Verbessere dein Englisch und hol dir ein gratis E-Book von Penguin Readers!

WIRTSCHAFT

Darum solltest du deinem Kind Taschengeld geben ‒ 3 gute Gründe

  1. Warum ist Taschengeld für Kinder wichtig?
  2. Ab wann sollten Kinder Taschengeld bekommen?
  3. Wie viel Taschengeld sollte mein Kind bekommen?
  4. Was muss vom Taschengeld alles bezahlt werden?

 

Ihr steht am Supermarkt an der Kasse und dein Kind entdeckt Süßigkeiten, Comics oder Spielzeug. Und dann geht meist auch schon das Quengeln los: “Kann ich das haben?”, “Kaufst du mir das?” oder “Lara hat das aber auch.” Kommt dir das bekannt vor? Ab einem bestimmten Alter kannst du dieser Situation mit Taschengeld aus dem Weg gehen. Und es lohnt sich auch aus vielen anderen Gründen, Kindern eine bestimmte Summe pro Woche oder Monat zur Verfügung zu stellen. Erfahre jetzt, welche Gründe für Taschengeld sprechen, ab wann Kinder Taschengeld bekommen sollten und welcher Betrag für welches Alter angemessen ist! 🪙 💡

Warum ist Taschengeld für Kinder wichtig?

 

Hier kommen die Top 3 Argumente, warum Taschengeld sinnvoll ist: ⬇️

 

1. Umgang mit Geld lernen

Taschengeld hilft deinem Kind zu verstehen, dass Geld nicht unbegrenzt zur Verfügung steht und Dinge einen materiellen Wert haben. Wenn es Kleinigkeiten selbst bezahlen darf, lernt es schnell einen verantwortungsvollen Umgang mit Geld. 💪

Mit der Zeit wird dein Kind verstehen, wie es sich sein Geld am besten einteilt und einen Überblick über seine Finanzen behält. Das wird sich besonders später fürs Berufsleben bezahlt machen und bereitet schon jetzt auf das Verwalten des ersten eigenen Geldes, z.B. durch Schülerjobs, vor. 🚀 

 

2. Besser beim Rechnen werden

Wenn dein Kind selbst berechnen muss, wie viel Geld es zur Verfügung hat und ausgeben kann, entwickelt es ein Verständnis dafür, warum der Umgang mit Zahlen im Alltag wichtig ist. Und gleichzeitig ist das auch eine super Rechenübung für zwischendurch! 🧠 

Mit dem N26 Haushaltsrechner behält dein Kind seine Ausgaben und Einnahmen immer im Blick. Probiert den monatlichen Haushaltsrechner gleich aus ‒ online und zu 100 % gratis. Ein Muss für alle, die ihre Finanzen einfach und unkompliziert verwalten möchten! 🧮

 

3. Verantwortungsbewusstsein lernen

Es kann schon mal vorkommen, dass dein Kind sein ganzes Geld gleich verprasst. Wenn auf einmal nichts mehr übrig ist, merkt es schnell, dass es sich das Geld vielleicht besser einteilen sollte. So lernen Kinder, was mit wie viel Geld möglich ist und warum Sparen und Verzichten sich auch manchmal lohnen können. 💡

 

Ab wann sollten Kinder Taschengeld bekommen?

 

Ab einem Alter von 4‒5 Jahren, spätestens aber ab der Einschulung lohnt es sich, dem Kind eine kleine Menge Geld pro Woche oder Monat zur Verfügung zu stellen. 🪙 

Zahle das Geld immer zur gleichen Zeit aus, damit dein Kind nicht danach fragen muss. Das kann zum Beispiel für Grundschulkinder, die noch nicht so gut planen können, einmal pro Woche sein. Ab 10 Jahren ist Kindern auch schon eine langfristige Planung zuzutrauen und sie können monatlich Geld bekommen. 📅 

Für Grundschulkinder funktioniert Bargeld am besten, um mit eigenen Augen nachvollziehen zu können, wie das Geldausgeben funktioniert. 💶 

Wenn das Kind älter wird, kann es auch ein eigenes Bankkonto bekommen, um das Konzept von digitalem Banking besser zu verstehen. Und um zu lernen, dass wir das Geld nicht einfach unbegrenzt aus dem Automaten ziehen können. 🏦

Wir empfehlen dir ein digitales Bankkonto von N26. Damit kann dein Kind sein Geld transparent, sicher und zu 100 % mobil verwalten und lernt gleichzeitig, wie Onlinebanking in einer zunehmend digitalen Welt funktioniert! 👍

Wie viel Taschengeld Kinder, abhängig vom Alter, bekommen sollten, erfährst du jetzt: ⬇️

 

Wie viel Taschengeld sollte mein Kind bekommen?

 

Du fragst dich vielleicht: Wie viel Taschengeld ist für Kinder mit 8 Jahren angemessen? Und was sollte mein 12-jähriges Kind an Taschengeld bekommen? 🤔

An dieser Tabelle vom Jugendamt kannst du dich orientieren, falls du dir bei der Menge des Geldes nicht sicher bist: ⬇️

Alter des Kindes

Empfohlenes Taschengeld

4 – 5 Jahre

1 Euro ‒ 2 Euro pro Woche

6 ‒ 7 Jahre

2 Euro – 3 Euro pro Woche

8 – 9 Jahre

3 Euro – 4 Euro pro Woche

10 – 11 Jahre

16 Euro – 18 Euro pro Monat

12 – 13 Jahre

22 Euro – 25 Euro pro Monat

14 – 15 Jahre

30 Euro – 35 Euro pro Monat

16 – 17 Jahre

45 Euro – 55 Euro pro Monat

18 Jahre

75 Euro pro Monat

 

Die Höhe des Taschengeldes hängt vom Alter ab ‒ und nicht etwa davon, ob sich das Kind gut benimmt. Von Kürzungen des Taschengeldes als Bestrafung oder Belohnung von gutem Verhalten durch Taschengelderhöhung raten wir ab! Das Geld hat mit dem Verhalten deines Kindes nichts zu tun! 🚫

Diese Tabelle ist als Orientierung gedacht und du kannst die Beträge natürlich nach deinen eigenen Vorstellungen abwandeln. Außerdem ist es sinnvoll, sich mit anderen Eltern auszutauschen, wie viel Taschengeld deren Kinder bekommen. So vermeidest du auch “Anna bekommt aber viel mehr als ich”-Diskussionen. ❌ 💬 

Wenn du dem Kind nicht so viel Geld bieten kannst, versuche nicht, an anderen Ecken zu sparen.  Sprich das Thema stattdessen offen an ‒ denn so gewährst du deinem Kind Einblick in die privaten Finanzen der Familie, wie viel Geld euch zur Verfügung steht und welche Anschaffungen wirklich notwendig sind. 👪

 

Was muss vom Taschengeld alles bezahlt werden?

 

Wie viel Taschengeld dein Kind bekommt, hängt natürlich auch davon ab, was davon alles bezahlt werden soll. Und das solltet ihr am besten ganz individuell absprechen. 🤝 

Normalerweise sollten Kinder notwendige Dinge wie Schulhefte, Kleidung oder Essen nicht selbst bezahlen müssen. Wenn es aber unbedingt ein besonderes Shampoo oder Süßigkeiten aus dem Kiosk sein müssen, kann das Kind sich das vom Taschengeld selbst kaufen. 🤗

Wichtig ist, dass du deinem Kind die Entscheidung überlässt, wofür es das Geld ausgeben möchte. Auch wenn du den Kauf vielleicht nicht zu 100 % befürwortest ‒ dein Kind muss lernen, eigene Erfahrungen mit dem Geld zu machen. 👍

Gerade wenn dein Kind das Geld zu schnell ausgibt: Lass es durch seine Fehler lernen! Gib ihm kein zusätzliches Geld, sondern sprecht darüber, was vielleicht schiefgelaufen ist und appelliere an dein Kind, sich beim nächsten Kauf etwas mehr Gedanken zu machen. ☝️ 

Unterstütze und berate dein Kind, indem du ihm aufzeigst, wie lange es zum Beispiel für das neue Spiel, das es sich zum Geburtstag wünscht, sparen müsste. 👀 

Auch mit einem eigenen Girokonto von N26 lernt dein Kind, seine Finanzen im Blick zu behalten und zu sparen. Mit dem innovativen Insights-Feature von N26 werden die Ausgaben dem Einkommen gegenübergestellt und dein Kind lernt, sich sein Geld besser einzuteilen und intelligent vorauszuplanen. Mit N26 Spaces kann es außerdem Sparziele festlegen und mit nur ein paar Klicks Geld für seine Wunschanschaffungen beiseite legen. 👍

Perfekt, um einen verantwortungsvollen Umgang mit Geld zu lernen und das eigene Einkommen an die individuellen Bedürfnisse und Wünsche anzupassen! 😍

Eigenverantwortung und Pflichtgefühl sind nicht nur bei Geldangelegenheit wichtig, sondern haben positive Auswirkungen auf das ganze Leben! Deshalb legen unsere Nachhilfelehrer in den Nachhilfestunden großen Wert darauf, dass dein Kind Verantwortungsbewusstsein und Selbstständigkeit lernt. Lege den Grundstein für eine erfolgreiche Zukunft deines Kindes und buche gleich eine kostenlose Probestunde! 🧑‍🏫 🚀

 

gs_tutor_wheel04

Buche eine gratis Nachhilfestunde @GoStudent

Jetzt buchen