Verbessere dein Englisch und hol dir ein gratis E-Book von Penguin Readers!

DEUTSCH

Das oder dass: der Unterschied und einfache Regeln mit Beispielen

Kapitel:


  1. Wann man “das” oder “dass” benutzt (mit Beispielen)
  2. Der “dass” oder “das” Merksatz zum einfachen Merken
  3. Die “das” oder “dass” Regeln kurz & einfach zusammengefasst
  4. “Das” oder “dass” Lückentext zum Üben und Verstehen
  5. Übungen zum Verstehen von “dass” und “das” 

Hast du schon einmal das und dass verwechselt? Damit bist du nicht allein. Die gute Nachricht ist aber, dass die Regeln dafür relativ leicht zu lernen und merken sind. 
Hier erfährst du alles über die Unterschiede zwischen das und dass sowie Merksätze für die Regeln. 💡 Außerdem bekommst du von uns auch tolle Übungen, damit du auch in Zukunft stets die richtige Schreibweise verwendest. ✍️

 

Wann man “das” oder “dass” benutzt (mit Beispielen)

 

Schauen wir uns jetzt einmal an, wann du das oder dass benutzen musst. 💭 

Das kannst du als Artikel, Relativpronomen und Demonstrativpronomen verwenden und dass als Konjunktion. Insgesamt gibt es also 4 Möglichkeiten:

  1. Artikel: Nur in Verwendung mit einem nachfolgenden Substantiv.

Das Glas ist voll.”

  1. Relativpronomen: Nähere Beschreibung oder Ergänzung zu einem Substantiv.

“Das Haus, das drei Türen hat.”

  1. Demonstrativpronomen: Bezug auf ein ausgelassenes Substantiv.

Das habe ich nicht gewollt!

  1. Konjunktion: Verbindung eines Nebensatzes mit einem vorangestellten Hauptsatz in einem Kausalzusammenhang nach dem Ursache-Folge-Prinzip.

“Ich will, dass du zuhörst.”

 

Wann man “das” benutzt

In einem einfachen Hauptsatz kann dass nicht stehen und du kannst von einem Artikel oder Pronomen und der Schreibweise mit nur einem “s” ausgehen. Die deutsche Sprache kennt aber Satzteile, die sich aufeinander beziehen, und genau darin besteht das Problem. 🙍 🙁

Du schreibst immer dann das, wenn du das Wort durch dies beziehungsweise dieses, jenes oder welches ersetzen kannst. Das ist bei das als Artikel oder Pronomen der Fall. 🤓

Artikel: Das Meer stand still. -> Jenes Meer stand still.

Relativpronomen: Das Tier, das kein Fell hat. -> Das Tier, welches kein Fell hat.

Demonstrativpronomen: Das hast du mir schon gesagt! -> Dies hast du mir schon gesagt!

 

Wann man “dass” benutzt

Im Umkehrschluss benutzt du dass immer dann, wenn du das Wort eben nicht durch dies(es), jenes oder welches ersetzen kannst. 😄

In der Funktion als Konjunktion leitet dass einen Nebensatz ein, der nicht alleine stehen kann beziehungsweise ansonsten einen unvollständigen Satzteil abgeben würde. Zwischen Haupt- und Nebensatz gibt es eine kausale Beziehung: Grund oder Ursache im Hauptsatz bedingen eine Folge im Nebensatz. ↔️ Du kannst dabei den Satzteil mit dass auch voranstellen, die Beziehung bleibt aber dieselbe!

  • Ich hätte nicht gedacht, dass das Wetter umschlagen würde.
  • Dass es geregnet hatte, sah sie an den tiefen Pfützen.

Wann man “sodass” benutzt

Sodass markiert in einem Nebensatz eine Folge, die sich aus einem Grund im vorangehenden Hauptsatz ergibt. Das Wort weshalb ist als Synonym grammatisch identisch mit sodass.

  • Sie hat ihren Briefkasten nie geleert, sodass er voll von Werbung war. 📬
  • Sie hat ihren Briefkasten nie geleert, weshalb er voll von Werbung war. 📬

Wie im Konsekutivsatz mit weil steht der konjugierte Teil des Verbs im Nebensatz mit sodass hinten. Die Konstruktion mit weil betont aber den Grund im Kausalsatz, während sodass die Folge betont. Außerdem kannst du den Nebensatz mit weil voranstellen, was mit sodass nicht möglich ist.

  • Er hat viel gearbeitet, sodass er keine Freizeit mehr hatte. 🧑‍💼
  • Weil er viel gearbeitet hat, hatte er keine Freizeit mehr. 🧑‍💼

So kannst du in den Hauptsatz vorziehen, um das Adverb zu betonen. In einigen Fällen kannst du das Adverb dadurch sogar weglassen, weil es impliziert wird.

  • Es windete stark, sodass alle Sonnenschirme wegflogen. ⛱️
  • Es windete so stark, dass alle Sonnenschirme wegflogen. 🌬️
  • Es windete so, dass alle Sonnenschirme wegflogen. 💨

 

Der “dass” oder “das” Merksatz zum einfachen Merken

 

Du schreibst das, wenn du das Wort durch dieses, jenes oder welches ersetzen kannst. Das lässt sich in einem einfachen Merksatz als Eselsbrücke zusammenfassen:

  • 🔺 Das “s” im das bleibt stets allein, passt dieses, jenes, welches rein.
  • ✋ Kannst du dieses, jenes, welches schreiben, muss das “s” im das alleine bleiben!

 

Die “das” oder “dass” Regeln kurz & einfach zusammengefasst

 

Unsere Zusammenfassung gibt dir einen schnellen Überblick über die Regeln für die korrekte Verwendung von das und dass.

  • Der Artikel das steht immer vor einem Substantiv: Du wählst das Menü aus.
  • Das Relativpronomen das ergänzt ein Substantiv mit einem Nebensatz: Ich mag das Tuch, das meiner Oma gehört hat.
  • Das Demonstrativpronomen das ersetzt ein Substantiv: Das habe ich so gehört.
  • Die Konjunktion dass leitet einen Nebensatz ein, der sich auf einen Hauptsatz bezieht und einen Kausalzusammenhang herstellt: Sie haben geahnt, dass etwas passieren würde.

 

“Das” oder “dass” Lückentext zum Üben und Verstehen

 

Du kannst mit dem folgenden Lückentext 📜 die richtige Verwendung von das und dass üben, indem du jeweils das passende Wort einsetzt und anschließend mit unseren oben erklärten Regeln und Merksätzen die Probe machst.

  1. Da__ Licht blendet. 
  2. Ich freue mich über da__ Blühen im Frühling. 
  3. Sie tragen dasselbe, da__ sie gestern schon anhatten. 
  4. Damit er etwas zu lesen hat, kauft er da__ Heft. 
  5. Du genießt, da__ alles blüht. 
  6. Da__ Tier, da__ ich adoptiert habe, bekommt ein zweites, da__ es nicht alleine ist. 
  7. Da__ Mädchen, da__ allein ist, ist traurig, da__ es niemanden zum Spielen hat. 
  8. Die Musik ist so laut, da__ da__ Haus wackelt. 
  9. Da__ hätte ich dir nicht zugetraut, da__ du mich so enttäuschst! 
  10. Da__ es so gekommen ist, da__ hätte er mir sagen müssen. 
  11. Da__ da_ was bringt, wer hätte es gedacht. 
  12. Deine Eltern sagen, da__ du da__ Buch, da__ ich dir geschenkt habe, schon kennst. 

Lösungen:

  1. Das
  2. Das
  3. Das
  4. Das
  5. Dass
  6. Das / das / dass
  7. Das / das / dass
  8. Dass / das
  9. Das / dass
  10. Dass / das
  11. Dass / das
  12. Dass / das / das 

 

Übungen zum Verstehen von “dass” und “das” 

 

In den folgenden Übungen 📝 geben wir dir eine Information oder eine Aussage und die Aufgabe, diese umzuformulieren oder umzustellen und dabei das oder dass zu verwenden.

  1. Bestimmter Artikel: Ein gelbes Kleid. 
  2. Relativpronomen: Das blaue Autos ist meins. 
  3. Demonstrativpronomen: Was er gesagt hat, ist nicht wichtig. 
  4. Konjunktion: Weil er langsam war, kam er zu spät. 
  5. Konjunktion: Sie hat einen Wunsch: ich soll mitkommen. 
  6. Konjunktion: Weil wir kein Brennholz hatten, mussten wir frieren. 

Lösungen:

  1. Das gelbe Kleid / Das Kleid ist gelb
  2. Das Auto, das blau ist, ist meins
  3. Das, was er gesagt hat, ist nicht wichtig / Das ist nicht wichtig, was er gesagt hat
  4. Er war so langsam, dass er zu spät kam
  5. Sie hat den Wunsch, dass ich mitkommen soll
  6. Wir hatten kein Brennholz, sodass wir frieren mussten

gs_tutor_wheel04

Buche eine gratis Nachhilfestunde @GoStudent

Jetzt buchen