Von Geburt an lernen Kinder neue Fähigkeiten mit erstaunlicher  Geschwindigkeit. Zusammen mit diesen Fähigkeiten erwerben sie auch das Selbstvertrauen, sie zu nutzen.

Je älter die Kinder werden, desto wichtiger wird auch das Selbstwertgefühl. 

Wie Sie positiv dazu beitragen können, das Selbstwertgefühl Ihres Kindes zu steigern, erfahren Sie hier:

 

1. Lieben Sie Ihr Kind...

selbstbewusst1... und stellen Sie sicher, dass Ihr Kind  auch weiß, dass Ihre Liebe bedingungslos ist.

Die Art und Weise, wie wir unsere Kinder sehen (oder wie unsere Kinder glauben, dass wir sie sehen), hat einen tiefgreifenden Einfluss auf die Art und Weise, wie sie sich selbst sehen.

 

2. Lassen Sie Ihr Kind erkennen, dass Fehler ganz normal sind. 

selbstbewusst6

Jeder macht Fehler,  das wichtigste ist, von ihnen zu lernen. Geben Sie Ihrem Kind zu verstehen, dass Sie es lieben und für es sorgen, auch wenn es Fehler macht oder schlechte Entscheidungen trifft. Sie sollten auf alle Fälle versuchen, es zu vermeiden, Ihren Schützling scharf zu kritisieren oder gar zu beschämen.

 

3. Beschimpfungen und Sarkasmus sind fehl am Platz.

selbstbewusst5Verletzen Sie niemals die Gefühle Ihres Kindes!

Wenn Sie wütend sind, machen Sie lieber eine kurze Pause, damit Sie nichts sagen, was Sie später bereuen würden.

Trennen Sie das Verhalten Ihres Kindes von der Liebe zu Ihrem Kind. "Dein Zimmer ist so unaufgeräumt, ich kann dich gar nicht finden darin. Aber das bedeutet nicht, dass ich dich nicht liebe."

Stellen Sie sicher, dass auch Ihr Kind den Unterschied verstehet.

 

4. Vergleichen Sie Ihre Kinder niemals.

Schätzen Sie stattdessen die Individualität und die besonderen Talente jedes einzelnen.

 

5. Geben Sie Ihrem Kind altersgerechte Aufgaben, mit denen es Ihnen helfen kann und sich nützlich fühlen wird.

selbstbewusst4Ihr Kind kann Ihnen im Haushalt helfen und wird so  Verantwortung und Kompetenz erfahren.

Lehrer von noch kleineren Kindern können diese Strategie auch im Unterricht einsetzen.

 

6. Bitten Sie Ihr Kind um seinen Rat oder Meinung.

So zeigen Sie, dass Sie es und seine Ideen wertschätzen.

Dies hilft Kindern auch dabei, ihr Selbstvertrauen aufzubauen, indem es zeigt, dass auch Erwachsene manchmal Hilfe brauchen, und es okay ist, danach zu fragen.

 

7. Ermutigen, Ermutigen, Ermutigen.

Denn alle Menschen brauchen Ermutigung. Ihr Kind wird sich nicht nur selbstbewusster und motivierter fühlen, sondern entwickelt auch eine innere Stimme, die ihm für den Rest seines Lebens behilflich sein wird.

 

8. Fördern Sie Ihr Kind, neue Dinge auszuprobieren.

selbstbewusstkinderAnstatt seine Energie auf das zu konzentrieren, was es bereits kann, ist es gut für das Kind, sich zu diversifizieren.

Durch das Erlernen neuer Fähigkeiten fühlen sich Kinder fähig und sicher, dass sie mit allem umgehen können, was ihnen in den Weg kommt.

 

Dies ist nur ein kleiner Teil der Dinge, mit denen Sie Ihrem Kind Selbstvertrauen und Selbstwertgefühl vermitteln können.

An erste Stelle bleiben natürlich Ihre Liebe und Ihr persönliches Vorbild.

Blog abonnieren & auf dem Laufenden bleiben

GoStudent: Nachhilfe neu erfunden

Jetzt kostenlos testen!

MEHR INFOS ZUM ONLINE EINZELUNTERRICHT

Bleib auf dem Laufenden und erhalte wertvolle Tipps!

BUY On HUBSPOT