesammelt. ✍️

 

So kannst du deine Einfälle zu einem bestimmten Thema übersichtlich strukturieren und visuell darstellen. Denn manchmal schwirren in unserem Kopf tausende Ideen und Gedanken herum. In dieses Chaos muss erst mal Ordnung gebracht werden! Nicht umsonst bedeutet „Mindmap” auf Deutsch „Gedankenkarte”. Ohne Landkarten würden wir uns auf der Welt überhaupt nicht zurechtfinden ‒ genauso braucht auch unser Gehirn hin und wieder einen Orientierungsplan, damit wir uns nicht in unseren Gedanken oder einem umfangreichen Lernstoff verlieren! 🗺️

 

Mit Mindmaps zum Lernerfolg! 💪

 

Aus eigener Erfahrung weiß ich: Mindmaps führen zum Lernerfolg! Ohne Mindmaps hätte ich den umfangreichen Lernstoff für meine Matura wahrscheinlich nicht bewältigen können. Warum es sich mit Mindmaps so effektiv lernen lässt? ⬇️

 

🚀 Weil Mindmaps Informationen übersichtlich strukturieren!

🚀 Weil durch den „gehirngerechten” Aufbau von Mindmaps das Gelernte besser abgespeichert wird!

🚀 Weil Mindmaps Ordnung in den unüberschaubaren Lernstoff bringen!

🚀 Weil Mindmaps Zusammenhänge visuell darstellen und den Stoff daher verständlicher machen!

🚀 Weil man sich durch die bildliche Darstellung in einer Mindmap das Gelernte besser merkt!

🚀 Weil bei Mindmaps Überflüssiges aussortiert wird und man sich rein auf die wichtigen Fakten konzentrieren kann!

 

Du siehst: Das Lernen mit Mindmaps hat viele Vorteile! Natürlich können Mindmaps aber auch über die Prüfungsvorbereitung hinaus eingesetzt werden. Auch für Referate, Aufsätze und zur Ideenfindung sind die „Gedankenkarten” ideal! In der Schule steht kreatives Schreiben an? Mithilfe von Mindmaps können sich die Gedanken frei entfalten und Einfälle festgehalten werden. Im nächsten Absatz erfährst du, wie’s geht! ⬇️

 

Wie du eine Mindmap erstellst! ✍️

 

Eine Mindmap besteht aus mehreren Kreisen, die durch Linien miteinander verbunden sind: In der Mitte ist ein Kreis mit dem Hauptthema. Rund um diesen Kreis schreibst du in verschiedene (etwas kleinere) Kreise deine Ideen, Gedanken oder Unterbegriffe zu dem Hauptthema im Mittelpunkt. Die kleineren Kreise außen werden mit dem zentralen Begriff durch Linien (sogenannte „Äste”) verbunden. Auch von den kleineren Kreisen können wieder Äste nach außen wachsen. Dadurch entstehen mehrere Gedankenebenen: in der Mitte die erste Ebene mit dem Hauptthema, rundherum die zweite Ebene … ✅

 

Eine Mindmap zu erstellen, ist also ganz einfach. Alles, was du dazu brauchst, sind ein Blatt Papier und ein Stift. Mein Tipp: Verwende bunte Farben und Bilder! Das lockert den Lernstoff auf und motiviert! Achte außerdem darauf, keine ganzen Sätze zu verwenden. Einzelne Schlüsselwörter reichen! Das Wichtigste ist: Sei kreativ und hab Spaß bei der Sache! 😉

 

Mindmaps kannst du auch ganz easy am Smartphone oder PC erstellen. Dafür gibt es viele tolle Mindmapping-Tools. Die besten 5 stelle ich dir jetzt vor! ⬇️

 

mindmaps-erstellen

 

Die 5 besten Tools für die perfekte Mindmap! 😍

 

🔥 Miro

 

Das Mindmapping-Tool Miro bietet verschiedene Vorlagen zur Gestaltung deiner Mindmap, um deine Kreativität anzuregen. Miro ist besonders praktisch für die Zusammenarbeit von Gruppen: Über die Kollaborationsmöglichkeiten können Mindmaps leicht geteilt und gemeinsam bearbeitet werden. Ideal für Gruppenprojekte! 🤝

 

🔥 Popplet

 

Mit der Mindmapping-Tool Popplet kann dein Kind einfach und unkompliziert Mindmaps erstellen. Popplet kann am iPad oder am PC genutzt werden und ist kostenlos. Nach der Registrierung kannst du Text, Bilder, Videos und Zeichnungen miteinander in Beziehung setzen. Deine Mindmap kannst du auch mit anderen Personen teilen und sie am Ende als PDF exportieren und ausdrucken. Perfekt, um Ideen zu strukturieren! 👍

 

🔥 Mindmeister

 

Auch mit Mindmeister können Ideen visualisiert und mit anderen geteilt werden. Zum Lernen und Fördern des Gedächtnisses bietet Mindmeister auch eine Option für Studierende, um effektiv mitschreiben zu können. Mit der Gratisversion kannst du 3 Mindmaps erstellen. Für € 4,99 im Monat kannst du unbegrenzt Mindmaps in hoher Qualität anfertigen! 🔝

 

🔥 Mindomo

 

Mindomo kannst du als App auf dein Smartphone downloaden oder am PC nutzen. Die Handhabung ist einfach und flexibel. Es gibt viele verschiedene Layouts, Icons und Farben, mit denen du deine Mindmaps gestalten kannst. Mit Mindomo kannst du deiner Kreativität freien Lauf lassen! 💯

 

🔥 miMind

 

Auch die App miMind ermöglicht ein unkompliziertes Erstellen von Mindmaps. Du kannst Bilder importieren, es gibt eine Fülle an Features und die App ist leicht zu bedienen. Und das alles kostenlos! Mein Top-Tipp! ❤️


Mein Fazit: Mindmaps erleichtern das Lernen ungemein und steigern die Merkfähigkeit. Gerade Schüler mit Lernschwierigkeiten können von Mindmaps enorm profitieren. Probier’s gleich aus! Und falls dein Kind Hilfe beim Erstellen der Mindmaps und dem Strukturieren des Lernstoffs braucht, stehen unsere Tutoren ihm jederzeit mit Rat und Tat zur Seite. Vereinbare gleich eine kostenlose Probestunde! 😍 👍

 

gs_tutor_wheel04

Lerntipps

Langfristiges Lernen, statt nur bessere Noten!

Gratis Motivationsguide für Lernerfolg.

Jetzt downloaden