Verbessere dein Englisch und hol dir ein gratis E-Book von Penguin Readers!

Rückenschmerzen bei Kindern: Tipps aus der Physiotherapie (Interview)

 

Rückenschmerzen, Verspannungen, eine schlechte Körperhaltung. Diese Beschwerden kennt man eigentlich hauptsächlich von Erwachsenen. Aber heutzutage leiden auch schon immer mehr Kinder darunter. Warum ist das so? Und was kann man dagegen tun? 

Wir sprechen mit Estela Filiz Ersek. Estela bietet Physiotherapie für Babys, Kinder und Jugendliche an und verrät uns Tipps und gezielte Übungen für einen gesunden, schmerzfreien Rücken. 🤸

 

Was sind häufige Symptome und Beschwerden, mit denen Kinder und Jugendliche zu dir kommen?

 

Schulkinder kommen oftmals mit Haltungsschwächen, Rücken- und Schulterschmerzen oder manchmal auch Fußschmerzen zu mir. Gerade während der Schulzeit und Pandemie hab ich beobachtet, dass es vermehrt Rücken- und Fußfehlstellungen und Verspannungen waren.

 

Warum treten Rückenschmerzen nun auch verstärkt bei Kindern auf?

 

Ich habe hierzu keine genauen Studien oder Daten. Aber von meinen Beobachtungen und den Erzählungen der Kinder und Jugendlichen her, kann ich darauf schließen, dass es eine Kombination aus mehreren Gründen war:

Dazu zählen zum Beispiel Bewegungsmangel und ein schlecht eingerichteter Arbeits- und Lernplatz mit einem falschen Sessel. 🪑 Gerade in der Pandemie und durch Homeschooling war das ein großes Thema. 

Hinzu kommen auch der hohe Medienkonsum und viel Zeit am Handy, die sich ungesund auswirken. 📵

Ganz zentral ist vor allem auch eines: der fehlende Ausgleich zu den Tätigkeiten im Alltag.

➡️ GoStudent Lesetipps:
📚 Gesund im Stehen: Die Vorteile von Stehtischen im Klassenzimmer für Kinder
📚 10 Gründe warum Kinder Bewegung brauchen
📚 Bildschirmpause für Kinder - So gelingt's

 

Welche Übungen empfiehlst du bei diesen Problemen? Wie kann man eine gesunde Haltung im Alltag und in der Schule trainieren?

 

Zuerst muss man für jedes Kind herausfinden, woher die Schmerzen kommen. Wann und in welcher Situation und Position sind die Symptome besonders stark? Sobald man das weiß, muss man dem Körper dann den nötigen Ausgleich bieten. 

Zum Beispiel: Wenn die Rückenschmerzen beim Lesen in der Schule besonders stark auftreten, dann schaut man sich zuerst die Sitzhaltung an. Sitzt das Kind aufrecht oder hängt es da? Gibt es vielleicht in der Schule die Möglichkeit, zwischendurch auf einem Ball oder Sitzkissen zu sitzen? Diese Abwechslung würde dem Rücken und der Wirbelsäule einen Ausgleich bieten? 

Ganz wichtig dazwischen sind auch die Pausen! Hier sollten Kinder auf jeden Fall aufstehen, sich strecken, sich bewegen und bewegt spielen, damit der Körper wieder in Gang kommt. Denn es ist in der Schule nun mal so, dass man mehrere Stunden sitzen muss. Und die Turnstunden reichen als Ausgleich dafür nicht aus. 

Auch zu Hause und in der Freizeit gilt: viel bewegen, klettern, in Motorik-Parks oder auf den Spielplatz gehen, Dehnübungen machen, sich strecken und langmachen. Das wichtigste ist, dass man ausgleichende Bewegungen zum Sitzen hat. 

Denn alles, was zu viel ist, tut dem Körper nicht gut - egal, ob zu viel sitzen, zu viel am Handy sein oder auch zu viel Sport, wenn man sich den Extremsport ansieht. Darum ist ein Ausgleich, der natürlich auch kindgerecht sein muss, so wichtig.

➡️ GoStudent Lesetipps:
📚 Bewegte Schule. Tipps zur Bewegung im Schulalltag!
📚 Tipps, wie du unsportliche Kinder zur Bewegung motivierst

 

Welche Tipps kannst du Kindern und Eltern sonst noch mitgeben?

 

Prinzipiell sollte man auf folgende Dinge achten: 

Ein großes Problem ist: Wir halten das Handy sehr weit unten, das bringt den Nacken in eine ungute Position. Eine kleine Veränderung hilft schon. Probiere doch mal aus, das Handy auf Augenhöhe vor das Gesicht zu halten. 🤳 Das wird zwar auf Dauer etwas anstrengend, aber bringt wirklich viel. Und wer weiß, vielleicht verringert sich so auch die Bildschirmzeit. 😉

Ein ergonomischer Arbeits- & Lernplatz ist sehr wichtig. Dazu zählt zum Beispiel, den Bildschirm oder Computer auf Augenhöhe zu haben. Beim Lesen hilft ein Heftständer, bei dem man wirklich geradeaus schauen kann, und verbessert die Haltung. 📖

Auch gemeinsame Kinder-Yoga- und Entspannungsübungen sind super. 🧘💆

Diese kleinen Veränderungen im Alltag entlasten den Nacken schon extrem. Wenn das alles nicht hilft und die Schmerzen nicht weniger werden, dann sollte man auf alle Fälle einen Experten hinzuziehen und zum Beispiel zur Physiotherapie gehen.

➡️ GoStudent Lesetipps:
📚 Bildschirmpause für Kinder: So gelingt's!

 

gs_tutor_wheel04

Buche eine gratis Nachhilfestunde @GoStudent

Jetzt buchen